Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Die Stadt der verschwundenen Kinder

Roman

(60)
Sag mir, wo die Kinder sind

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen in ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat es jemand gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Portrait
Caragh O'Brien wuchs in Minnesota auf und studierte Literatur und Kreatives Schreiben. Nach dem Studium begann sie als Highschool-Lehrerin zu arbeiten und entdeckte nebenbei die Freude am Schreiben. »Die Stadt der verschwundenen Kinder« ist ihr erstes Jugendbuch und hat in den Vereinigten Staaten und in Grossbritannien viel Aufsehen erregt. Caragh O'Brien ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie und zwei Wüstenrennmäusen in Connecticut.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53422-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/3,8 cm
Gewicht 387 g
Originaltitel Birthmarked
Übersetzer Oliver Plaschka
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
43
13
3
1
0

„Panem“ und „Cassia & Ky“ ein ebenbürtiger Nachfolger!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Wie wird die Welt einmal aussehen, was für Staatsformen wird es geben? Eines von vielen möglichen Szenarien findet man in diesem Buch. Authentisch und mit sehr sympathischen Protagonisten geschildert, nimmt man der Autorin die Geschichte voll und ganz ab. Ein Tipp von der Kollegin, den ich so nur... Wie wird die Welt einmal aussehen, was für Staatsformen wird es geben? Eines von vielen möglichen Szenarien findet man in diesem Buch. Authentisch und mit sehr sympathischen Protagonisten geschildert, nimmt man der Autorin die Geschichte voll und ganz ab. Ein Tipp von der Kollegin, den ich so nur weitergeben kann. Ein Buch, das mich von der ersten Seite gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Leicht zu lesen und sehr kurzweilig, also auch etwas für die Lesemuffel unter den „All-Agern“. Daumen hoch!

Wenn nichtmal deine Eltern die waren, für die du sie gehalten hast....
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2018

Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich das Buch oder nicht eher doch das Buch mich eingesaugt hat. Ein großartiger Start der Trilogie um die junge Hebamme Gaya. Kaum schlägt man das Buch auf schon ist man mitten drin, zwischen Intrigen, Geheimnissen und Gefahren. Eine Dystrophie mit... Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich das Buch oder nicht eher doch das Buch mich eingesaugt hat. Ein großartiger Start der Trilogie um die junge Hebamme Gaya. Kaum schlägt man das Buch auf schon ist man mitten drin, zwischen Intrigen, Geheimnissen und Gefahren. Eine Dystrophie mit einer hochinteressanten Thematik. Ich liebe dieses Buch!

Nicht vergleichbar
von Ina Lukanowski aus Bonn am 13.07.2016

Zunächst einmal: Wie man dieses Buch auch nur annähernd mit "Panem" oder "Cassia&Ky" vergleichen kann ist mir ein absolutes Rätsel. Sowohl vom Schreibstil als auch vom Storyverlauf kann dieses Buch es niemals mit einem der beiden anderen Trilogien aufnehmen. Ich habe mir dieses Buch geholt und bin ziemlich enttäuscht worden.... Zunächst einmal: Wie man dieses Buch auch nur annähernd mit "Panem" oder "Cassia&Ky" vergleichen kann ist mir ein absolutes Rätsel. Sowohl vom Schreibstil als auch vom Storyverlauf kann dieses Buch es niemals mit einem der beiden anderen Trilogien aufnehmen. Ich habe mir dieses Buch geholt und bin ziemlich enttäuscht worden. Die Idee ist gut, aber leider ist die Story ziemlich langweilig aufgebaut... ich hatte keinerlei Interesse daran die Fortsetzung zu lesen. Meiner Meinung nach fehlt einfach die Spannung in diesem Buch.