Safranerde

Roman aus Ägypten

LP Band 36

Edwar al-Charrat

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

In "Safranerde" erzählt Edwar al-Charrat, einer der Begründer der modernen ägyptischen Literatur, die Geschichte der Kindheit und Jugend eines koptischen Jungen im kosmopolitischen Alexandria der dreissiger und vierziger Jahre.

Edwar al-Charrat, geboren 1926 in Alexandria. Nach dem Studium der Jurisprudenz war er in verschiedenen Berufen tätig, lange Zeit als zweiter Generalsekretär bei der 'Solidaritätsorganisation Afro-Asiatischer Völker' und bei der 'Afro-Asiatischen Schriftstellervereinigung'. Edwar al-Charrat hat zahlreiche Romane, Kurzgeschichtensammlungen und Bände mit Gedichten veröffentlicht. Daneben ist er seit den sechziger Jahren als Förderer neuer literarischer Richtungen in Ägypten aufgetreten, die er selbst unter dem Begriff 'Neue Sensibilität' zusammenfasst.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 259
Erscheinungsdatum 01.01.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85787-636-3
Verlag Lenos
Maße (L/B/H) 18.7/11.5/1.6 cm
Gewicht 204 g
Auflage 1
Übersetzer Hartmut Fähndrich

Weitere Bände von LP

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Ägypten in den 30-iger Jahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Heilbrunn am 13.08.2009

Edwar al-Charrats Roman „Safranerde“ erzählt Episoden aus Kindheit, Jugend und frühem Erwachsenenalter des Kopten Michael Kaldas, der mit seiner Familie in Alexandria lebt. Der Roman entführt Sie in das Ägypten der 30er und 40er Jahre – kommen Sie mit in eine unbekannte Welt voller Verwicklungen und sinnlicher Eindrücke. Auch o... Edwar al-Charrats Roman „Safranerde“ erzählt Episoden aus Kindheit, Jugend und frühem Erwachsenenalter des Kopten Michael Kaldas, der mit seiner Familie in Alexandria lebt. Der Roman entführt Sie in das Ägypten der 30er und 40er Jahre – kommen Sie mit in eine unbekannte Welt voller Verwicklungen und sinnlicher Eindrücke. Auch ohne Vorkenntnisse der arabischen Kultur ist Safranerde ein literarischer Genuss, der dem Leser einen Einblick in die Jugend innerhalb eines für die europäische Kultur fremden Landes bietet und dies mit einer unglaublichen Einfühlsamkeit tut.


  • Artikelbild-0