Meine Filiale

Sturmnacht / Harry Dresden Bd.1

Die dunklen Fälle des Harry Dresden 1

Harry Dresden Band 1

Jim Butcher

(30)
eBook
eBook
Fr. 8.00
Fr. 8.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Immer häufiger wird die Polizei von Chicago mit bizarren Morden konfrontiert. Wenn man mit modernsten Ermittlungsmethoden nicht weiter kommt, gibt es nur einen, der helfen kann: Harry Dresden, Profiler der besonderen Art. Er verfügt über einen ausgezeichneten Spürsinn - und ungewöhnliche Fähigkeiten. Doch wer in der Lage ist, die Dunkelheit hinter unserer Realität zu sehen, lebt gefährlich! Harrys neuer Fall: Ein Liebespaar wird tot aufgefunden. Nackt. Im Bett. Buchstäblich zerrissen, als hätte ein Blitz zugeschlagen. Doch kann so etwas möglich sein? Harry beginnt zu ermitteln - und hat es bald nicht nur mit der Polizei und einem skrupellosen Drogenboss zu tun, sondern auch mit blutdurstigen Dämonen ...

Jim Butcher, geboren 26. Oktober 1971 in Independence, arbeitet hauptberuflich als Computertechniker, nachdem er bereits im Management eines Fast-Food-Restaurants tätig war und eine Zeit lang von Haustür zu Haustür zog, um Staubsauger zu verkaufen. Jim Butcher lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Missouri.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Oliver Graute
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783867621212
Verlag Feder und Schwert
Dateigröße 3892 KB
Illustrator Chris McGrath
Übersetzer Jürgen Langowski
Verkaufsrang 19550

Weitere Bände von Harry Dresden

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
23
3
4
0
0

Eine gelungene magische Geschichte für Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Harry Blackstone Copperfield Dresden ist von Beruf Magier. Kein Witz! Er ist Magier. Er hat sogar ein Büro und Visitenkarten. Als ein Paar auf brutale Weise getötet wird, bittet die Polizei Harry um Hilfe. Zeitgleich soll er für eine Kundin ihren Mann finden. Aber das war noch nicht genug: Er ist auf Magier-Bewährung, noch ein F... Harry Blackstone Copperfield Dresden ist von Beruf Magier. Kein Witz! Er ist Magier. Er hat sogar ein Büro und Visitenkarten. Als ein Paar auf brutale Weise getötet wird, bittet die Polizei Harry um Hilfe. Zeitgleich soll er für eine Kundin ihren Mann finden. Aber das war noch nicht genug: Er ist auf Magier-Bewährung, noch ein Fehltritt und der magische Rat wird die Todesstrafe verhängen. Hier sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Wird es Harry gelingen, der Polizei, der Ehefrau und schließlich sich selbst zu helfen? Dies ist eine ältere Geschichte, aber ich wollte schon lange von dem Autor etwas lesen und hier sprach mich der Klappentext sehr an. Dank des sepiafarbenen Covers mit seiner geschwungenen Schriftart und nahm ich an, die Geschichte würde im 19. oder 20. Jahrhundert spielen. Weit gefehlt. Es spielt in der Moderne. Das hatte mich am Anfang etwas ernüchtert. Hinzu kam das der Schreibstil und der Humor des Autors für mich sehr gewöhnungsbedürftig waren. Zusammengefasst hatte ich einen schwierigen Start in die Geschichte. Weiterhin wurde ich mit den Charakteren aus den zuvor genannten Gründen nicht warm, da ich v. a. in Dialogen Schwierigkeiten hatte zu verstehen, wie die Charaktere sich fühlen und was sie eigentlich mit dem gesagtem Ausdrücken möchten. Ich hatte dadurch das Gefühl, dass mir in den Dynamiken der Beziehungen des Protagonisten so einiges verloren ging. Das kann aber auch an mir liegen. Ich kann mir gut vorstellen, dass anderen Menschen damit besser zurechtkommen. Mir haben aber auch einige Aspekte gut gefallen: das Setting, die Magie, die Art der Zauber und die verschiedenen magischen Wesen. Diese hat der Autor wirklich interessant gestaltet. Auch Harry gefiel mir im Verlauf der Geschichte immer besser v. a. das er niemals aufgab und bereit war, sich für andere in Gefahr zu begeben. Alles in allem ein sehr interessantes Setting mit einem Schreibstil, der es mir schwer machte, Zugang zu den Charakteren zu finden. Ob ich die Reihe weiterlesen werde, weiß ich noch nicht.

Der erste Band der Reihe ...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

... ist im Original schon 2000 erschienen, die deutsche Ausgabe 2006 und die Neuausgabe bei "Feder & Schwert" dann 2012. Wer ihn aber noch nicht kennt - es lohnt sich! Harry Dresden ist Privatdetektiv, einer von der Sorte, wie Humphrey Bogart ihn verkörpern könnte. Rauhe Schale, gutes Herz. Immer auf der Seite der Schwachen und ... ... ist im Original schon 2000 erschienen, die deutsche Ausgabe 2006 und die Neuausgabe bei "Feder & Schwert" dann 2012. Wer ihn aber noch nicht kennt - es lohnt sich! Harry Dresden ist Privatdetektiv, einer von der Sorte, wie Humphrey Bogart ihn verkörpern könnte. Rauhe Schale, gutes Herz. Immer auf der Seite der Schwachen und Hilflosen, auch wenn es ihn das Leben kosten könnte. Und wie die klassischen "Schnüffler" der Pulp-Krimis der 40er Jahre, so erzählt auch Dresden seine Geschichte selbst, immer mit einer Prise Sarkasmus ... Ach ja - und Dresden ist Magier. Ein richtiger, einer der Blitze schleudern und Dämonen beschwören kann. Weshalb er auch der Polizei bei Ermittlungen hilft, die über deren Horizont gehen. Und so gerät er auch in diesem Fall an ein paar Gestalten, die eigentlich etwas zu groß und mächtig für ihn sind. Aber in solchen Situationen läuft Harry Dresden erst zur Höchstform auf! Sehr unterhaltsame Variante der Urban Fantasy-Sparte, düster, spannend, aber nicht ohne Humor. Lesenwert!

Harry Dresden stellt sich zerstörten Herzen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Magier Harry Dresden arbeitet als Berater für magische Angelegenheiten bei der Polizei und der Beginn unserer Geschichte führt uns genau zu dieser Tätigkeit - einem Pärchen wurden die Herzen zerfetzt (also im wahrsten Sinne des Wortes). Der Magier und die Beamten sind sich sicher: hier war Magie am Werk und das nicht gerade ... Der Magier Harry Dresden arbeitet als Berater für magische Angelegenheiten bei der Polizei und der Beginn unserer Geschichte führt uns genau zu dieser Tätigkeit - einem Pärchen wurden die Herzen zerfetzt (also im wahrsten Sinne des Wortes). Der Magier und die Beamten sind sich sicher: hier war Magie am Werk und das nicht gerade von der guten Sorte. Also macht er sich auf um diesen Fall zu lösen und nebenbei natürlich seine eigenen Fälle zu lösen, denn er ist eigentlich ein Privatdetektiv. Es macht absolut Spaß Harry Dresden bei seinen Fällen zu begleiten. Er erlaubt einen sehr großen Einblick in seine Gedankenwelt und erklärt so einiges, was auch neben den Fällen interessant ist, jedoch nicht unnötig zu wissen ist. Das er ein etwas schräger Charakter ist, macht die Sache noch sympathischer. Der Fall erweist sich dann auch noch größer als erwartet und so zieht er seinen Bahnen, schleppt Harry durch die ganze Stadt. Jim Butcher entführt uns in eine teilweise magische Welt und eine eigentlich menschlich Welt, in der seltsame Dinge passieren, wenn man hinter die Kulissen blickt. Wie oben schon erwähnt, erhält man sehr viel Einblick in Harrys Gedanken, was es aber keinen Deut schlechter macht, in diesem Fall auch deutlich interessanter, da unser Protagonist ein wenig wortkarger gegenüber anderen ist. Es hat absolut Spaß gemacht und ist eine deutliche Empfehlung für Krimi Noir Fans, die auch von einem Fantasysetting begeistert bzw nicht abgeneigt sind!

  • Artikelbild-0