Meine Filiale

Sweet Tooth

Ian Mc Ewan

(1)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 39.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • McEwan, I: Sweet Tooth

    CD (2012)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 35.90

    CD (2012)

Beschreibung

From the bestselling author of Atonement and Enduring Love comes 'A web of spying, subterfuge, deceit and betrayal... Acute, witty...winningly cunning' Sunday Times

The year is 1972. The Cold War is far from over. Britain is being torn apart by industrial unrest and terrorism. Serena Frome, in her final year at Cambridge, is being groomed for MI5.

Serena is sent on a secret mission - Operation Sweet Tooth - which brings her into the world of Tom Haley, a promising young writer. First she loves his stories, then she begins to love the man. Can she maintain the fiction of her undercover life? And who is inventing whom? To answer these questions, Serena must abandon the first rule of espionage - trust no one.

"Sublime...impressive...rich and enjoyable"

Ian McEwan

"Riveting... Delicious... Gripping" Guardian "Sweet Tooth takes the expectations and tropes of the Cold War thriller and ratchets up the suspense, while turning it into something else... A well-crafted pleasure to read, its smooth prose and slippery intelligence sliding down like cream" -- Amanda Craig Independent "A thoroughly clever novel...a sublime novel about novels, about writing them and reading them and the spying that goes on in doing both...very impressive...rich and enjoyable" -- Lucy Kellaway Financial Times "Gloriously readable and, at times, wickedly funny" -- Arminta Wallace Irish Times "Playful, comic... This is a great big Russian doll of a novel, and in its construction - deft, tight, exhilaratingly immaculate - is a huge part of its pleasure...exerts a keen emotional pull" -- Julie Myerson Observer

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2012
Sprache Englisch
EAN 9781448139736
Verlag Random House UK
Dateigröße 1887 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Roman in einem Roman
von GinaLeseratte aus Kornwestheim am 23.09.2012
Bewertet: Taschenbuch

Ian McEwan gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsschriftstellern. Auch in seinem neuen Roman „Sweet Tooth“ zeigt er, welch großartiger Erzähler er ist. Der Roman spielt Anfang der 1970er Jahre mit all den bekannten Turbulenzen – Wirtschaftskrise, Terrorismus, der Kalte Krieg. Serena Frome hatte als Tochter eines anglikani... Ian McEwan gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsschriftstellern. Auch in seinem neuen Roman „Sweet Tooth“ zeigt er, welch großartiger Erzähler er ist. Der Roman spielt Anfang der 1970er Jahre mit all den bekannten Turbulenzen – Wirtschaftskrise, Terrorismus, der Kalte Krieg. Serena Frome hatte als Tochter eines anglikanischen Bischofs eine behütete Kindheit. Nach einem nicht sehr erfolgreichen Mathestudium in Cambridge und einer Affäre mit einem älteren Mann bekommt sie eine Stelle beim MI5, dem britischen Spionageabwehrdienst - anfangs mit etwas anderen Aufgaben, als sie es sich vorgestellt hat. Dann aber bekommt sie ihre Chance: Als passionierte Leserin wird sie mit einem Auftrag betraut, der sie in die Welt der Literatur führt. Dadurch lernt sie den Schriftsteller Tom Haley kennen und verliebt sich in ihn … In „Sweet Tooth“ geht es um Freundschaft und Liebe, Eifersucht, Lügen und Verrat. Und es geht um Literatur, um Lesen und Schreiben und um zahlreiche bekannte Literaten wie z. B. Martin Amis, Ian Fleming, W. H. Auden, T. S. Eliot. Der Roman ist wunderbar aufgebaut. Der letzte Satz „Dearest Serena, it’s up to you.“ führt geradewegs wieder zum Anfang, so dass man versucht ist, das Buch gleich ein zweites Mal zu lesen. Überhaupt ist das Ende einfach fabelhaft – überraschend und absolut stimmig! Übrigens: Alle, die McEwans frühe Erzählungen gelesen haben, werden denken „das kenn ich doch“, denn der Schriftsteller Tom Haley verwendet in seinen Geschichten bekannte Motive (wie z.B. der vermögende Mann, der sich in eine Schaufensterpuppe verliebt). Uneingeschränkte Leseempfehlung!

  • Artikelbild-0