Meine Filiale

Regeln der Bedeutung

Zur Theorie der Bedeutung literarischer Texte

Revisionen Band 1

eBook
eBook
Fr. 276.90
Fr. 276.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 331.00

Accordion öffnen
  • Regeln der Bedeutung

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 331.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 276.90

Accordion öffnen

Beschreibung

'Bedeutung' ist ein Grundbegriff literaturwissenschaftlichen Arbeitens. Jede interpretierende Aussage über einen literarischen Text setzt Annahmen darüber voraus, auf welche Weise literarische Texte Bedeutung erzeugen, vermitteln oder veranlassen können. In der Literaturtheorie und Ästhetik der letzten Jahrzehnte wurden verschiedene Bedeutungskonzeptionen entwickelt. Eine allgemein akzeptierte Klärung des Begriffs steht bislang aus. Der Band soll zu einer solchen Klärung führen. Seine internationalen Beiträger nehmen die ältere Diskussion auf und suchen nach interdisziplinären Integrationsmöglichkeiten für eine Präzisierung des Begriffs. Ansätze zur Bestimmung des Bedeutungsbegriffs aus Psychologie und Linguistik, Philosophie und Soziologie sowie aus musikwissenschaftlicher, filmhermeneutischer und medientheoretischer Sicht werden mit verschiedenen literaturwissenschaftlichen Perspektiven verbunden.

Aus dem Inhalt:

I. Sprachliche und sprachanalytische Aspekte der 'Bedeutung'

II. Literatur- und kulturwissenschaftliche Konzepte von 'Bedeutung'

III. Mediale Konstitution von 'Bedeutung'

IV. Historische Aspekte literarischer 'Bedeutung'

Fotis Jannidis teaches in the Department of German Studies at the University of Munich, Germany.

Gerhard Lauer is Professor of literature at the Georg-August University of Göttingen, Germany.

Matias Martinez is Professor of literature at the International University of Bremen, Germany.

Simone Winko teaches modern German literature and is at present Acting Professor at the Christian-Albrecht University of Kiel, Germany.

"Eine sehr lesenswerte, informative Zusammenstellung."Nadyne Stritzke in: KULT_online 7/2005 "Ein Kompendium, das in keiner seri sen literaturwissenschaftlichen Veranstaltung, Arbeitsbibliographie bzw. Forschungsarbeit zum Thema fehlen darf."Jan Standke in: Magdeburger Arbeitskreis Kulturwissenschaften 2005 "[...] d rfte dieser Sammelband an theoretischer Wucht und interdisziplin rer Vielfalt auf seinem Themengebiet derzeit kaum seinesgleichen finden."Harald Fricke in: IASLonline 2004

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Matías Martínez, Simone Winko
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 762 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783110907018
Verlag Walter de Gruyter
Dateigröße 139060 KB

Weitere Bände von Revisionen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0