Meine Filiale

Kreuzweg

Roman

Diane Broeckhoven

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Kreuzweg

    C.H.Beck

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 21.90

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Eine Frau blickt zurück auf die dramatischen Ereignisse ihrer Kindheit und Jugend, die den Rest ihres Lebens überschattet haben. Als sechzehnjähriges Mädchen geht sie - mehr oder weniger freiwillig - auf ein Französisches Internat, weit weg von zu Hause. Sie träumt von einem Studium an der Sorbonne, will ein normales Leben führen. Doch als ihre Mutter tödlich verunglückt, bleibt das Mädchen allein mit dem Vater zurück. Dem Vater, einer Einkaufsliste und anderen unsäglichen Details. Er ignoriert das Schloss an ihrer Tür.

Der Roman "Kreuzweg" zeigt, wie unscheinbare Kleinigkeiten der Entdeckung eines unerträglichen Geheimnisses im Weg stehen können, ja, es geradezu zu verbergen helfen. Im Vergessen liegt Schutz. Die präzise und lakonische Sprache von Diane Broeckhoven führt diese Geschichte zu einem erschütternden und auch überraschenden Höhepunkt - der fünfzehnten Station dieser Geschichte von Leid und Einsamkeit.

Diane BroeckhovenBis 2005 war sie in Deutschland fast unbekannt, die Schriftstellerin Diane Broeckhoven, die immerhin mehr als 20 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und dafür mehrere bedeutende literarische Auszeichnungen erhalten hat. Dann erschien "Ein Tag mit Herrn Jules" ("De buitenkant van Meneer Jules", 2001), Diane Broeckhovens zweites Buch für Erwachsene und ihr erster Roman in deutscher Sprache, und bezauberte die Kritik. 1946 in Antwerpen geboren, lebte und arbeitete Diane Broeckhoven seit 1970 in den Niederlanden, um nach 30 Jahren in ihre Geburtsstadt zurückzukehren. Ihre Autorenlaufbahn begann sie als Volontärin 1967 bei der Zeitung "De Standaard", ab 1971 arbeitete sie als freie Journalistin für belgische sowie holländische Zeitungen und Zeitschriften. Bis heute hat sie das journalistische Schreiben nicht aufgegeben. In ihren Büchern wendet sich Diane Broeckhoven, die selbst drei Kinder hat, an ein junges Publikum. Bewußt pickt sie tabubehaftete Themen heraus, wie Depression oder Tod, wie AIDS oder die "Kristallnacht" und die Kluft zwischen arm und reich, und setzt sie altersgerecht um. Typisch für Broeckhoven ist, daß ihr das ohne falsche Töne und mit einer guten Portion Humor gelingt. An ihren jungen Lesern schätzt sie, daß sie sich mehr vom Gefühl als vom Verstand leiten lassen, und daß sie unverstellter ans Leben herangehen. Doch es scheint, als sei es ihr jetzt gelungen, auch in die Herzen und Köpfe der Erwachsenen Eingang zu finden - mit ihrem Roman "Ein Tag mit Herrn Jules".

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 23.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-63941-8
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 21/12.7/1.5 cm
Gewicht 240 g
Originaltitel Kruisweg
Auflage 1
Übersetzer Isabel Hessel

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Aus dem Dunkel der Vergangenheit entfliehen
von Sandra Matteotti aus Zürich am 12.09.2012

Auf einem Bahnhof in einem kleinen Ort beginnt die Geschichte und endet ebenda. Es ist die Lebensgeschichte einer Frau, welche auf die Geheimnisse ihres Lebens zurück blickt. Es ist ein Leben voller Schmerz, voller Tragik. Ein Leben, in welchem ihre Worte nicht gehört wurden und in dem sie bald keine Worte mehr findet für das, w... Auf einem Bahnhof in einem kleinen Ort beginnt die Geschichte und endet ebenda. Es ist die Lebensgeschichte einer Frau, welche auf die Geheimnisse ihres Lebens zurück blickt. Es ist ein Leben voller Schmerz, voller Tragik. Ein Leben, in welchem ihre Worte nicht gehört wurden und in dem sie bald keine Worte mehr findet für das, was ihr geschah. Sie zieht sich zurück, igelt sich ein, versteckt sich vor ihrer Umwelt und trägt ihre Geheimnisse selber aus. Später flieht sie vor ihrem Leben, bricht auf in ein neues, welches mit Erfolg und vor allem mit Vergessen gekrönt ist. Erst als der Vater alt und krank ist, kehrt sie zurück, stellt sich ihren Erinnerungen und merkt, wie diese langsam ihre Macht verlieren, dass sie die Vergangenheit ruhen lassen kann, sich nicht mehr davor fürchten muss. Diane Broeckhoven erzählt mit sparsamen Worten einfühlsam den Weg einer jungen Frau, die versucht, ihr Leben von den Geistern zu befreien, die andere diesem aufgeladen haben. Dabei gelingt es, die Sprachlosigkeit der Protagonistin literarisch umzusetzen, sie den Leser fühlen zu lassen. Immer schwebt ein Geheimnis über dem Buch, welches zwar durchschaut werden kann, nie aber erzählt wird. So weiss der Leser zwar bald, was passiert ist, er sieht aber nur die Folgen davon und trägt sie lesend mit. Fazit: Ein berührendes, beklemmendes Buch über eine Frau, die versucht, ihren eigenen Erinnerungen zu entkommen. Ein herausragendes Werk, das ich jedem nur ans Herz legen kann. (Vollständige Rezension auf litteratour.com)


  • Artikelbild-0