Hero

Impressionen einer Familie

Root Leeb

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Hero

    Ars vivendi

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Ars vivendi

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Hero, ein Vater, der versagt hat. Fünf erwachsene Kinder, die keinerlei Gefühl der Zusammengehörigkeit verbindet. Und ein Hochzeitsfest auf Mallorca, bei dem Nele, die »unsichtbare« Tochter, fehlt. Doch als Hero an Krebs erkrankt, ist es genau diese eine, die sieht, was zu tun ist. Sie akzeptiert den mitunter skurrilen Umgang ihres Vaters mit dem Sterben, konfrontiert ihn mit ihrer Liebe zu dem Nigerianer Ken und gewinnt durch ihre Entschlossenheit nach und nach den Respekt Heros. Kurz vor seiner letzten Einweisung ins Krankenhaus überreicht er ihr einen geheimnisvollen Karton. Erst nach seinem Tod soll Nele den Inhalt an Mutter und Geschwister verteilen ...
Ein Roman vom Leben und vom Abschiednehmen: Schnörkellos, ehrlich, bisweilen komisch und zugleich auf faszinierende Weise zart und sensibel.

Root Leeb, geboren 1955, studierte Germanistik, Philosophie und Sozialpädagogik. Sie war zwei Jahre als Lehrerin tätig, danach arbeitete sie als Strassenbahnfahrerin in München. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin und Illustratorin in der Nähe von Mainz. Mit ihren Bildern hat sie sich vor allem im Buch- und Kalenderbereich einen Namen gemacht.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 06.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86913-175-7
Verlag Ars vivendi
Maße (L/B/H) 22.3/14.6/2.5 cm
Gewicht 400 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Last, not least.
von Nina Brennecke aus Bielefeld am 09.01.2013

Keinerlei Gefühl der Zusammengehörigkeit verbindet die fünf erwachsenen Kinder. Heros Kinder. Hero, ein Vater, der versagt hat. Ein Hochzeitsfest auf Mallorca, bei dem die zweite Tochter, Nele, fehlt. Sie ist allerdings die Einzige, die erkennt, was zu tun ist, als Hero, ihr Vater, an Krebs erkrankt. Ein einfühlsamer Roman... Keinerlei Gefühl der Zusammengehörigkeit verbindet die fünf erwachsenen Kinder. Heros Kinder. Hero, ein Vater, der versagt hat. Ein Hochzeitsfest auf Mallorca, bei dem die zweite Tochter, Nele, fehlt. Sie ist allerdings die Einzige, die erkennt, was zu tun ist, als Hero, ihr Vater, an Krebs erkrankt. Ein einfühlsamer Roman über Familie, Liebe, Freundschaft. Über Einsamkeit. Aber auch über den Tod. Ein schwerer Schickalsschlag kann die Sichtweise auf das Leben und auf eine einzelne Person verändern!


  • Artikelbild-0