Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Die Schöne Münchnerin

Chefinspektor Mader 2

Bisher zierte sie das Sommerloch der beliebtesten Boulevardzeitung und die berühmte Galerie Ludwigs I. in Nymphenburg: Die Schöne Münchnerin. Nun liegt sie leider auf dem Obduktionstisch von Gerichtsmedizinerin Dr. Fleischer: Die Gewinnerin des diesjährigen Schönheitswettbewerbs trägt eine koksperforierte Nase, deren DNA sich, sehr kurios, vom Rest des Körpers unterscheidet. Ein neuer Fall für das bewährte Team um Chefinspektor Mader und seinen Dackel, Brühwürfel-Fan Bajazzo. „Soulman“ Hummel, „Dosi“ Rossmeier und der schwangerschaftsgestresste Zankl krempeln die Ärmel hoch. Sie stossen auf ein dicht gewebtes Netz aus rolexbewehrten Schönheitschirurgen mit bizarren Geschäftspraktiken. Die Frage, die sich alle stellen: Wurde die Schöne Münchnerin zum Schweigen gebracht, weil sie über die wahre Herkunft ihrer Nase Auskunft geben wollte?

Portrait
Harald Kämmerer, geboren 1967, aufgewachsen in Passau, lebt mit seiner Familie in München. Verlagsredakteur mit Herz für Musik, Literatur und Kabarett. Verfasser einer Dissertation zum Thema „Satire im 18. Jahrhundert“ und der kultigen Krimis Isartod, Die Schöne Münchnerin, Heiligenblut und Pressing.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783843702331
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 3144 KB
Verkaufsrang 35.433
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Chefinspektor Mader

  • Band 1

    25960594
    Isartod
    von Harry Kämmerer
    (2)
    eBook
    Fr.9.00
  • Band 2

    31177932
    Die Schöne Münchnerin
    von Harry Kämmerer
    (11)
    eBook
    Fr.9.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    33815323
    Heiligenblut
    von Harry Kämmerer
    (2)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 4

    37621886
    Pressing
    von Harry Kämmerer
    (2)
    eBook
    Fr.10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
0
7
4
0
0

nicht mein Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 12.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also ich habe mir schwergetan mit diesem Krimi - und war froh, dass er nicht besonders dick ist. Der Ort der Handlung hatte es mir eigentlich angetan. Der Kommissar wohnt da, wo ich auch wohne - in einem Münchner Stadtbezirk für Normalos. Und das leicht bayerische Ambiente, der abgeschwächte... Also ich habe mir schwergetan mit diesem Krimi - und war froh, dass er nicht besonders dick ist. Der Ort der Handlung hatte es mir eigentlich angetan. Der Kommissar wohnt da, wo ich auch wohne - in einem Münchner Stadtbezirk für Normalos. Und das leicht bayerische Ambiente, der abgeschwächte Dialekt gefielen mir eigentlich ganz gut. Aber der Rythmus der Geschichte war nicht der meine. Die einzelnen Kapitel kamen kurz und stakkatoartig daher, ließen bei mir keinen rechten Lesefluss aufkommen. Die Akteure, vor allem die Polizisten, blieben irgendwie farblos und entfachten keine Sympathien. Das Thema war an sich interessant. Transplantierte Nasen gibt es ja nicht so oft, aber auch hier fehlte mir die Tiefe und auf jeden Fall die Spannung. Weder knisterte es besonders noch gab es viele Rätsel oder kniffelige Situationen, die den Leser gefordert hätten. Mader und seine Mannen ermittelten unspektakulär und mit Bemütlichkeit. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass mir das Buch zu lustig war und der Thrill dafür auf der Strecke blieb. Dieses Genre ist eindeutig nix für mich. Hervorheben möchte ich aber noch das tolle Cover. Eine Hommage auch an die aussterbende Hunderasse - Dackel.

Die gestohlene Schönheit
von Tintenherz aus Kronshagen am 19.08.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gestohlene Schönheit "Die schöne Münchnerin" von Harry Kämmerer erschienen im Graf-Verlag, Seitenanzahl: 295 Inhalt: Chefinspektor Mader und seine skurrilen Assistenten Hummel, Dosi und Zankl ermitteln in einem neuen Fall. Veronika Salter, Model, wird tot aufgefunden. Sie trägt eine koksperforierte Nase, die sich durch deren DNS doch sehr von ihrem restlichen Körper... Gestohlene Schönheit "Die schöne Münchnerin" von Harry Kämmerer erschienen im Graf-Verlag, Seitenanzahl: 295 Inhalt: Chefinspektor Mader und seine skurrilen Assistenten Hummel, Dosi und Zankl ermitteln in einem neuen Fall. Veronika Salter, Model, wird tot aufgefunden. Sie trägt eine koksperforierte Nase, die sich durch deren DNS doch sehr von ihrem restlichen Körper unterscheidet. Das merkwürdige Ermittlerteam stößt auf ein Netzwerk von Schönheitschirurgin mit bizarren Geschäftspraktiken. Autor: Harry Kämmerer, geboren 1967, aufgewachsen in Passau, lebt mit seiner Familie in München. Verlagsredakteur mit Herz für Musik und Literatur, verfasste u. a. Kurzgeschichten, ein wissenschaftliches Lehrbuch und 2 Hörspielserien für Kinder. Sein 1. Roman "Isartod" wurde für viele Leser ein Kultbuch. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Der lebendige und spritzige Schreibstil mit kurzen prägnanten Sätzen ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind mit treffenden Überschriften ausgestattet. Die einzelnen Handlungsstränge werden detailliert erzählt und zum Ende hin gekonnt zusammengefügt. Die verschiedenen Charaktere des Ermittlerteams werden anschaulich und sympathisch beschrieben. Ich hatte von den Personen immer direkt ein Bild vor dem Auge. Die verschrobenen, aber sehr engagierten, Polizisten ermitteln mit rustikalen und nicht immer legalen Methoden, um den Mörder zur Strecke zu bringen. Das Buch hat einen eigentümlichen Humor, der mir aber sehr gut gefallen hat. Ab und zu konnte ich ein Schmunzeln nicht verhindern. Fazit: Ein interessanter, humorvoller Bayernkrimi, der sämtliche Zutaten für ein schönes Lesevergnügen beinhaltet.

Schneewitchen ist schon wieder gestorben!
von mac tíre súl am 31.07.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr rasant beginnt der Krimi und die Schnelligkeit ist Thema in diesem Buch. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, haben aber alle eine sehr passende Überschrift. Langeweile kommt bei diesem Schreibstil nicht auf. Man spürt förmlich den Münchener Schmäh in der Erzählweise und doch ist es nicht zu übertrieben.... Sehr rasant beginnt der Krimi und die Schnelligkeit ist Thema in diesem Buch. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, haben aber alle eine sehr passende Überschrift. Langeweile kommt bei diesem Schreibstil nicht auf. Man spürt förmlich den Münchener Schmäh in der Erzählweise und doch ist es nicht zu übertrieben. Mir hat es in dieser Form sehr gut gefallen. Eine wunderschöne Tote wird gefunden. Sie sieht aus wie Schneewitchen und doch ist nicht alles echt an ihr, wie der erste Eindruck vermittelt. Besonders die Nase hat es der Pathologin angetan. Nach genauerer Untersuchung stellt sich heraus, dass sehr viel an dieser Dame operiert wurde und die Nase eine andere DNA hat. Wie ist das möglich und wer treibt hier sein Unwesen? Warum wurde die Frau ermordet? Kommisar Mader, sein Team und sein Dackel Bajazzo ermitteln im Müchener Schönheitschirugenmillieu. Im Land der Reichen und der Mode werden alle nur schön durch OP's und Organhandel, der allerdings nicht ganz legal durchgeführt wird und deshalb ein gefundenes Fressen für Mader und sein Team darstellt. Fazit: Ein wirklich sehr amüsant geschriebener Krimi, der aber doch sehr zum Nachdenken anregt und ein erschreckendes Thema beinhaltet. Was kommt noch alles auf uns zu?