Junge Rechtsphilosophie

ARSP Beiheft 135

Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie - Beihefte Band 135

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 61.90
Fr. 61.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 61.90

Accordion öffnen
  • Junge Rechtsphilosophie

    Nomos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 61.90

    Nomos

eBook (PDF)

Fr. 53.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die im Band versammelte junge deutschsprachige Rechtsphilosophie nimmt sich einer ganzen Breite aktueller und ständiger
Fragen der Rechtsphilosophie an: Wo liegen die Grenzen der Rationalität des Rechts? Wie verfasst sich politische Selbstbestimmung? Dient das Gefühl der Rechtsfindung? Wohin führt die Transnationalisierung und Pluralisierung des Rechts? Was leistet die Ökonomische Analyse des Rechts? Ist Rechtserzeugung Performanz? Ist die Menschenwürde abwägbar? Wie reagiert das Recht auf die wachsende Autonomie des Kindes?
Auf all diese und noch weitere Fragen liefern die Autorinnen und Autoren unverbrauchte Antworten. Der Band eignet sich nicht nur zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den behandelten Themen, sondern liefert zugleich einen repräsentativen Einblick in die Szene des deutschsprachigen Nachwuchses aus dem Bereich der Rechtsphilosophie.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 29.10.2012
Herausgeber Carsten Bäcker, Sascha Ziemann
Verlag Nomos
Seitenzahl 214
Maße (L/B/H) 23.8/17.2/2 cm
Gewicht 382 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8487-0032-5

Weitere Bände von Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie - Beihefte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0