Warenkorb
 

Die Reise zur geheimnisvollen Insel

Als der 17-jährige Sean einen verschlüsselten Notruf von einer Insel erhält, die auf keiner Karte verzeichnet ist, packt den Jungen die Abenteuerlust. Keiner, auch nicht sein neuer Stiefvater Hank, kann ihn davon abbringen, den Ursprung des Signals zu ergründen. Schliesslich machen Hank und sein Sohn sich auf die Reise, um die geheimnisvolle Insel zu finden. Doch was sich ihnen bei ihrer Ankunft bietet, verschlägt nicht nur Vater und Sohn, sondern auch ihren Begleitern Gabato, dem Helikopterpiloten, sowie seiner schönen Tochter die Sprache...
RezensionBild
Der Film wurde in nativem 3D gedreht. Entsprechend hochwertig ist auch die Vorlage für die 2D-Konvertierung. So überzeugt vor allem die Plastizität, die auch den 2D-Transfer szenenweise fast dreidimensional erscheinen lässt. Wenn die Shots nicht gerade stark von CGIs durchsetzt sind, dann überzeugt auch die Kanten- und Detailschärfe. Einige Einstellungen, insbesondere Hintergründe, sehen allerdings schon mal etwas weicher aus. Die Detaillierung ist hervorragend gelungen. Einige Feinheiten werden bei Dunkelheit allerdings vom harten Kontrast verschluckt. Der Schwarzwert schwankt ein wenig und erscheint mitunter etwas matt. Das Filmkorn ist sehr dezent und nur bei geringer Entfernung vom Bildwiedergabegerät deutlicher erkennbar. Geringfügige Blockbildung deutet die nicht komplett fehlerfreie Komprimierung an. Insgesamt wird hier dennoch ein 2D-Transfer geboten, der sich in der Oberklasse bewegt.
RezensionBonus
Um zumindest oberflächlich über die Produktion zu informieren, wurden etliche Mini-Clips von 1-2 Minuten Laufzeit in eine interaktive Insel-Tour verpackt. Die Clips präsentieren kurze Statements von Cast & Crew und Set-Material. Wahlweise kann die interaktive Variante gewählt werden oder ein zusammenhängender Clip namens „Inselsafari mit Josh Hutcherson“, der dann etwa 20 Minuten Laufzeit hat. Darüber hinaus lassen sich noch knapp 2 Minuten verpatzte Szenen und etwa 6 Minuten nicht verwendete Szenen begutachten, die aber kaum brauchbares zusätzliches Filmmaterial zu Tage fördern. Und das wars dann auch schon mit den Extras!
RezensionTon
Trotz aufregender Abenteuer ist der wohl dynamischste und raumgreifendste Part der Vertonung der typische Abenteuer-Score, der sich sehr weiträumig im Heimkino ausbreitet. Zwar vielleicht etwas überbetont in Höhen und Mitten sorgt er dauerhaft für Boxenauslastung. Hintergrundgeräusche und Stimmen bleiben trotz des druckvollen Scores aber stets gut hörbar. Die Action-Effekte werden schön direktional im Raum angeordnet und bieten sogar seichte Subwoofer-Unterstützung. Das alles bedarf allerdings schon etwas höherer Pegel, denn der gesamte Ton wurde wohl Kinderohren-schonend recht leise abgemischt. Lediglich das englische Original, welches, wie von Warner leider gewohnt, als einziges im HD-Format vorliegt, klingt von vornherein lauter. Neben mehr Pegeldruck sind aber auch Differenzierung und Dynamik merklich ausgefeilter angelegt. Sicherlich wäre aber auch im Original noch mehr Atmosphäre möglich gewesen, wenn man zum Beispiel mehr Dschungelgeräusche für die Geräuschkulisse eingebaut hätte.
Zitat
Die literarische Vorlage
Der französische Autor Jules Verne war im 19. Jahrhundert wohl einer der wichtigsten und einflussreichsten seines Fachs. Seine Abenteuer-Literatur begeisterte seit jeher Jung und Alt rund um die Welt. Als die Bilder laufen lernten, war es nur eine Frage der Zeit bis es auch filmische Adaptionen seiner fantastischen Werke geben würde. So sind im Laufe der Filmgeschichte diverse Versionen von 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER oder IN 80 TAGEN UM DIE WELT mit unterschiedlichen Filmtiteln, aber stets auf den gleichen Romanen basierend, zu sehen gewesen. Mit HUGO CABRET basiert sogar neben dem vorliegenden Film noch ein weiteres Werk auf den Erzählungen von Verne (hier geht es um den Magier Georges Méliès). Wohl mit am häufigsten wurde aber DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE verfilmt.

Die Story
Dessen letzte Verfilmung datiert aus 2008 und präsentierte erstmals ein Jules Verne-Abenteuer in 3D. Und genau dazu ist DIE REISE ZUR GEHEIMNISVOLLEN INSEL die Fortsetzung (basierend auf Jule Vernes „Die geheimnisvolle Insel“), denn die jugendliche Hauptfigur Sean Anderson (in beiden Filmen gespielt von Josh Hutcherson) ist die gleiche. Nur geht es dieses Mal nicht um isländische Höhlen, sondern um nichts Geringeres als die Suche nach dem sagenumwobenen Atlantis. Kurioserweise gerät Anderson auf die Spur durch die gleiche namentlich erwähnte Insel in den fantastischen Romanen „Die Schatzinsel“, „Gullivers Reisen“ und Achtung: „Die geheimnisvolle Insel“ (genau, der Roman von Jules Verne)! In allen drei Büchern sind Inselkarten vorhanden, die zusammengelegt verraten wo sich die Insel auf der Erde befindet. Doch kaum auf der Insel per Hubschrauberabsturz angekommen, geraten Anderson und seine Mitreisenden (unter anderem Stiefvater Hank, gespielt von Dwayne Johnson, der Pilot Gabato, gespielt von Luis Guzmán und seine hübsche Tochter Kailani, gespielt von High School Musical-Schönchen Vanessa Hudgens) in ein gigantisches Abenteuer, denn die Insel versinkt alle 140 Jahre im Meer, was just in ein paar Tagen wieder der Fall sein wird. Und das ist nicht das einzig Bedrohliche auf der Insel, denn die Vegetation zeigt unangenehme Auffälligkeiten: Alle kleinen Tiere sind hier gross und alle grossen Tiere klein, was im Falle des Angriffs von einer riesigen Eidechse durchaus nicht erfreulich ist! Nun heisst es schnell einen fahrbaren Untersatz finden und von der Insel verschwinden – doch Gott sei Dank muss sich ja irgendwo auf der Insel die Nautilus von Kapitän Nemo befinden…

Herrlich übrigens auch der Cliffhanger am Ende des Films, wo Sean Anderson zum Geburtstag von seinem Grossvater ein weiteres Buch von Jules Verne geschenkt bekommt, welches vermutlich die Handlung des nächsten Filmabenteuers von Sean Anderson andeutet…

Wo Dwayne Johnson draufsteht, ist auch Dwayne Johnson drin!
Mal abgesehen von der spinnerten Story kann einem der Schalk schon dann auffallen, wenn man sich die Besetzung durchliest: Während Michael Caine durchaus schon Werke mit Anspruch durch seine schauspielerische Anwesenheit zierte, ist Dwayne Johnson überwiegend doch eher auf seichtere Werke gebucht. Hier geht es aber mal nicht um „Haudrauf“-Action, sondern eher um komödiantische Unterhaltung, die ja durchaus auch schon Gegenstand von Johnsons Filmen war. Dennoch ist Dwayne Johnson gegenüber Brendan Fraser im ersten Teil die bessere Wahl für die männliche Hauptrolle, da er einfach sympathischer ist. So geht dann auch dieser Film den Gang der leichten Unterhaltung – das jedoch durchaus mit Verve und Tempo. Die Effekte überzeugen, aber was sollte man auch ansonsten in einem Film der 80 Mio $-Marke erwarten?! Ein netter Streifen, der absolut familientauglich ist, aber eben auch allzu oft in die bekannte Style-Over-Substance-Schiene abdriftet, was ihn eigentlich fast nur für den Einmalgebrauch tauglich macht – es sei denn man ist ein Kind oder hat sich das kindliche Gemüt bewahrt, um dem Film auch beim x-ten Anschauen noch etwas abzugewinnen! Die FSK ab 6 Jahren passt jedenfalls, denn darüber könnten selbst den Jüngsten die vielen Logiklöcher auffallen!

Die Blu-ray aus dem Hause Warner Home Video bietet die für einen frischen Kinofilm zu erwartende solide technische Qualität ohne grosse Auffälligkeiten. Während das Bild keinerlei echte Mängel aufweist und seiner 3D-Herkunft nach sehr plastisch ausfällt und damit viel HD-Feeling versprüht, gibt sich die Vertonung nur im HD-Format des Originals keinerlei Blösse. Der deutsche Zuschauer wird hingegen mal wieder mit einer komprimierten Variante abgespeist, die zwar durchaus zu gefallen versteht, aber gegen die HD-Variante doch deutlich abfällt. Noch dünner fällt aber die Bewertung der Extras aus.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 06.07.2012
Regisseur Brad Peyton
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Französisch, Spanisch, Holländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch)
EAN 5051890103154
Genre Abenteuer
Studio Warner Home Video
Originaltitel Journey 2: The Mysterious Island
Spieldauer 94 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2012
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Popcornkino für die ganze Famnilie!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2012
Bewertet: Blu-ray 3D

Wer die Reise zum Mittelpunkt der Erde mochte, wird diesen Film lieben. Es ist ein fantastisches Abenteuer mit großartigen 3D Effekten, das den Zuschauer auf eine geheimnisvolle Insel entfüht. Wie schon in Teil 1 beruht die Geschichte auf einem Klassiker der Science Fiction Literatur, auf der Geschichte um Atlantis. Es fühlt... Wer die Reise zum Mittelpunkt der Erde mochte, wird diesen Film lieben. Es ist ein fantastisches Abenteuer mit großartigen 3D Effekten, das den Zuschauer auf eine geheimnisvolle Insel entfüht. Wie schon in Teil 1 beruht die Geschichte auf einem Klassiker der Science Fiction Literatur, auf der Geschichte um Atlantis. Es fühlt sich an, als ob man mitten unter den Akteuren stehen würde und sich jeden Moment einen Sonnenbrand holen könnte. Machen Sie sich mit der ganzen Familie einen spannenden Nachmittag oder Abend auf dem Sofa!

Familienunterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.07.2012
Bewertet: Medium: DVD

Die Reise zur geheimnisvollen Insel spielt mit Hinweisen aus den literarischen Klassikern wie Jules Verne und Jonathan Swift und führt Sean und Hank zu einer unbekannten Insel, auf der Seans Großvater gestrandet ist. Netter Familienfilm mit tollen Graphiken und farbenfrohen Bildern. Und ein musikalisches Ständchen von The Rock p... Die Reise zur geheimnisvollen Insel spielt mit Hinweisen aus den literarischen Klassikern wie Jules Verne und Jonathan Swift und führt Sean und Hank zu einer unbekannten Insel, auf der Seans Großvater gestrandet ist. Netter Familienfilm mit tollen Graphiken und farbenfrohen Bildern. Und ein musikalisches Ständchen von The Rock persönlich ist auch dabei! :)

ist OK
von Vladimir Rodriguez aus Bulach am 06.07.2012
Bewertet: Medium: DVD

Ich habe der Film letzte Woche gesehen, er ist guet aber nicht besser als Teil 1. Da es sich bei Die Reise zur geheimnisvollen Insel um einen Familienfilm handelt, sei auch das verziehen.Hier geht es doch mehr um die mysteriöse Welt, in die die Gruppe verschlagen wird.Der erste Teil war jetzt nicht ganz so der Bringer aber er ha... Ich habe der Film letzte Woche gesehen, er ist guet aber nicht besser als Teil 1. Da es sich bei Die Reise zur geheimnisvollen Insel um einen Familienfilm handelt, sei auch das verziehen.Hier geht es doch mehr um die mysteriöse Welt, in die die Gruppe verschlagen wird.Der erste Teil war jetzt nicht ganz so der Bringer aber er hat mich trotzdem gut unterhalten, Die 3D-Optik wurde sehr effektiv genutzt und harmoniert wunderbar mit den bunten Fantasiewelten und den Actionszenen, sodass er visuell ausgesprochen gut gelungen ist.