Schau heimwärts, Engel!

Eine Geschichte vom begrabenen Leben

Thomas Wolfe

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Schau heimwärts, Engel!

    Rowohlt Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Rowohlt Taschenbuch
  • Schau heimwärts, Engel

    Books on Demand

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 17.90

    Books on Demand
  • Schau heimwärts, Engel

    Penguin

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Penguin
  • Schau heimwärts, Engel (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 55.90

    Henricus (Großdruck)

gebundene Ausgabe

ab Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Schau heimwärts, Engel

    Books on Demand

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 31.90

    Books on Demand
  • Schau heimwärts, Engel!

    Rowohlt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Rowohlt
  • Schau heimwärts, Engel (Neuübersetzung 2009)

    Manesse

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 42.90

    Manesse
  • Schau heimwärts, Engel (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 67.90

    Henricus (Großdruck)

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 8.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Romanhandlung setzt zwei Generationen vor der Geburt Eugenes mit derAnkunft des Engländers Gilbert Gaunt in Baltimore 1837 ein. Gaunt, derseinen Nachnamen nun in Gant umändert, heiratet eine junge Witwe, wirdVater von fünf Kindern und erliegt schliesslich einem Schlaganfall. Nachder lakonischen Schilderung seines Lebens wendet sich Wolfe dem Schicksalseines zweiten Sohnes Oliver zu. Oliver bemerkt eines Tages, als er dieWerkstatt eines Steinmetzes passiert, einen grossen gemeisselten Engel. Ererkennt seine Profession und beginnt eine Ausbildung als Steinmetz. Nachdem frühen Tod seiner Frau Cynthia zieht es ihn nach Altamont in NorthCarolina, er lernt die lebensfrohe Eliza Pentland kennen und heiratet sie.Gleich ihren Geschwistern neigt auch Eliza, durch ihre Armutserfahrungnach dem Bürgerkrieg traumatisiert, zu einem übersteigerten Bedürfnis,Besitz anzusammeln. Eliza bringt zehn Kinder zur Welt, von denen drei nochim Säuglingsalter sterben. 1885 wird ihr ältester Sohn Steve geboren. Esfolgen Daisy, Helen und 1892 das Zwillingspaar Grover und Ben. Zwei Jahredarauf kommt Luke zur Welt. Eugene, das jüngste Kind, wird 1900 geboren.Wie seine älteren Geschwister leidet auch Eugene unter den Alkoholexzessenseines Vaters und unter den massiven Auseinandersetzungen zwischen denEltern. Während Steve sich unter den gewaltsamen Zusammenstössen zum impertinentenGammler entwickelt und Daisy hinter ihrem scheuen und sanftmütigen Auftreteneine Neigung zur Bösartigkeit erkennen lässt, gerät Helen zunehmend inKonflikt mit der Mutter. Sie schlägt sich auf die Seite des Vaters undbeginnt, ihn wie ein Kind zu umsorgen. Luke, den die Familie >>den Selbstlosenund Grosszügigen>fremden, begrabenen Leben<<, begleitet ihn noch, alser Altamont längst verlassen hat, um an der Universität in Pulpit Hillzu studieren. Am Ende des Romans erklärt ihm sein inzwischen verstorbenerBruder Ben in einer Vision, dass die Antwort auf sein Sehnen in ihm selbstverborgen liegt. Doch seine Botschaft erreicht Eugene nicht. Als er inder Schlussszene an den steinernen Engeln seines Vaters vorübergeht, ister entschlossen, sein Glück in der Ferne zu finden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 711
Erscheinungsdatum 01.10.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-13418-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19.3/12.2/3 cm
Gewicht 408 g
Originaltitel Look Homeward, Angel! A Story of the Buried Life
Auflage 10. Neuausg.
Übersetzer Hans Schiebelhuth
Verkaufsrang 53259

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Wolfe, Schau heimwärts, Engel
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.02.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine amerikanische Familiengeschichte, erstmals erschienen 1929. Jetzt in der Neuübersetzung mit vielen Anmerkungen als Taschenbuch. Die Familie Gant: Vater, Mutter und mehrere Kinder spiegeln in ihren Geschichten das Amerika bzw. die Welt zu Wolfes Zeiten. Der jüngste Sohn, Eugene, erzählt die Geschichte. Und voller Bewunderung... Eine amerikanische Familiengeschichte, erstmals erschienen 1929. Jetzt in der Neuübersetzung mit vielen Anmerkungen als Taschenbuch. Die Familie Gant: Vater, Mutter und mehrere Kinder spiegeln in ihren Geschichten das Amerika bzw. die Welt zu Wolfes Zeiten. Der jüngste Sohn, Eugene, erzählt die Geschichte. Und voller Bewunderung erkenne ich beim Lesen, wie kunstvoll sie sich kreisförmig, spiralförmig vom kleinsten Detail bis zur größten Übersicht ( von Geschehnissen und Gefühlen) bewegt. Für mich einer der wichtigsten und schönsten Romane der Weltliteratur!!

vielleicht einer der amerikanischsten Romane in Neuübersetzung!
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 11.12.2010
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein unbeschreiblich reiches Buch: sowohl die Lebensgeschichte Eugenes, des jüngsten Sprosses der Gants, als die sehr amerikanische Familiengeschichte an sich verdient durch die neue Übersetzung volle Aufmerksamkeit. Hier hat die frische, junge Sprache der Gegenwart einen versunkenen Schatz von 1929 wieder sichtbar gemacht! Versä... Ein unbeschreiblich reiches Buch: sowohl die Lebensgeschichte Eugenes, des jüngsten Sprosses der Gants, als die sehr amerikanische Familiengeschichte an sich verdient durch die neue Übersetzung volle Aufmerksamkeit. Hier hat die frische, junge Sprache der Gegenwart einen versunkenen Schatz von 1929 wieder sichtbar gemacht! Versäumen Sie nicht, die Leseprobe runterzuladen und lassen sie sich durch Opulenz verführen!

Große amerikanische Literatur
von Lorenz Laudenberg aus Bergisch Gladbach am 21.09.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als Thomas Wolfe (1900- 1938) im Alter von 38 Jahren starb, hinterließ er nur den Bruchteil eines auf mehrere Bände angelegten, sprachgewaltigen Werks. Erfolglos als Dramatiker verstand er " Schau heimwärts, Engel" als Anfang einer romanhaften Autobiographie, die man als Bildungsroman bezeichnen kann. Wir begleiten den jungen ... Als Thomas Wolfe (1900- 1938) im Alter von 38 Jahren starb, hinterließ er nur den Bruchteil eines auf mehrere Bände angelegten, sprachgewaltigen Werks. Erfolglos als Dramatiker verstand er " Schau heimwärts, Engel" als Anfang einer romanhaften Autobiographie, die man als Bildungsroman bezeichnen kann. Wir begleiten den jungen Eugene Gant durch seine Jugendjahre, in denen er, aufwachsend in einer großen Familie im Süden der USA, trotzdem meist sich selbst überlassen bleibt. Aufmerksam und detailliert schildert er seine Beziehungen zu den Menschen, beobachtet und beschreibt genau seine Umgebung. Dieser großartige, farbige Bilderbogen beeindruckt um so mehr, als dass er mit sprachlicher Brillanz, in einer intensiven, lyrischen Sprache geschrieben ist. Wie so oft bei großen Werken der Literatur war der Roman zunächst heftig umstritten, von der Kritik anerkannt erst kurz vor dem frühen Tod des Autors. Was bleibt, ist ein Werk von großer sprachlicher Intensität, das indirekt auch die seelische Verfassung des amerikanischen Volkes seiner Zeit beschreibt.


  • Artikelbild-0