Meine Filiale

The Dark Knight Rises

Batman Teil 7

Christian Bale, Gary Oldman, Michael Caine, Morgan Freeman, Marion Cotillard

(15)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • The Dark Knight Rises

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    1 DVD

Blu-ray

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • The Dark Knight Rises

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 19.90

    1 Blu-ray

Blu-ray 4K

Fr. 46.90

Accordion öffnen
  • The Dark Knight Rises  (4K Ultra HD) (+ 2 Blu-rays)

    2 Blu-ray 4K

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 46.90

    2 Blu-ray 4K

Beschreibung

Acht Jahre sind vergangen, seitdem Batman die Verbrechen von Two-Face auf seine Kappe genommen hat und für immer aus Gotham vertrieben wurde. Acht Jahre, in denen der fragile Frieden in der Metropole Bestand hatte. Doch als der nihilistische Bane die Stadt mit Terror von ungeahntem Ausmass überzieht und der Polizei ihre Grenzen aufweist, hat Bruce Wayne keine andere Wahl. Er muss sein Versteck verlassen und den Schwarzen Rächer wieder zu Leben erwecken: Nur Batman kann die Stadt retten, die ihn zu ihrem grössten Feind erklärt hat.

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23019 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Wie schon THE DARK KNIGHT wurde auch THE DARK KNIGHT RISES teilweise für IMAX-Kinos gefilmt. Nicht nur hat man dafür auf hochdetailliertes 70mm-Filmmaterial zurückgegriffen, auch das Bildformat ändert sich. Während die traditionellen 35mm-Sequenzen in 2,40:1 vorliegen, wechselt das Bild in den IMAX-Sequenzen in 1,78:1. Die Bildqualität in den IMAX-Szenen ist makellos. Kaum Rauschen, rasiermesserscharfe Detailzeichnung und klare, nicht nachgeschärfte Konturen prägen das Bild in diesen grossartigen Momenten. Beim Vorgänger wurde viel Kritik geübt, weil die 35mm-Szenen stark nachbearbeitet und digital wirkten. Das ist auch hier der Fall, aber nicht ganz so schlimm. Auf massives Nachschärfen hat man diesmal verzichtet, auch rauscht das Bild etwas mehr und wirkt weniger aggressiv gefiltert. Die Feinzeichnung ist aber nicht ganz so gut wie in den IMAX-Momenten. Die Kompression arbeitet indes sauber und zeigt keine Blockbildung. Die Farben wirken, wie von der Reihe gewohnt, düster, aber satt. Der Kontrast erscheint vereinzelt einen Hauch zu dunkel, das Schwarz etwas zu dominant. Das ist aber nur ein kleiner Makel, da Weiss niemals überstrahlt und sich auch die Plastizität durchaus sehr überzeugend präsentiert. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial nirgends zu erkennen.

Untertitel für THE DARK KNIGHT RISES sind in Deutsch, Englisch sowie vielen weiteren Sprachen vorhanden. Das Bonusmaterial befindet sich auf einer separaten Scheibe und gliedert sich wie folgt auf:

Die fast einstündige Dokumentation \"Das Batmobil\" (HD) beschäftigt sich mit der Historie des Batmobils von den Comics bis zu den aktuellen Filmen. Dabei kommen allerhand Personen zu Wort, unter anderem auch Christopher Nolan. Ein sehr nettes, interessantes Feature. \"Behind the Scenes: Das Ende des Dark Knight\" (HD) ist ein Sammelsurium aus kurzen Featurettes zu verschiedenen Aspekten der Produktion von THE DARK KNIGHT RISES. Insgesamt sind es zwölf Clips, die sich mit der Produktion, drei Clips, die sich mit den Charakteren und zwei Clips, die sich mit Rückblicken beschäftigen. Die Clips zur \"Produktion\" dauern insgesamt 68 Minuten und zeigen Aufnahmen von der Entstehung verschiedener Szenen sowie passende Kommentare von Crewmitgliedern. Die 28 Minuten dauernden Clips zu den \"Charakteren\" behandeln die Entwicklung von Bruce Wayne alias Batman sowie die neuen Charaktere von Bane und Selina alias Catwoman. Die beiden ingesamt 15 Minuten langen \"Rückblicke\" sind zwei grundverschiedene Clips. Der eine dreht sich um die Kameraarbeit sowie das IMAX-Bildformat, der andere blickt auf die gesamte THE DARK KNIGHT-Trilogie zurück und fasst die Geschichte zusammen. Weiter geht es danach noch mit vier Trailern (HD) zu THE DARK KNIGHT RISES sowie einer Bildergalerie.

Als zusätzliches Gimmick enthält die Filmdisc noch ein Feature namens Second Screen Experience, womit Smartphone-Besitzer interaktiv während des Films zusätzliches Material downloaden können. Dafür muss eine spezielle App installiert werden. Auch ein Link zu einer Digital Copy ist noch vorhanden.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3725 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit) 9,5 / 10 Punkte
Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB 8 / 10 Punkte
Italienisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Thai: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Japanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB

Der Sound von THE DARK KNIGHT RISES bietet das gewohnte Bild bei Warner Blu-rays. Leider gibt es erneut nur das englische Original in feinem DTS-HD Master Audio 5.1, während die deutsche Synchronisation nur in Dolby Digital 5.1 abgelegt wurde. Das Ergebnis ist ein in der Dynamik etwas komprimiert klingender, ziemlich leiser Sound in der deutschen Fassung, während das Original hörbar offener und räumlicher spielt und auch mehr Volumen aufweist. Trotzdem geht auch in der deutschen Tonspur in den Actionszenen gut die Post ab. Dynamische Split-Surroundeffekte umhüllen den Zuschauer, die Umgebungsklänge sowie der räumliche Filmscore sorgen auch in ruhigeren Sequenzen für Betrieb auf allen Kanälen. Die Filmmusik ist allerdings bewusst in den Actionszenen so abgemischt, dass sie sich in bestimmten Momenten in den Vordergrund drängt und daher die Effekte manchmal etwas übertönt. Das ist kein Fehler in der Abmischung! Dazu gibt es mörderischen Tiefbass, der wie erwähnt im englischen Original etwas druckvoller ausfällt und vor allem auch der sehr sonoren Stimme von Bane eine bedrohliche Intensität verleiht. Die Dialogwiedergabe an sich ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wenngleich man leider der deutschen Synchronisation eine ungewohnt mässige Synchronisation für einen Blockbuster attestieren muss. Es scheint so, als greifen die Synchro-Einsparungen bei Warner, die bereits in diversen TV-Serien (z.B. FALLING SKIES) zum Vorschein kamen, mittlerweile schon auf Blockbuster-Kinofilme über! Anders kann man sich die teilweise heruntergeratterten Texte sowie die im Vergleich zum Original nicht überzeugende deutsche Stimme von Bane nicht erklären. Die allgemeine Klangqualität ist von der Dynamikkompression der deutschen Tonspur abgesehen durchaus sehr gut. Die Höhen kommen klar und brillant, aber nicht überspitzt, die Mitten erklingen satt und breit, die Bässe kernig.

THE DARK KNIGHT RISES ist der krönende Abschluss von Christopher Nolans Trilogie um den schwarzen Rächer namens \"Batman\". Begonnen hatte das Ganze im Jahr 2005 mit BATMAN BEGINS, woraufhin im Jahr 2008 THE DARK KNIGHT an den Kinokassen neue Rekorde aufstellte. Wie schon die Vorgänger basiert auch THE DARK KNIGHT RISES von 2012 lose auf dem Batman-Universum von Frank Miller. Die Handlung setzt nach den Ereignissen im letzten Teil ein. Milliardär Bruce Wayne hat den Joker und Harvey \"Two-Face\" Dent besiegt, nimmt den Tod von letzterem aber auf Batmans Kappe, damit Gotham City ein neues Idol gegen das Verbrechen hat und die Bürger neuen Mut und Zuversicht schöpfen. Acht Jahre lang zieht sich Wayne auf sein Anwesen zurück, die Firma seiner Eltern steht mittlerweile kurz vor dem Bankrott. Da taucht plötzlich der morphiumsüchtige Terrorist Bane auf, der damit droht, eine Bombe in Gotham City zu zünden. Diese Bombe ist ein instabiler Fusionsreaktor, den Wayne Enterprises eigentlich als letzte Rettung unter der Stadt verborgen hatte. Das Militär riegelt Gotham ab, so dass die Einwohner die Stadt nicht verlassen können und niemand hinein kann. Anarchie und Chaos brechen aus. Nur einer kann das Unheil noch aufhalten: Bruce Wayne muss als Batman zurückkehren, doch diesmal hat er mit der verführischen Selina Kyle als \"Catwoman\" eine Verbündete...

Der laut Christopher Nolan letzte Teil \"seiner\" Trilogie führt das Konzept der Vorgänger konsequent fort. Der Film setzt vor allem zu Beginn nur auf sporadische Action und legt den Fokus auf die Entwicklung des gescheiterten Charakters von Bruce Wayne, der wie gewohnt famos von Christian Bale gespielt, wie ein Häufchen Elend als gebrochener Held in seinem Anwesen hockt und sich im Selbstmitleid suhlt. Körperlich ist er ausser Form, selbst Catwoman hat keine Mühe, seinen Tresor auszuräumen. Ein Grossteil des Films beschäftigt sich damit aus Bruce Wayne wieder einen starken Charakter zu machen, der es mit Bane schliesslich aufnehmen kann. Der Film reiht sich also ein in den Trend der Anti-Superhelden-Filme der letzten Jahre, bietet aber immer wieder superbe Actionszenen sowie mit Tom Hardy als Bane einen exzellenten Gegenspieler mit sehr eindringlicher Stimme, wenngleich er natürlich stets den Vergleichen mit Heath Ledgers \"Joker\" aus THE DARK KNIGHT standhalten muss - und das schafft er nicht ganz, auch weil Gesicht und Mimik immer durch die Morphium-Maske verdeckt sind. Auch die Stammbesetzung aus den Vorgängern mit Morgan Freeman, Gary Oldman sowie Michael Caine als Butler Alfred Pennyworth ist wieder mit von der Partie. Mit Anne Hathaway (DER TEUFEL TRÄGT PRADA) als \"Catwoman\" wurde zudem ein absoluter Volltreffer gelandet. Die Stimmung des Films ist wie gewohnt düster und leicht endzeitlich angehaucht - Kameramann Wally Pfister leistet hier erneut vorzügliche Arbeit. Das Ende liess Christopher Nolan relativ offen, es wird wohl weitere Batman-Verfilmungen geben, aber wahrscheinlich ohne ihn und Christian Bale. Dennoch ist THE DARK KNIGHT RISES ein vorzüglicher Abschluss einer jetzt schon legendären Superhelden-Trilogie, die man nicht verpassen sollte!

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt das Werk in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist sehr ausführlich, es fehlen aber Schmankerl wie Kommentare oder interaktive Inhalte.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 30.11.2012
Regisseur Christopher Nolan
Sprache Chinesisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Koreanisch, Spanisch, Isländisch, Thai, Französisch, Holländisch, Dän
EAN 5051890120229
Genre Fantasy/Action
Studio Warner Home Video
Originaltitel Dark Knight Rises
Spieldauer 164 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1), HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Thai: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Englisch: DD 2.0, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2012

Weitere Serientitel zu Batman

Buchhändler-Empfehlungen

Abschluss der Nolan Trilogie

Jeannette Menzi, Buchhandlung Schaffhausen

Der letzte Teil der Trilogie hat mir von der Geschichte her jetzt nicht so gut gefallen wie die Vorgänger, sehr aktion-lastig. Toll aber trotzdem: der Schluss, sehr emotional. Ist Batman jetzt tot oder doch nicht? Schauen bzw hören sie genau hin! Grossartig: Zimmers Filmsoundtrack. Herausragend: die schauspielerische Leistung von Joseph Gordon-Levitt als junger unbestechlicher engagierter Cop. Batman Forever?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
12
3
0
0
0

Blu Ray The dark knight rises
von LilaMaus am 17.11.2014

Dieser Batman ist wirklich super. Er ist immer spannend und am Ende überrascht er nochmals ... trotz der wirklich langen Filmdauer ist er immer spannend und ist zu keinem Zeitpunkt langatmig! Daher schwer verdiente 5 Sterne! Unbedingt empfehlenswert!

Bester Batman
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2013
Bewertet: Medium: DVD

ich kenne schon den ersten the dark knight teil ( den ich auch sehr gut gelungen finde), aber the dark knight rises ist eine nochmalige steigerung. Die geschichte von Batman wird eindrucksvoll gezeigt. Der film ist zwar ein bischen zu lang, aber die spannung hölt die ganze zeit an und man will ihn gleich nochmal sehen.

Krönender Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2013

Lange habe ich auf diesen Teil gewartet und wurde nicht enttäuscht. Dieser Teil kann vollends überzeugen durch Spannung und tolle neue Charaktere (Bane, Catwoman). Es steht in nichts seinen Vorgänger nach und tut meiner Meinung nach sogar "The Dark Knight" toppen. Ein würdiger Abschluss der Nolan-Trilogie


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12