Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Ich muss verrückt sein, so zu leben

Kompromisslose Experimente in Sachen Nächstenliebe

(2)
"Man hatte mir beigebracht, was man als Christ glaubt. Aber niemand hatte mir gezeigt, wie man als Christ lebt."
Wie lebt man als Christ? Diese Frage führt Shane Claiborne auf ungewöhnliche Wege. Er reist nach Kalkutta und begleitet Mutter Teresa zu den Ärmsten der Armen - und dort begegnet er Gott auf ganz neue Weise. Seine "Bekehrung zur radikalen Nachfolge" ruiniert seine beruflichen Pläne, führt ihn in die Innenstadtghettos an die Seite der Vergessenen der Wohlstandsgesellschaft und zu Beginn des Irakkriegs 2003 als Friedensaktivist nach Bagdad. Der "Extremist der Nächstenliebe" erzählt eine Geschichte voller Leidenschaft, Kreativität und eines Glaubens, der durch kleine Taten der Liebe die Welt verändert.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783765570544
Verlag Brunnen Verlag Gießen
Dateigröße 1862 KB
eBook
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Mut zum Außergewöhnlichen
von Daniel Rottmann am 13.12.2009
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Shane Claiborne wagt etwas, vor dem viele zurückschrecken. Er lässt sich ein auf Grenzsituationen, Armut, Randgruppen unter den Ärmsten der Armen der Welt. Er wagt, wovon viele nur reden oder idealisiert träumen. Ein Aussteiger, der sein Leben hingibt für andere. Jemand, der seinen Glauben radikal leben möchte, nicht auf... Shane Claiborne wagt etwas, vor dem viele zurückschrecken. Er lässt sich ein auf Grenzsituationen, Armut, Randgruppen unter den Ärmsten der Armen der Welt. Er wagt, wovon viele nur reden oder idealisiert träumen. Ein Aussteiger, der sein Leben hingibt für andere. Jemand, der seinen Glauben radikal leben möchte, nicht auf Kosten anderer, sondern koste es IHN, was es wolle. Die eindrücklichste Szene, für die allein es sich schon lohnt, dieses Buch zu lesen, ist die Begebenheit in der Shane Claiborne und Freunde die Wallstreet in New York besuchen.

packend, autentisch
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2009
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

ein Buch das packt nicht loslässt und nicht spurlos an mir vorbei geht. Echte, GELEBTE Nachfolge: ein Muss!!!