Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Flatland

A Romance of Many Dimensions

Weitere Formate

Flatland is a fascinating nineteenth century work - an utterly unique combination of multi-plane geometry, social satire and whimsy. Although its original publication went largely unnoticed, the discoveries of later physicists brought it new recognition and respect, and its popularity since has justly never waned. It remains a charming and entertaining read, and a brilliant introduction to the concept of dimensions beyond those we can perceive. This is a reworking of the expanded 2nd edition of 1884, with particularly large, clear text, and all the original author's illustrations.
Portrait
Edwin A.Abbott (1838-1926) war bei seinen Zeitgenossen wegen seiner philologischen und theologischen Veröffentlichungen geschätzt. Sein 1884 unter Pseudonym veröffentlichter Roman „Flächenland“ wird seitdem gerne gelesen und gilt als Geheimtip. Auszüge daraus sind sogar als Kuriosität in Teubners mathematisch-physikalischer Bibliothek übersetzt worden: und jeder Kenner der Science-fiction-Literatur hat zumindest schon von ihm gehört, denn was Abbott veranschaulichen wollte, geht heutzutage in fast jeden Roman diese Genres: Ausflüge in andere Dimensionen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Erscheinungsdatum 15.12.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-1-78139-046-7
Verlag Benediction Classics
Maße (L/B/H) 22,9/15,2/0,9 cm
Gewicht 251 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen, Versandkostenfrei
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Unterhaltsames Pseudo-Mathematikbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Abbott war kein Mathematiker, sondern ein Shakespeare-Forscher und Theologe. Trotzdem gelingt es das für seine Zeit unvorstellbare und unmöglich-geglaubte Konzept der Multidimensionalität anschaulich und amüsant zu präsentieren. Zwischen durch findet der Leser schönes Shakespeare-Englisch und Gesellschaftskritik.