Handlungszentrierung

Ein Konzept für den Geographieunterricht

Volker Schmidt

Schulbuch (Kunststoff-Einband)
Schulbuch (Kunststoff-Einband)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Handlungszentrierung ist ein Leitbegriff sowohl der konstruktivistischen Geographie als auch ihrer Didaktik. Der Fokus wird dabei auf die Diskurse, das Handeln und die Handlungslogiken der Akteure in situativen Kontexten sowie auf deren Raumrepräsentationen und -konstruktionen gelegt. Im Unterricht handeln Schülerinnen und Schüler selbst diskursiv: Sie produzieren „Raum“, sie lernen, mit divergierenden Problemwahrnehmungen und -deutungen umzugehen und diese ergebnisoffen zu bearbeiten. Dieser Band lädt ein zu einer handlungszentrierten Erweiterung des geographischen Blicks. Er zeigt anschaulich, wie sich der Umgang mit dem alltäglichen Geographie-Machen und der Vielfalt und Wandelbarkeit der Weltbindungen didaktisch umsetzen lässt.

Volker Schmidtke, geb. 11.10.1942. 1971/72 Assistent am Geogr. Institut der Universität Köln. Seit 1973 Gymnasiallehrer für Geographie, Geschichte und (zeitweise) Politik/Sozialwissenschaften, ebenfalls in Köln. Seit 1974 in der Lehrerausbildung tätig, als Fachleiter für Geographie am Studienseminar Köln und seit 1994 dort auch als Hauptseminarleiter. 15 Jahre aktiv in der Organisation und Leitung von Fortbildungsveranstaltungen für Gymnasiallehrer in NRW. Einige Veröffentlichungen für die Geographiedidaktik; zuletzt Mitarbeiter an „Eckpunkte einer modernen Geographiedidaktik“ von Tilman Rhode-Jüchtern. Pensioniert seit 2006.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 15.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89974-736-2
Reihe Kleine Reihe - Geographie
Verlag Wochenschau
Maße (L/B/H) 18.8/11.5/0.7 cm
Gewicht 81 g
Auflage 1
Unterrichtsfächer Geographie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Vorbemerkung und Klärung des Ansatzes

    1. Das Konzept des Buchs

    2. Handlungsorientierung als allgemeines Unterrichtsverfahren

    3. Handlungszentrierung als geographiedidaktisches Konzept

    4. Denkfiguren der Handlungszentrierung in der „Neuen Kulturgeographie“
    – Kontextualität
    – Pfadabhängigkeit
    – Kontingenz

    5. Hinweise für das didaktische Denken im handlungszentrierten Unterricht

    6. Abriss einer möglichen Konkretisierung am Beispiel des Themas „Tourismus in Ägypten/Kreuzfahrt auf dem Nil“

    Literatur