Die Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit

(1)
eBook
eBook
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 43.90

Accordion öffnen
  • Die Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 43.90

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 37.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Dieses Referenzwerk vermittelt einen repräsentativen und verlässlichen Überblick über die antike, mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit. Ein ähnlich umfassendes und zugleich nicht nur für Fachphilosophen, sondern auch für Interessierte und Studierende anderer Fachbereiche konzipiertes Werk zur Geschichte dieses zentralen philosophischen Begriffs gibt es bislang noch nicht.

Im Einzelnen werden behandelt: die Geschichte des philosophischen Wahrheitsbegriffs in der griechischen Antike, im philosophischen Neuplatonismus, in der Bibel und in der frühen christlichen Kirche, bei Augustinus und im frühen Mittelalter, im Hoch- und Spätmittelalter, in der Philosophie der Renaissance, in der Frühen Neuzeit und im Zeitalter der Aufklärung, im deutschen Idealismus, im Historismus, im Neukantianismus und in der Existenzphilosophie des 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus enthält dieser Band zwei ausführliche Überblicke über die bedeutendsten wahrheitstheoretischen Traditionen in der Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart.

Markus Enders, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; JanSzaif, Universityof California atDavis, USA.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Jan Szaif, Markus Enders
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 412 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783110193787
Verlag Walter de Gruyter
Dateigröße 4476 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
1

Wahrheit???
von einer Kundin/einem Kunden aus Pforzheim am 17.09.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich frage mich wie sich das Verhalten einiger mit Religon, Wahrheit und christlicher Philosophie verbeinbaren lässt.......wie sich manche morgens überhaupt noch im Spiegel anschauen können........das ist mir ein Rätsel........


  • Artikelbild-0