Rationale Schiiten

Ismailitische Weltsichten nach einer postkolonialen Lektüre von Max Webers Rationalismusbegriff

Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten Band 59

Markus Wachowski

(1)
eBook
eBook
Fr. 173.90
Fr. 173.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 202.00

Accordion öffnen
  • Rationale Schiiten

    De Gruyter

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 202.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 173.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Rationalismus ist ein zentraler Pfeiler des modernen okzidentalen Selbstverständnisses. Der Begriff ist aber, wie eine postkoloniale Lektüre des Begriffs in Max Webers religionsvergleichenden Studien zeigt, ebenso ein Instrument zur Hierarchisierung und Essentialisierung im interreligiösen und interkulturellen Vergleich. Dabei wendet sich der Rationalismusbegriff nicht nur in Gestalt des Orientalismus gegen den "irrationalen" Islam, sondern als dessen spiegelbildliche Rückseite bestimmt er ebenso die idealisierte Selbstdarstellung des Westens als Okzidentalismus und marginalisiert dabei dessen Irrationalität. Um diese Polarität im Religionsvergleich zu überwinden, werden die rationalen wie irrationalen Anteile schiitischer Theologie hinsichtlich ihrer Funktion zur Konstruktion einer sinnhaften Weltsicht in Beziehung gesetzt. In drei Stadien der ismailitischen Geschichte wird das Verhältnis von sozio-politischer Lebenswelt der Gemeinschaft und zentralen Konzepten der Theologie untersucht. In der Analyse von Imamatslehre, Kosmogonie und Eschatologie vor, während und nach dem Fatimidenreich offenbart sich die Dynamik von Rationalität und Irrationalität religiöser Weltbilder jenseits hegemonialer Imaginationen und hierarchisierender Vergleiche.

Markus Wachowski, Berlin.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 30.07.2012
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 317 (Printausgabe)
Dateigröße 4615 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783110273847

Weitere Bände von Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
1

Wenig Neues
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das vorliegende Buch zerfällt in zwei nur oberflächlich verbundene Teile, Zunächst wird, meiner Ansicht nach viel zu ausführlich, auf etwa hundert Seiten über die Religionssoziologie Max Webers und die daran geübte Kritik berichtet. Erst dann wendet sich der Autor seinem eigentlichen Thema zu, der schiitisch-muslimischen Gruppie... Das vorliegende Buch zerfällt in zwei nur oberflächlich verbundene Teile, Zunächst wird, meiner Ansicht nach viel zu ausführlich, auf etwa hundert Seiten über die Religionssoziologie Max Webers und die daran geübte Kritik berichtet. Erst dann wendet sich der Autor seinem eigentlichen Thema zu, der schiitisch-muslimischen Gruppierung der Ismailiya. Deren Entwicklung wird nach der einschlägigen Sekundärliteratur nachgezeichnet, ohne viel auf die Quellen selbst zurückzugreifen. Inwiefern es sich um "rationale" Schiiten handeln soll, wird nicht richtig klar.


  • artikelbild-0