Yella

Nina Hoss, Devid Striesow, Hinnerk Schönemann

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Yella

    DVD

    Versandfertig innert 3 Wochen

    Fr. 14.90

    DVD
  • Yella

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 16.90

    1 DVD
  • Yella

    DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 16.90

    DVD

Beschreibung

Yella steigt in den Zug nach Hannover um ihr altes Leben hinter sich zu lassen, nachdem ihr verschuldeter Noch-Ehemann versucht hat, sie beide im Fluss zu ertränken. Dort lernt sie Philipp kennen, der sie in die Welt des Risikokapitals einführt. Doch die Vergangenheit holt Yella ständig ein, sodass sie nicht mehr weiss, was Traum und was Wirklichkeit ist.

Produktdetails

Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 06.10.2012
Regisseur Christian Petzold
Sprache Deutsch
EAN 9783864970627
Genre Drama
Studio Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
Originaltitel Cinemathek Traum und Wirklichkeit 8 - Yella
Spieldauer 89 Minuten

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eiskalt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 03.11.2011
Bewertet: Medium: DVD

Yella erleidet einen Verkehrsunfall und sieht nicht ihr gelebtes Leben an sich vorbeiziehen,sondern das Leben,das sie sich erträumt hat. Ein Leben in der Welt des Geldes,der Konferenzen und Hotels. Nina Hoss überragt in diesem Film von Christian Petzold ,der bis in die Nebenrollen stark besetzt ist.Genannt seien hier Barbara A... Yella erleidet einen Verkehrsunfall und sieht nicht ihr gelebtes Leben an sich vorbeiziehen,sondern das Leben,das sie sich erträumt hat. Ein Leben in der Welt des Geldes,der Konferenzen und Hotels. Nina Hoss überragt in diesem Film von Christian Petzold ,der bis in die Nebenrollen stark besetzt ist.Genannt seien hier Barbara Auer,Burghart Klaussner und in einer Hauptrolle,Devid Striesow. Der Regisseur schafft es einen faszinierenden und verstörenden Blick in eine eiskalte Welt zu werfen,in der auch die Akteure seelenlos erscheinen. Kapitalismuskritik und die Konfrontation der ostdeutschen mit der westdeutschen Wirtschaftswelt werden hier eindrucksvoll dargestellt. Unbedingt ansehen!!!!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11