Literaturprojekt zu tschick

8.-10. Klasse

Hans-Jürgen van der Gieth

(226)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Kopiervorlagen)
Schulbuch (Kopiervorlagen)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Tschick (DAISY Edition)

    1 CD (DAISY-Edition, 2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 18.90

    1 CD (DAISY-Edition, 2011)
  • Tschick

    4 CD (2012)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    4 CD (2012)
  • Tschick

    2 CD (2011)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 25.90

    2 CD (2011)

Hörbuch-Download

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

Kopiervorlagen

Fr. 21.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In „tschick“ erzählt Wolfgang Herrndorf die Geschichte von zwei sehr verschiedenen Jugendlichen. Aus völlig unterschiedlichen Milieus stammend, freunden sie sich an und unternehmen in den Sommerferien eine abenteuerliche Reise mit einem „geliehenen“ Auto durch ein „unbekanntes Deutschland“. Dabei lernen sie viel über sich selbst – aber auch darüber, was das Leben eigentlich ist bzw. sein kann. Rasant und humorvoll geschrieben, hat dieses Buch zurecht den Jugendliteraturpreis des Jahres 2011 erhalten.

Das Buch hat das Zeug, zum Klassiker für die heutigen Jugendlichen zu werden!

Im Literaturprojekt wird das Buch in seinem ganzen Facettenreichtum erfasst und den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Anlässe gegeben, sich mit den Figuren, aber auch mit sich selbst auseinanderzusetzen. Neben Themen wie Freundschaft, Liebe, Sexualität … werden auch gesellschaftlich relevante Fragen nach dem Umgang mit dem Fremden oder die Notwendigkeit von Regeleinhaltung bzw. Regelverstössen bis hin zu kriminellem Verhalten angesprochen.
Vielfältige Methoden versprechen eine lehrreiche und intensive, aber auch viel Lesespass vermittelnde Beschäftigung im Unterrichtf

Produktdetails

Einband Kopiervorlagen
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 06.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86740-369-6
Verlag BVK Buch Verlag Kempen GmbH
Maße (L/B/H) 29.8/21/0.6 cm
Gewicht 200 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 6. Auflage
Klassenstufen 8. Klasse, 9. Klasse, 10. Klasse
Verkaufsrang 4472

Kundenbewertungen

Durchschnitt
226 Bewertungen
Übersicht
148
56
13
3
6

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Berlin zu Beginn der Schulferien: Man kann den Sommer förmlich riechen und möchte selbst dabei sein, obwohl das Leben für die beiden 14-jährigen Protagonisten überhaupt nicht lustig ist. Tschick, der mit seiner Familie aus Rumänien kam, und Maik, dessen Familie keine richtige mehr ist, fahren mit einem „ausgeliehenen“ Lada in Ri... Berlin zu Beginn der Schulferien: Man kann den Sommer förmlich riechen und möchte selbst dabei sein, obwohl das Leben für die beiden 14-jährigen Protagonisten überhaupt nicht lustig ist. Tschick, der mit seiner Familie aus Rumänien kam, und Maik, dessen Familie keine richtige mehr ist, fahren mit einem „ausgeliehenen“ Lada in Richtung Walachei, wo angeblich Tschicks Onkel wohnt. Maik glaubt gar nicht, dass es den Ort gibt und hat überhaupt so seine Zweifel. Aber plötzlich macht die Sache unheimlich Spaß ... Ein wunderbares Buch über Freundschaft.

Tschick- ein Top oder ein Flop?
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Jugendroman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf, geboren 1965, erschien im Jahr 2010. Er umfasst 254 Seiten und ist im Rowohlt Verlag erschienen. Wolfgang Herrndorf hat insgesamt 4 Bücher veröffentlicht. Davon ist „Tschick“ das Vorletzte. Es ist ein Taschenbuch, doch sonst gibt es das auch als Hardcover, eBook, Hörbuch und als... Der Jugendroman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf, geboren 1965, erschien im Jahr 2010. Er umfasst 254 Seiten und ist im Rowohlt Verlag erschienen. Wolfgang Herrndorf hat insgesamt 4 Bücher veröffentlicht. Davon ist „Tschick“ das Vorletzte. Es ist ein Taschenbuch, doch sonst gibt es das auch als Hardcover, eBook, Hörbuch und als Film. Das Buch ist in vielen Ländern bekannt. Es ist in 25 Ländern erhaltbar und wurde in Deutschland schon über 2 Millionen mal verkauft. Selbst in Amerika ist es veröffentlicht worden. Wolfgang Herrndorf schrieb dieses Buch jedoch nicht ohne Grund. Er schrieb es im Bewusstsein, dass er sterben würde, da er an einem Hirntumor litt. Er schrieb das Buch in dem Jahr indem dieser diagnostiziert wurde. Man kann an bestimmten Zügen auch seine Lage erkennen, da er zum Beispiel oft genug das Thema des vergänglichen Lebens einbrachte und das ganze Buch davon handelt, dass man sein Leben genießen sollte. Zudem identifizierte er sich auch mit Absicht oft in Maik, dem Hauptcharakter, indem er Zeiten seines eigenes Lebens einbrachte. Der Jugendroman handelt von einem Jungen mit einem Leben, das er nicht mag. Er hat alles was er im materiellen Sinne braucht, dich ihm fehlt Liebe und Rücksicht. Als er dann jedoch Tschick kennenlernt, verändert sich sein Leben vollkommen. Nichts ist mehr wie zuvor. Tschick ist ein Junge mit schlechten Verhältnissen weshalb er zum Beispiel zunächst nicht gerade gut erscheint. An seinen Charakterzügen merkt man jedoch, dass es wirklich an seiner Umgebung liegt und nicht unbedingt an ihm. Er sucht nach Freunden, Spaß und besseren Dingen. Maik hat eher Vertrauensprobleme und ist wegen seiner seelischen Schmerzen zurückhaltend. Man merkt jedoch, dass er unbedingt geliebt werden möchte. Man kann den Roman sehr schnell durchlesen, da es wirklich Spaß macht ihn zu lesen. Wolfgang Herrndorf hat die Jugendsprache wirklich sehr gut vermittelt, weshalb man nie das Gefühl hat, dass das Buch langweilig ist. Der Jugendroman ist meiner Meinung nach auch sehr spannend. Die Spannung ist in den meisten Kapiteln hoch und Action, Witz und Humor sind auch meistens dabei. Natürlich gibt es zwischendurch auch weniger spannende Kapitel, da natürlich nicht alles durchgehend actionreich und lustig sein kann, doch insgesamt ist alles ziemlich spannend und man hat sehr viel Spaß beim lesen. Man lacht manchmal sehr stark, doch ist manchmal auch zu Tränen gerührt. Ich finde das Buch ist sehr empfehlenswert. Vorallem für junge Schüler könnte es, aufgrund der Jugendsprache, interessant sein. Erwachsene haben aber wahrscheinlich auch viel Spaß daran es zu lesen. Das Preisleistungsverhältnis finde ich auch sehr angemessen. Insgesamt ist es ein sehr spannender, lustiger, aber auch rührender Jugendroman.

Tschick- ein guter Jugendroman?
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 24.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Jugendroman ,,Tschick" wurde vom todkrankem Autor Wolfgang Herrndorf verfasst und im Rowohlt Verlag veröffentlicht. Der Autor erhielt die Diagnose Hirntumor im selben Jahr, wie er das Buch veröffentlichte und im Jahre 2013 begann er Suizid. Der Roman mit 254 Seiten richtet sich an Jugendliche.Im Buch geht es um zwei Jugendli... Der Jugendroman ,,Tschick" wurde vom todkrankem Autor Wolfgang Herrndorf verfasst und im Rowohlt Verlag veröffentlicht. Der Autor erhielt die Diagnose Hirntumor im selben Jahr, wie er das Buch veröffentlichte und im Jahre 2013 begann er Suizid. Der Roman mit 254 Seiten richtet sich an Jugendliche.Im Buch geht es um zwei Jugendliche, die einen Lada und erleben damit ein spannendes. Einer dieser Jugendliche Maik Klingenberg findet sich selbst langweilig und feige. Andrej Tschichatschow , der den Spitznamen Tschick trägt, wirkt zu Anfang abweisend und unfreundlich. Beide Charaktere wachsen aus ihrer Reise heraus. Der Roman ist leicht verständlich und der Autor versucht sich an der Jugendsprache zu orientieren. Der Jugendroman hat viele humorvolle Stellen zu bieten und es wird schnell Spannung aufgebaut. Für mich persönlich sind Humor und Action das A und O für ein gutes Buch . Zwar hatte der Roman nicht viel in Hinsicht auf Action zu bieten, jedoch konnte er mich dennoch positiv überzeugen. Meiner Meinung nach ist das eine amüsante Lektüre über Freundschaft, Familienkonflikte und das Finden zu sich selbst. Insgesamt ist es ein lesenswertes Buch.

  • Artikelbild-0