Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

Alle Farben des Schnees

Senter Tagebuch

(1)
Wie lebt es sich an einem Sehnsuchtsort?

Ferienorte sind flüchtige Heimat. Oft verbinden sie sich mit dem Wunsch für immer bleiben zu können. Und doch reisen wir ab. In der Regel. Die Reporterin und Romanautorin Angelika Overath hat sich, zusammen mit ihrem Mann und dem jüngsten Sohn aufgemacht, aus einem Traum Realität werden zu lassen. Die Familie ist nach Sent ins Unterengadin gezogen. Ihr Buch erzählt, wie sich Wahrnehmungen und Lebensweise ändern, wenn das Feriendorf in den Bergen zum festen Wohnort wird.
Portrait
Angelika Overath wurde 1957 in Karlsruhe geboren. Sie arbeitet als Reporterin, Literaturkritikerin und Dozentin und hat die Romane „Nahe Tage“, „Flughafenfische“ und "Sie dreht sich um" geschrieben. "Flughafenfische" wurde u.a. für den Deutschen und Schweizer Buchpreis nominiert. Für ihre literarischen Reportagen wurde sie mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Sent, Graubünden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 10.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74418-3
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,2 cm
Gewicht 237 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 9.543
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Muss
von Der Bücherwurm aus Österreich am 21.09.2012

Wenn man, so wie ich, Graubünden, und hier vor allem das Unterengadin, liebt, ist diese Buch eine Pflichtlektüre. Zumal ich vor ein paar Wochen im Unterengadin war. Das Buch kann nur jedem empfohlen werden. Es schildert Land und Leute in liebevoller Weise. Wer das Engadin noch nicht kennt,... Wenn man, so wie ich, Graubünden, und hier vor allem das Unterengadin, liebt, ist diese Buch eine Pflichtlektüre. Zumal ich vor ein paar Wochen im Unterengadin war. Das Buch kann nur jedem empfohlen werden. Es schildert Land und Leute in liebevoller Weise. Wer das Engadin noch nicht kennt, dem sei es an's Herz gelegt. Auf jeden Fall wird Sent für mich bei meiner nächsten Fahrt in's Unterengadin ein fixer Programmpunkt sein.Ein Kompliment der Autorin.