Corpus Delicti

Ein Prozess – Geschenkausgabe

Juli Zeh

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.

Jung, attraktiv, begabt und unabhängig: Das ist Mia Holl, eine Frau von dreissig Jahren, die sich vor einem Schwurgericht verantworten muss. Zur Last gelegt wird ihr ein Zuviel an Liebe (zu ihrem Bruder), ein Zuviel an Verstand (sie denkt naturwissenschaftlich) und ein Übermass an geistiger Unabhängigkeit. In einer Gesellschaft, in der die Sorge um den Körper alle geistigen Werte verdrängt hat, reicht dies aus, um als gefährliches Subjekt eingestuft zu werden. Juli Zeh entwirft in »Corpus Delicti« das spannende Science-Fiction-Szenario einer Gesundheitsdiktatur irgendwann im 21. Jahrhundert, in der Gesundheit zur höchsten Bürgerpflicht geworden ist.

Ausstattung: mit Lesebändchen

Produktdetails

Verkaufsrang 21386
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Verlag btb
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 14.4/9.3/2 cm
Gewicht 158 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74525-8

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
1

Einfach Nein
von einer Kundin/einem Kunden aus Köthen am 02.05.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Logik Lücken, inkompetente Charaktere und eine Welt die sich nicht entscheiden kann ob der Staat eine Lachnummer oder Big Brother ist. Und der Schreibstil ist ebenfalls eine Qual.

Ein Roman mit Nachhall
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Ein feinsinniger Roman, dessen Genuß ich - trotz einer sehr begabten Sprecherin - in Form eines Buches empfehle. Denn die punktgenauen Formulierungen von Juli Zeh möchte man sich markieren, notieren und immer wieder zitieren.

Interessante Auseinandersetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2015

Stil und Ausdruck sind sehr gut, allerdings gerät die Geschichte etwas kurz. Somit kann nicht allzusehr in Tiefe dieser Welt/Gesellschaft eingegangen werden. Grundsätzlich wäre das Thema schon sehr interessant. Wesentlich höherwertig und detailreicher kann hier 1984 und/oder auch Eine schöne neue Welt genannt werden.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1