Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Sommerhaus mit Swimmingpool

Roman

Diesem Hausarzt ist nichts heilig, auch nicht seine Familie – der neue Roman von Herman Koch
Marc Schlosser ist Hausarzt in Amsterdam. Als einer seiner Patienten, der berühmte Schauspieler Ralph Meier, stirbt, muss er sich wegen eines möglichen Kunstfehlers vor der Ärztekammer verantworten. Doch war es wirklich ein Kunstfehler? Oder hat das alles vielleicht mit den Geschehnissen im Ferienhaus zu tun, in dem beide Familien den letzten Sommer verbrachten?
Zwei heranwachsende Töchter hat Marc Schlosser, Lisa und Julia. Und eine attraktive Frau, Caroline. Als sein Patient Ralph Meier, selbst verheiratet und Vater zweier jugendlicher Söhne, ihn und seine Familie einlädt, sie im Sommer ein paar Tage in ihrem Ferienhaus in Frankreich zu besuchen, klingt das zunächst wie eine gute Idee. Erst jetzt, nach Ralphs Tod, anderthalb Jahre nach den gemeinsamen Urlaubstagen, treten die Verwerfungen zwischen den beiden Familien allmählich zutage, und der Leser fiebert atemlos jeder weiteren Enthüllung entgegen.
»Sommerhaus mit Swimmingpool« ist ein hoch spannendes, meisterlich konstruiertes Familiendrama, in dem Vaterinstinkte, sexuelle Macht und Heuchelei eine grosse Rolle spielen. Mit scharfem Witz und genialer Beobachtungsgabe legt Koch gesellschaftliche und familiäre Risse bloss und erschafft mit Marc Schlosser den wohl abgründigsten Hausarzt der jüngeren Literatur.
Rezension
»[...] ein spannendes Familiendrama mit einer Erzählstimme voller Witz, Wut und bösen Gefühlen – ein Thriller, der literarischen Mehrwert besitzt und moralische Fragen aufwirft.«
Portrait
Herman Koch, geboren 1953 in Arnhem, hatte seinen internationalen Durchbruch mit seinem Roman »Angerichtet« (2010), der in 37 Sprachen übersetzt wurde und in vielen Ländern auf der Bestsellerliste stand, auf der SPIEGEL-Bestsellerliste genauso wie in den Top Ten der New York Times. »Angerichtet« wurde unter dem Titel „The Dinner“ mit Richard Gere und Laura Linney fürs Kino verfilmt. Bei Kiepenheuer & Witsch erschien zuletzt seine Novelle »Einfach leben«.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462305166
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1542 KB
Übersetzer Christiane Kuby
Verkaufsrang 9.176
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
29
12
1
0
0

psychologische Abgründe
von maleur aus Berlin am 02.06.2017

Marc Schlosser ist Hausarzt und verbringt den Urlaub mit seiner Familie im französischen Sommerhaus des Schauspielers Ralph Meier und dessen Familie. Die Ereignisse dieses Urlaubs haben ungeahnte Folgen. Die Geschichte wird ausschließlich aus der Sicht des Erzählers Marc Schlosser betrachtet. Sie ist in Kapitel unterteilt. Der Schreibstil ist umgangssprachlich... Marc Schlosser ist Hausarzt und verbringt den Urlaub mit seiner Familie im französischen Sommerhaus des Schauspielers Ralph Meier und dessen Familie. Die Ereignisse dieses Urlaubs haben ungeahnte Folgen. Die Geschichte wird ausschließlich aus der Sicht des Erzählers Marc Schlosser betrachtet. Sie ist in Kapitel unterteilt. Der Schreibstil ist umgangssprachlich und locker. Die Geschichte wird nicht chronologisch erzählt. Es wechseln Gegenwart und Erinnerungen. Der Roman beinhaltet im Kern die Ereignisse im Sommerhaus bei dem „befreundeten“ Ehepaar Meier, dass sich zu einem Familiendrama entwickelt. Aber auch die Alltagssituation des Arztes wird reflektiert. Marc Schlosser betrachtet seine Praxis als Hausarzt eher als Job als Berufung. Die Sicht auf die Patienten und deren Körper ist zynisch. Aber auch die Betrachtungsweise auf zwischenmenschliche Beziehungen, wie Liebe, Sex, Ehe und Freundschaft ist schonungslos sarkastisch und frei von jeder political correctness. Das macht den Protagonisten nicht gerade sympathisch, aber den Roman mit seinen psychologischen Abgründen und seiner schonungslosen Direktheit ausgesprochen interessant. Am Ende löst sich zwar vieles auf, einiges bleibt aber offen. Und so hat mich auch dieses Buch von Herrn Koch noch einige Tage inhaltlich beschäftigt. Wenn ein Buch so etwas schafft, kann es gar nicht schlecht sein.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wunderbar wie Koch die dunkle Seite seines ansonsten angepassten Protagonisten lebendig werden lässt. Da hat man beim Lesen so viel Vergnügen, dass man nicht mehr aufhören kann!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Bitterböse und verdammt packend geschrieben. Der Arzt dein Freund und Helfer ? Was zu beweisen wäre ….