Warenkorb
 

Der Junge, der Träume schenkte

Roman

Luca-Di-Fulvio-Reihe 1

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika.

Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 784 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 22.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838717593
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel La Gang dei Sogni
Dateigröße 3516 KB
Übersetzer Petra Knoch
Verkaufsrang 1.384
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Luca-Di-Fulvio-Reihe

  • Band 1

    30701642
    Der Junge, der Träume schenkte
    von Luca Di Fulvio
    (144)
    eBook
    Fr.11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33000504
    Das Mädchen, das den Himmel berührte
    von Luca Di Fulvio
    (46)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 3

    39272284
    Das Kind, das nachts die Sonne fand
    von Luca Di Fulvio
    (37)
    eBook
    Fr.11.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Beste Buch dieses Jahres!“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Die junge Cetta wird in Italien vergewaltigt, wird schwanger und flieht Jahre später mit ihrem Jungen in die USA.
Dort trifft sie auf den Zuhälter und Verbrecher Sal, der ihr widerstrebend hilft. Ihr Junge Christmas erfindet Geschichten von seiner Gang, den Diamond Dogs. So schafft er es in die höchsten Kreise New Yorks und wird berühmt. Da ist da noch Ruth, die in sein junges Leben tritt, welche ebenfalls vergewaltigt wurde. Zeit seines Lebens liebt er nur dieses Mädchen.

Sal beginnt sich immer mehr in Cetta zu verlieben. Seine Rührung und sein Herz kann er nur zeigen, in dem er "verärgert" flucht, was sehr amüsant zu lesen ist.

Ich könnte noch lange weitere amüsante, spannende oder traurige Episoden daraus erwähnen. Am besten jedoch lesen Sie das Buch selbst. Es ist wirklich grandios und noch nie war ich so traurig, dass die Geschichte zu Ende ist. Es kommt schon viel Gewalt vor, da Christmas in der Lower East Side im New Yorker Ghetto aufwächst, doch es kommt auch sehr viel Herz, Wärme und Humor vor. Ich liebe dieses Buch und die meisten Personen darin sind mir sehr ans Herz gewachsen ich wünschte, die Geschichte ginge weiter....
Die junge Cetta wird in Italien vergewaltigt, wird schwanger und flieht Jahre später mit ihrem Jungen in die USA.
Dort trifft sie auf den Zuhälter und Verbrecher Sal, der ihr widerstrebend hilft. Ihr Junge Christmas erfindet Geschichten von seiner Gang, den Diamond Dogs. So schafft er es in die höchsten Kreise New Yorks und wird berühmt. Da ist da noch Ruth, die in sein junges Leben tritt, welche ebenfalls vergewaltigt wurde. Zeit seines Lebens liebt er nur dieses Mädchen.

Sal beginnt sich immer mehr in Cetta zu verlieben. Seine Rührung und sein Herz kann er nur zeigen, in dem er "verärgert" flucht, was sehr amüsant zu lesen ist.

Ich könnte noch lange weitere amüsante, spannende oder traurige Episoden daraus erwähnen. Am besten jedoch lesen Sie das Buch selbst. Es ist wirklich grandios und noch nie war ich so traurig, dass die Geschichte zu Ende ist. Es kommt schon viel Gewalt vor, da Christmas in der Lower East Side im New Yorker Ghetto aufwächst, doch es kommt auch sehr viel Herz, Wärme und Humor vor. Ich liebe dieses Buch und die meisten Personen darin sind mir sehr ans Herz gewachsen ich wünschte, die Geschichte ginge weiter....

„Lassen sie sich nicht täuschen“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Als erstes: Lassen sie sich nicht vom Titelbild und Titel täuschen, denn man würde einen Unterhaltungsroman mit einem kleinen Jungen erwarten.

Zum Inhalt: Der Roman beginnt mit der jungen Italienerin Cetta, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach New York kommt zusammen mit ihrem kleinen Jungen Christmas. Um Geld zu verdienen arbeitet sie als Prostituierte. Christmas wächst im Armenviertel der Stadt auf, sein zu Hause ist die Strasse und so gerät er auch ein wenig auf die schiefe Bahn. Aber Christmas hat das gewisse etwas, er kann Geschichten erzählen. Eines Tages findet er schwer verletzte und traumatisierte junge Mädchen Ruth und verliebt sich in sie. So nimmt die Geschichte von Christmas und Ruth ihren Lauf und ist alles andere als einfach.

Dieses Buch ist sicher nichts für schwache Nerven, denn es ist geprägt von vielen Vergewaltigungs- und Gewaltszenen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen, habe mich entführen lassen in das New York der 20er Jahre, einer Welt der Gangster und Verbrechen. Für mich war der Roman schlussendlich gute Unterhaltung.
Als erstes: Lassen sie sich nicht vom Titelbild und Titel täuschen, denn man würde einen Unterhaltungsroman mit einem kleinen Jungen erwarten.

Zum Inhalt: Der Roman beginnt mit der jungen Italienerin Cetta, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach New York kommt zusammen mit ihrem kleinen Jungen Christmas. Um Geld zu verdienen arbeitet sie als Prostituierte. Christmas wächst im Armenviertel der Stadt auf, sein zu Hause ist die Strasse und so gerät er auch ein wenig auf die schiefe Bahn. Aber Christmas hat das gewisse etwas, er kann Geschichten erzählen. Eines Tages findet er schwer verletzte und traumatisierte junge Mädchen Ruth und verliebt sich in sie. So nimmt die Geschichte von Christmas und Ruth ihren Lauf und ist alles andere als einfach.

Dieses Buch ist sicher nichts für schwache Nerven, denn es ist geprägt von vielen Vergewaltigungs- und Gewaltszenen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen, habe mich entführen lassen in das New York der 20er Jahre, einer Welt der Gangster und Verbrechen. Für mich war der Roman schlussendlich gute Unterhaltung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
144 Bewertungen
Übersicht
99
25
8
6
6

Absolut grandios
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Normalerweise ist das nicht mein Genre von Buch aber es fesselte mich dermaßen dass ich es in kürzester Zeit durch hatte. Es verleiht einem das Gefühl in das Jahr 1910 versetzt zu werden. Das Buch wurde mit sehr viel Leidenschaft, Gefühl und Charakter geschrieben. Unbeding lesenswert!!

Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegen am 12.01.2019

Der Roman versetzt den Leser in das Einwanderermilieu des New York der 1920er Jahre. Dem Autor gelingt es, die Zeit mit all ihren Herausforderungen (Armut, Perspektivlosigkeit), technologischen Entwicklungen (Radio, Film) etc. aufleben zu lassen. Was den Charakteren zustößt, ist nicht immer unbedingt angenehm zu lesen, insbesondere vor dem historischen... Der Roman versetzt den Leser in das Einwanderermilieu des New York der 1920er Jahre. Dem Autor gelingt es, die Zeit mit all ihren Herausforderungen (Armut, Perspektivlosigkeit), technologischen Entwicklungen (Radio, Film) etc. aufleben zu lassen. Was den Charakteren zustößt, ist nicht immer unbedingt angenehm zu lesen, insbesondere vor dem historischen Kontext jedoch nachvollziehbar. Christmas ist ein vielschichtig gezeichneter Charakter, mit Stärken und Schwächen; hingegen werde ich mit Ruth noch nicht (nach ungefähr 300 Seiten) ganz warm, aber vielleicht gibt sich das noch, so wie bei Cetta. Den Stern Anzug gibt es für plötzliche Perspektivwechsel (z.B. seitenlang Bill, dann ein Absatz Liv, dann wieder länger Bill - oder auch aus der Perspektive eines Charakters in die des allwissenden Erzählers und wieder zurück innerhalb weniger Sätze). Das stört meinen Lesefluss etwas, aber vielleicht ist das auch ganz gut, sonst könnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Absolut fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweiz am 08.12.2018

Wie alle Bücher des Autors. Man möchte es am liebsten in einem Mal lesen.