Warenkorb
 

Das Marmorne Paradies

METRO 2033-Universum-Roman

METRO 2033 Band 6

Ein furchtbarer Krieg hat die Erde in Schutt und Asche gelegt, die wenigen Überlebenden haben sich in den Schächten der Moskauer U-Bahn eine neue Existenz aufgebaut. Doch wenn auch dieser letzte Zufluchtsort nicht mehr sicher ist, müssen sich die Moskauer erneut auf eine Reise ins Ungewisse begeben ...
Portrait
Sergej Kusnezow, 1971 geboren, lebt und arbeitet in Moskau. Im Hauptberuf Bereichsleiter einer grossen Industrieholding, schreibt er in seiner Freizeit fantastische Romane und ist Sprecher für Audiobücher. 2006 erschien seine erste Anti-Utopie "Polygon".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.12.2011
Sprache Deutsch, Russisch
EAN 9783641079079
Verlag Random House ebook
Originaltitel Metro-Universum: The Marble Paradise
Dateigröße 856 KB
Übersetzer Anja Freckmann
eBook
eBook
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von METRO 2033

  • Band 1

    17857508
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (66)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 2

    33691365
    Im Tunnel
    von Sergej Antonow
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 3

    44401703
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 4

    30693856
    Die Reise ins Licht
    von Andrej Djakow
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 6

    30693873
    Das Marmorne Paradies
    von Sergej Kusnezow
    (5)
    eBook
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 16

    33179039
    Die Reise in die Dunkelheit
    von Andrej Djakow
    (4)
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 23

    35427706
    Die Wurzeln des Himmels
    von Tullio Avoledo
    (3)
    eBook
    Fr.14.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Die Reise geht weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In seinem epochalen Erstlingswerk „METRO 2033“ ging Dmitry Gluckhovsky davon aus dass in einer nicht allzu fernen Zukunft ein Nuklearkrieg große Teile der Welt unbewohnbar gemacht hat. Die Menschen, die es noch gibt, haben sich in das U-Bahn System der Städte zurückgezogen und warten darauf, dass die radioaktiv verstrahlte Oberf... In seinem epochalen Erstlingswerk „METRO 2033“ ging Dmitry Gluckhovsky davon aus dass in einer nicht allzu fernen Zukunft ein Nuklearkrieg große Teile der Welt unbewohnbar gemacht hat. Die Menschen, die es noch gibt, haben sich in das U-Bahn System der Städte zurückgezogen und warten darauf, dass die radioaktiv verstrahlte Oberfläche wieder bewohnbar wird. Im russischen Original, und kurze Zeit später in der deutschen Übersetzung, ein gewaltiger Erfolg, hat der Autor nun veranlasst, dass andere russische Autoren, in der von Ihm geschaffenen Welt, Romane verfassen. Sergej Kuznezkow hat nun den zweiten Ableger in der „METRO 2033“ Romanserie verfasst. Er gleicht, im Gegenzug zum Vorgänger „Die Reise ins Licht“, wieder mehr dem Ursprungsthema. Sehr sehr Düster, aber immer wieder auch etwas Hoffnung kommt auf. Eine solide Weiterentwicklung, die jedoch nicht ganz an das Original herankommt.

Grundsolides Sequel...
von Chris aus der Schweiz am 29.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Style gleicht wieder etwas mehr dem Ursprungsroman "Metro 2033": Düster, Melamcholisch, aber trotzdem auch ein wenig Hoffnungsvoll. Für meinen Geschmack ist diese Geschichte etwas leichtere Kost als "Die Reise ins Licht". Es liest sich etwas flüssiger. Und ist, meiner Meinung nach, auch etwas spannender. Durchaus sehr ... Der Style gleicht wieder etwas mehr dem Ursprungsroman "Metro 2033": Düster, Melamcholisch, aber trotzdem auch ein wenig Hoffnungsvoll. Für meinen Geschmack ist diese Geschichte etwas leichtere Kost als "Die Reise ins Licht". Es liest sich etwas flüssiger. Und ist, meiner Meinung nach, auch etwas spannender. Durchaus sehr lesenswert; vor allem dann, wenn man die beiden Metro "Hauptromane" gelesen hat. Ich finde es bezeichnend, wie diese anderen Autoren es immer wieder schaffen, ihre Sichtweise der Dinge so nah anzugliedern.

Melancholisch und düster
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 20.02.2012

„Das marmorne Paradies“ ist der bereits zweite in Deutschland erschienene Metroversumroman basierend auf Dmitry Glukhovskys Welt. Nach St. Peterburg spielt der Roman diesmal in einem Vorort von Moskau und es geht um eine kleine Familie welche nach Experimenten eines Wissenschaftlers stark verstrahlt ist, aber trotz der Widric... „Das marmorne Paradies“ ist der bereits zweite in Deutschland erschienene Metroversumroman basierend auf Dmitry Glukhovskys Welt. Nach St. Peterburg spielt der Roman diesmal in einem Vorort von Moskau und es geht um eine kleine Familie welche nach Experimenten eines Wissenschaftlers stark verstrahlt ist, aber trotz der Widrichkeiten einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat. Eines Tages sind die Spezialmedikamente der Eltern aufgebraucht und die Mutter liegt auf dem Sterbebett. Doch plötzlich erscheint am Horizont ein Hoffnungsschimmer, denn der totgeglaubte Wissenschaftler scheint tatsächlich in der Moskauer Metro zu sein und könnte eventuell noch die lebensrettenden Medikamente für die Eltern besitzen. Also macht sich eine kleine Gruppe auf nach Moskau um den Wissenschaftler zu suchen… Dieser Roman gleicht wieder eher den Glukhovskybücher in Sachen Düsternis und Melancholie. Zwar gefiel mir „Die Reise ins Licht“ besser, aber trotzdem ist dies ein schöner und unterhaltsamer Metroroman und ich freue mich auf weitere Abenteuer aus diesem Universum.