Meine Filiale

Hopfentod

Schwabenkrimi

Bernd Weiler

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Tettnanger Hopfenbauer hängt tot in seinem Hopfengarten. Kein klarer Fall, wie Kommissarin Lorenz erkennen muss, denn der Tote wurde nicht erhängt.
Seine verschiedenen Verletzungen deuten auf mehrere Täter hin. Was war beim Hopfenfest am Samstagabend tatsächlich passiert?
Die Kommissarin und ihr Team ermitteln und suchen nach einem Anfang. Aber nur der Zufall bringt Kim Lorenz auf eine erste Spur, die zurück in die Vergangenheit führt. Dabei muss sie gegen eine Mauer aus Schweigen und Schuld kämpfen.

Bernd Weiler wurde in Eislingen/Fils geboren, studierte Anglistik und Germanistik in Tübingen und Leeds, arbeitet als freier
Redakteur, Lektor und Schriftsteller. Neben zahlreichen Veröffentlichungen im Bereich Natur und Reisen, schreibt er auch selbst Krimis. Er lebt mit seiner Familie in Pfullingen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88627-927-2
Verlag Oertel u. Spörer
Maße (L/B/H) 19.2/12/2.5 cm
Gewicht 195 g
Auflage 3. Auflage (2019)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Hopfen und andere tödliche Dinge
von Marion Olßon aus Reutlingen am 09.04.2013

Irgendetwas ist schief gelaufen bei dem Hopfenfest in Tettnanger. Denn danach wird der Hopfenbauer erhängt aufgefunden, er weist so zahlreiche Verletzungen auf, dass von mehreren Tätern ausgegangen werden muss. Das Erhängen sollte wohl nur die Tat verschleiern. Kommissar Lorenz steht vor schwierigen Ermittlungen, denn die Besuch... Irgendetwas ist schief gelaufen bei dem Hopfenfest in Tettnanger. Denn danach wird der Hopfenbauer erhängt aufgefunden, er weist so zahlreiche Verletzungen auf, dass von mehreren Tätern ausgegangen werden muss. Das Erhängen sollte wohl nur die Tat verschleiern. Kommissar Lorenz steht vor schwierigen Ermittlungen, denn die Besucher des Festes schweigen beharrlich. Nur der Zufall birgt eine Spur, eine Spur, die den Kommissar in die Vergangenheit des Dorfes führt. Dort, wo Schuld und Sühne auf dem Land nie verjähren. Ein Regional-Krimi aus dem Bodenseegebiet. Farbig, interessant und spannend wird hinter die Kulissen eines Dorfes geblickt, der Bodensee dient dabei als toller Hintergrund.


  • Artikelbild-0