Meine Filiale

Nießbrauch als Gestaltungsmittel im Erbschaft- und Einkommenssteuerrecht

Alexander Dietz

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,3, Hochschule Pforzheim (Steuer- und Revisionswesen), 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Niessbrauch begründet eine Aufteilung von wirtschaftlichem Eigentum und dem daraus entstehenden Nutzen. Der Begriff Niessbrauch klingt in unserer heutigen Zeit veraltet. Abgeleitet aus dem Gebrauch einer Sache und dem Genuss ihrer Früchte ist der Begriff aber dennoch schlüssig. Niessbrauch kann an Sachen, Rechten und Vermögen bestellt werden. Umfangreiche Regelungen zur zivilrechtlichten Behandlung sind in den

1030 - 1089 des BGB zu finden. In dieser Seminararbeit soll hauptsächlich auf den Niessbrauch an Sachen im Besonderen an Grundstücken eingegangen werden. Auf die Ausführungen hinsichtlich der Niessbrauchbestellung an Rechten und Vermögen wird nicht näher eingegangen.
Zuerst soll der Niessbrauch selbst mit seinen unterschiedlichen Ausprägungen untersucht werden. Am Beispiel des Zuwendungsniessbrauchs und des Vorbehaltniessbrauchs wird seine Bedeutung und Behandlung im Einkommen- und im Erbschaftsteuerrecht dargestellt. Abschliessend wird kurz der Niessbrauch in der heutigen Zeit gezeigt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 22 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783640225361
Verlag GRIN
Dateigröße 456 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0