Meine Filiale

Sandman Slim

Sandman Slim Novels Band 1

Richard Kadrey

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 11.90

Accordion öffnen
  • Sandman Slim

    EOS

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 11.90

    EOS
  • Sandman Slim

    HarperCollins

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 17.90

    HarperCollins
  • Kadrey, R: Sandman Slim

    HarperCollins

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 19.90

    HarperCollins

eBook (ePUB)

Fr. 7.55

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Sandman Slim

    CD (2015)

    wird besorgt, Lieferzeit unbekannt

    Fr. 27.90

    CD (2015)
  • Sandman Slim

    CD (2011)

    wird besorgt, Lieferzeit unbekannt

    Fr. 38.90

    CD (2011)

Beschreibung

"An addictively satisfying, deeply amusing, dirty-ass masterpiece.” —William Gibson

"A sharp-edged urban fantasy, drenched in blood and cynicism, tipping its hat to Sam Peckinpah, Raymond Chandler, and the anti-heroes of Hong Kong cinema....A bravura performance.” —San Francisco Chronicle

"I couldn't put it down.” —Charlaine Harris

Sandman Slim has arrived—a wild and weird, edge-of-your-seat supernatural roller-coaster rider that propels author Richard Kadrey to the forefront of the fantasy, thriller, and a host of other literary genres. This spellbinding, utterly remarkable tale of a vengeful magician/hitman's return from hell is part H.P. Lovecraft, part Christopher Moore, part Jim Butcher, and totally, unabashedly dark, twisted, and hilarious.

Richard Kadrey is the New York Times bestselling author of the Sandman Slim supernatural noir books. Sandman Slim was included in Amazon’s “100 Science Fiction & Fantasy Books to Read in a Lifetime,” and is in development as a feature film. Some of his other books include The Wrong Dead Guy, The Everything Box, Metrophage, and Butcher Bird. He also writes the Vertigo comic Lucifer.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.07.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-0-06-171435-1
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18/12.7/2.8 cm
Gewicht 261 g

Weitere Bände von Sandman Slim Novels

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Back from Hell...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sandman Slim ist der erste Band einer derzeit dreiteiligen Buchreihe von Richard Kadrey. Die letzten elf Jahre hat James Stark in der Hölle verbracht - als einzig lebender Mensch. Er hat in der Arena gekämpft, doch als er vom Tod seiner Freundin erfährt, bricht er aus und macht sich auf die Suche nach den Mördern. Gleichzeit... Sandman Slim ist der erste Band einer derzeit dreiteiligen Buchreihe von Richard Kadrey. Die letzten elf Jahre hat James Stark in der Hölle verbracht - als einzig lebender Mensch. Er hat in der Arena gekämpft, doch als er vom Tod seiner Freundin erfährt, bricht er aus und macht sich auf die Suche nach den Mördern. Gleichzeitig hat er noch eine Rechnung offen mit den Männern, die ihn in die Hölle verfrachtet haben… Die Welt und die Charaktere, die Kadrey erschafft, sind durchweg faszinierend. Es gibt Magie, die aber nur von wenigen benutzt werden kann; neben den normalen Menschen leben Alchemisten, Engel und vampirähnliche Wesen (sog. Jades). Das L.A., das hier beschrieben wird, ist ähnlich wie die Charaktere: dreckig, verwahrlost und unfreundlich - vor allem der Protagonist! Stark ist alles andere als ein strahlender Held: er will sich um jeden Preis rächen, und dafür ist er bereit über Leichen zu gehen. Anders und ein wenig gewöhnungsbedürftig: das Buch ist im Präsens geschrieben, nur bei den Rückblenden wechselt die Erzählung in die Vergangenheit (manchmal auch von einem Satz zum nächsten, aber da ist nicht klar ob es Absicht ist oder ein Fehler). Der große Kritikpunkt: die Kontinuität, die innere Logik des Buches. Der Leser begleitet Ich-Erzähler Stark nahezu minutiös, erfährt genau, was er wann und warum tut; zumindest zu Beginn. Ab der Mitte des Buches kommt es immer wieder vor, dass Stark bereits Vorbereitungen oder Einkäufe getätigt hat, die zuvor nicht mit einem Wort erwähnt wurden. Das stört zwar nicht, aber es fällt extrem auf, weil man ihn vorher Schritt für Schritt begleitet hat. Was mich auch sehr gestört hat: Stark ist auf der Suche nach seinen ehemaligen "Freunden". Doch kaum hat er eine Spur, werden sie getötet - aber nicht von Stark, sondern von jemand anderem! Wer das ist, erklärt sich später, aber warum ist mir nicht ganz klar geworden. Dann gibt es auch einige Unstimmigkeiten: warum taucht Starks Spitzname "Sandman Slim" erst nach zwei Dritteln des Buches zum ersten Mal auf, und warum ist er völlig überrascht davon? Wie hat er von Alice' Tod erfahren? Da Stark elf Jahre in der Hölle gelebt hat, kennt er keine Handys und mit Internet kann er auch wenig anfangen - aber Harry Potter ist ihm bekannt? Fazit: gute Unterhaltung, aber ein paar Unstimmigkeiten und Längen im zweiten Drittel sorgen für Punktabzug. Der "große Showdown" am Ende fällt sehr knapp und fast überhastet aus. Den nächsten Band (Kill the Dead) werde ich trotzdem noch lesen. Ob es für den dritten Band (Aloha from Hell) auch reicht, wird sich dann zeigen.

  • Artikelbild-0