Warenkorb
 

Der reichste Mann von Babylon

Erfolgsgeheimnisse der Antike. Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit

(2)
Babylon wurde zur wohlhabendsten Stadt des Altertums, weil seine Bewohner den Wert des Geldes schätzten und solide wirtschaftliche Grundregeln bei der Schaffung von Vermögen, beim Sparen und bei der Anlage zur weiteren Geldvermehrung befolgten. Die Gleichnisse von Bansir, dem Wagenbauer, oder von der Mauer von Babylon und viele andere geben diese noch immer aktuellen Grundregeln weiter. Auf bestechend einfache und anschauliche Weise zeigen sie, wie man gekonnt mit Geld umgeht, sich seine Wünsche erfüllt und die Unabhängigkeit und den Erfolg erlangt, von denen andere nur träumen. Die bestechend einfachen Parabeln hauchen dem Thema Geld Leben und Faszination ein. „The Richest Man in Babylon“ erschien erstmals 1926 und fand bis heute Millionen von begeisterten Lesern.

George S. Clasons zehn unterhaltsame Parabeln über Geld und Reichtum aus Babylon, dem versunkenen Finanzzentrum der antiken Welt, lassen sich problemlos auf die heutige Zeit übertragen und haben nichts von ihrer Bedeutung verloren.

Portrait
George S. Clason, geboren 1874 in Louisiana, studierte an der Universität von Nebraska, diente der US-Army im Spanisch-Amerikanischen Krieg und wurde danach Verleger.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 206
Erscheinungsdatum 01.01.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-16383-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,2/12,6/2 cm
Gewicht 201 g
Originaltitel The Richest Man in Babylon
Übersetzer Antoinette Gittinger
Verkaufsrang 2.927
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 22.05.2018

Es wird die Geschichte eines Mannes vom alten Babylon erzählt, der vom grossen Geld träumt. Wie er reich werden kann erfährt er von dem ?Reichsten Mann in Babylon?. Zwar ist die Geschichte fiktiv, doch basiert sie -und das macht es neben den so wertvollen Ratschlägen auch so faszinierend- auf realen... Es wird die Geschichte eines Mannes vom alten Babylon erzählt, der vom grossen Geld träumt. Wie er reich werden kann erfährt er von dem ?Reichsten Mann in Babylon?. Zwar ist die Geschichte fiktiv, doch basiert sie -und das macht es neben den so wertvollen Ratschlägen auch so faszinierend- auf realen sumerischen Keilschriften von vor 5000 Jahren. Die Hauptfigur geht auf einen ehemaligen Sklaven zurück, der seine Geschichte knapp in Form eines Tagebuchs in Stein gemeisselt hat. Man möchte gar nicht die Motivation erwähnen, die einem beim Lesen einer solchen Geschichte überkommt :)

Einfach, verständlich und äußerst wirkungsvoll
von Alicja aus Linz am 29.04.2008

George S. Clason ist keinesfalls ein Literat - aber das hat er von sich auch nie behauptet. Dafür hat er ein ebenso einfaches wie geniales Konzept in Buchform gepackt, das jedem helfen kann, seine Schulden loszuwerden und ein Vermögen aufzubauen. Um die Zeitlosigkeit seiner Idee zu unterstreichen, handeln die kurzen... George S. Clason ist keinesfalls ein Literat - aber das hat er von sich auch nie behauptet. Dafür hat er ein ebenso einfaches wie geniales Konzept in Buchform gepackt, das jedem helfen kann, seine Schulden loszuwerden und ein Vermögen aufzubauen. Um die Zeitlosigkeit seiner Idee zu unterstreichen, handeln die kurzen Geschichten, die vom richtigen Umgang mit Geld (pardon, laut Buch "Gold") handeln, im antiken Babylon. Und wenn man von sprachlichen Stolpersteinchen absieht und der Tatsache, dass der Autor anno 1926 (da erschien das Buch zum ersten Mal) für heutige Begriffe nicht immer politisch korrekt war, liest sich das Buch auch flüssig und fesselt einen. Doch vor allem bringt es einen dazu, über sein Verhältnis zu Geld nachzudenken und erklärt einem, wie man - völlig unabhängig von Ort, Zeit und Profession - ein Vermögen anhäufen kann. Und die Methode funktioniert! Fazit: Wer die Vorschläge befolgt, kommt binnen kürzester Zeit raus aus der Schuldenfalle und rauf auf den Finanzpolster.