Ab jetzt ist Ruhe

Roman meiner fabelhaften Familie

Marion Brasch

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 36.90

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ab jetzt ist Ruhe« - dieser Spruch, den die unruhigen Kinder mit ihrer Mutter aufsagten und der sie in den Schlaf geleiten sollte, liegt wie ein Motto über dem Familienroman von Marion Brasch.
Die jüdischen Eltern, die sich im Exil in London kennenlernten, gründeten die Existenz ihrer jungen Familie in Ostberlin, wo der Vater nach dem Krieg seine Ideale als Politiker verwirklichen wollte. Die drei Söhne - zwei davon wurden Schriftsteller, der mittlere Schauspieler - revoltierten gegen die Autorität der Vätergeneration und scheiterten an der Wirklichkeit, während die kleine Schwester Versöhnung und Ausgleich suchte und oft genug damit an Grenzen stiess, auch an die eigenen.
Marion Brasch ist mit diesem Roman ein bewegender, oft witziger Rückblick auf die Geschichte ihrer Familie gelungen, gleichzeitig erzählt sie ihr eigenes Leben in einem Land, das es heute nicht mehr gibt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783104017488
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 847 KB
Verkaufsrang 27367

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Als politisch und geschichtlich interessierter Leser ist dies für mich eine der aufregendsten Neuerscheinungen dieses Frühjahrs. Marion Brasch hat die Geschichte ihrer Familie aufgeschrieben. Aufgewachsen in der DDR, der Vater überzeugter Parteisoldat, der es immerhin bis zum stellvertretenden Kulturminister gebracht hat, ist Ma... Als politisch und geschichtlich interessierter Leser ist dies für mich eine der aufregendsten Neuerscheinungen dieses Frühjahrs. Marion Brasch hat die Geschichte ihrer Familie aufgeschrieben. Aufgewachsen in der DDR, der Vater überzeugter Parteisoldat, der es immerhin bis zum stellvertretenden Kulturminister gebracht hat, ist Marion immer die kleine Schwester, die im Schatten ihrer berühmten und begabten Brüder lebt. Aus dieser manchmal etwas naiv anmutenden Sicht bekommt man ein überzeugend geschildertes Bild der DDR-Gesellschaft, der Sorgen und Nöte einer Frau, die hin- und hergerissen ist zwischen Liebe und Loyalität zum Vater und dem Bemühen, von ihren älteren Brüdern ernst genommen zu werden. Literaturgeschichtlich spannend wird der Roman auch durch die Beschreibung des genialen Bruders Thomas Brasch, der durch seine Stücke und Spakespeare-Übersetzungen bekannt geworden ist.

Ehrliche Bestandsaufnahme
von Detlev Reichel aus Berlin am 18.03.2014

Marion Brasch liefert eine ehrliche Bestandsaufnahme. Ihr Bericht aus der Sicht der "kleinen Schwester" einer sehr männlich geprägten Familie ist unprätentiös, fast sachlich und doch zugleich menschlich anrührend. Der Roman gewinnt durch die angenehme Abwesenheit jeglicher Gehässigkeit über die DDR - eine Seltenheit heutzuta... Marion Brasch liefert eine ehrliche Bestandsaufnahme. Ihr Bericht aus der Sicht der "kleinen Schwester" einer sehr männlich geprägten Familie ist unprätentiös, fast sachlich und doch zugleich menschlich anrührend. Der Roman gewinnt durch die angenehme Abwesenheit jeglicher Gehässigkeit über die DDR - eine Seltenheit heutzutage. Der/Die Leser/in muss sich schon die Mühe machen, eigene Wertungen vorzunehmen. Marion Braschs Geschichte ist zudem "un-put-downable", wie man im Englischen sagt. Wenn man angefangen hat möchte man einfach nur weiterlesen.

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marion Brasch erzählt in "Ab jetzt ist Ruhe" ihre eigene Familiengeschichte. Ihre Eltern lernen sich im Exil in London kennen. Nach Ende des Krieges übersiedelt die Familie nach Deutschland. Ihr Vater ist felsenfest davon überzeugt, dass die DDR genau das Land ist - in dem sich seine politischen Träume verwirklichen lassen. ... Marion Brasch erzählt in "Ab jetzt ist Ruhe" ihre eigene Familiengeschichte. Ihre Eltern lernen sich im Exil in London kennen. Nach Ende des Krieges übersiedelt die Familie nach Deutschland. Ihr Vater ist felsenfest davon überzeugt, dass die DDR genau das Land ist - in dem sich seine politischen Träume verwirklichen lassen. .....Mein Vater rauchte immer. Auch wenn Oma London kam, die es nicht leiden konnte, wenn er rauchte. Sie mochte meinen Vater nicht und hatte ihrer Tochter nie verziehen, dass sie sich von einem zum Katholizismus und später Kommunismus konvertierten Juden nach dem Krieg ausgerechnet ins verhasste Deutschland hatte verschleppen lassen. Und dann auch noch in den Osten.......... Großes Lesevergnügen


  • Artikelbild-0