Meine Filiale

Das Rotkehlchen

Erithacus rubecula

Die Neue Brehm-Bücherei Band 520

Rudolf Pätzold

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 44.90
Fr. 44.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Mit seiner rundlichen Gestalt und den grossen braunen Augen ist das Rotkehlchen ein Vogel, der wie kaum ein anderer in das bekannte 'Kindchenschema' passt. Auch die geringe Fluchtdistanz zum Menschen, der klangschöne Gesang und die schmucke Färbung haben zu seiner Volkstümlichkeit beigetragen.
Auf der anderen Seite steht das Rotkehlchen als aggressiver Einzelgänger, der sein Revier lautstark und vehement verteidigt und dessen Biologie und Verhalten voller faszinierender Details ist.
Der Autor versteht es, mit einer erzählerischen Sprache uns das Leben des Rotkehlchens näher zu bringen. Nach kurzen wissenschaftlichen Ausflügen kehrt er immer wieder zu seinen eigenen Beobachtungen zurück, so dass dieser Brehm-Band nicht nur Ornithologen, sondern auch viele Vogelliebhaber ansprechen wird.

RUDOLF PÄTZOLD, Jahrgang 1921, Ingenieur für Melioration; bis 1986 tätig im Fluss-, Talsperren- und Meliorationsbau; Leiter der Fachgruppe Ornithologie in Dresden von 1953 bis 1970; Hauptarbeitsgebiet sind die Lerchen; Verfasser der Brehm-Bände Feldlerche, Bd. 323 (1963/1975/1983), Heide- und Haubenlerche, Bd. 440 (1971/1986), Wasserpieper, Bd. 565 (1984), Ohrenlerche, Bd. 586 (1987), Baumpieper, Bd. 601 (1990) und Die Lerchen der Welt, Bd. 617 (1994).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 159
Erscheinungsdatum 01.09.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89432-423-0
Verlag VerlagsKG Wolf
Maße (L/B/H) 20.6/14.4/1 cm
Gewicht 262 g
Abbildungen 4., unveränd., Nachdr. d. mit 66 Abbildungen und 9 Farbfotos auf Taf. 20,5 cm
Auflage 4. unveränd. Auflage, Nachdr. d. 3. Auflage 1995.

Weitere Bände von Die Neue Brehm-Bücherei

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0