Meine Filiale

Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks

Die Geschichte der HeLa-Zellen

Rebecca Skloot

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


HeLa-Zellen haben Millionen Menschen das Leben gerettet – doch niemand kennt die Frau, von der sie stammen: Henrietta Lacks

Wir haben den HeLa-Zellen die grössten Erfolge der Medizin zu verdanken. Sie ermöglichten Impfstoffe gegen Kinderlähmung, Medikamente gegen Krebs, und ohne sie gäbe es keine Genforschung. Was die meisten nicht wissen: Hinter dem Kürzel »HeLa« verbirgt sich Henrietta Lacks, eine schwarze Tabakarbeiterin, die 1951 an Krebs starb. Kurz vor ihrem Tod hatten Ärzte ihr Zellproben entnommen, aus denen die erste »unsterbliche« Zelllinie kultiviert wurde – ohne ihr Wissen. Rebecca Skloot erzählt die Lebensgeschichte der Henrietta Lacks und zeichnet den unvergleichlichen medizinischen Fortschritt nach, den ihre Zellen ermöglichten.

Ausstattung: 8 Seiten farb. Bildteil

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 506
Erscheinungsdatum 17.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15750-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18.5/12.5/3.8 cm
Gewicht 446 g
Originaltitel The Immortal Life of Henrietta Lacks
Abbildungen 8 Seiten farbige Bildteil
Übersetzer Sebastian Vogel
Verkaufsrang 34997

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0