Transzendentaler Antirealismus

Grundlagen einer Erkenntnistheorie ohne Wissenstranszendenz

Quellen und Studien zur Philosophie Band 106

Matthias Wille

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 252.00
Fr. 252.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 252.00

Accordion öffnen
  • Transzendentaler Antirealismus

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 252.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 213.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die meisten modernen Epistemologien benutzen zur Formulierung ihrer Problemexpositionen wissenstranszendente Standpunkte. Damit verstossen sie gegen Sinnbedingungen philosophischen Argumentierens, deren Einhaltung bereits von Kant gefordert wurde. Die vorliegende Untersuchung erarbeitet im Detail die sinn- und sprachkritischen sowie bedeutungstheoretischen Grundlagen einer Erkenntnistheorie, die einzig auf Wissbarkeit verpflichtet ist. Dies umfasst im Einzelnen die Bereitstellung einer Theorie epistemologischer Präsuppositionen, einer antirealistischen Bedeutungstheorie, einer transzendentalphilosophischen Sprach- und Kategorientheorie und einer Theorie des epistemologischen Gedankenexperiments. Diese systematische Grundlegung wird begleitet durch die Aufbereitung der einschlägigen philosophischen Problemgeschichten. Mit diesem Ansatz gelingt nicht nur eine konzise Reformulierung und Lösung des Aussenweltproblems, sondern darüber hinaus eine leistungsstarke sprachkritische Interpretation von Kants Kritik der reinen Vernunft.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 17.11.2011
Verlag De Gruyter
Seitenzahl 665
Maße (L/B/H) 23.6/16/4.2 cm
Gewicht 1149 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-026386-2

Weitere Bände von Quellen und Studien zur Philosophie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0