Ehrenwort

detebe Band 24095

Ingrid Noll

(52)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Ehrenwort

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 44.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Generationen unter einem Dach: Student Max, die Buchhändlerin Petra, Ingenieur Harald und Willy Knobel, hochbetagt. Trautes Heim, Glück allein? Zwischen Maxiwindeln und mörderischer Eisenstange spielt diese bitterböse Kriminalkomödie. Ingrid Noll erzählt von einer Familie, die das Altern anpackt - auf unkonventionelle Art.

Produktdetails

Verkaufsrang 7159
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Verlag Diogenes
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Dateigröße 1350 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783257600315

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Ehrenwort - eine Geschichte "ganz Noll" :-)

Karin Krieger, Buchhandlung

Denn Sie weiss, wovon Sie erzählt - es geht um Willy Knobel der nicht ins Pflegeheim will, sondern vom Enkel eine Puddingkur bekommt - Noll's Mutter selber wurde 106 Jahre alt und war nie im Altersheim. Denn Sie schreibt besser denn je, selber dürfen wir ihr zum 75. Jubiliäum gratulieren - habe ich als Jungbuchhändlerin die ersten Romane gelesen, sie schon an Lesungen begrüssen dürfen und entdeckt, dass die "Grand Dame des Krimi Genre" ganz so ist wie sie schreibt: clever, unkompliziert,"mit alter Frische",herzlich, ironisch,.... Ehrenwort - es lohnt sich "Sie" zu lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
23
27
2
0
0

Durchschnitt
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 10.06.2014

Bisher kannte ich kein Buch dieser Autorin und habe aufgrund der Rezensionen ein spannendes Buch erwartet. Dabei war die Geschichte doch sehr konstruiert und vorhersehbar.

Böse Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2013

Ingrid Noll hat einen neuen Roman geschrieben, der sicher vielen Menschen aus der Seele spricht. Opa Willy ist jetzt ein Pflegefall und die Familie beschliesst sich um ihn zu kümmern, weil "lang kann`s ja nicht mehr dauern". Da haben sie allerdings nicht mit Enkel Max gerechnet, der seinen Opa mit Pudding wieder aufpeppelt. Turb... Ingrid Noll hat einen neuen Roman geschrieben, der sicher vielen Menschen aus der Seele spricht. Opa Willy ist jetzt ein Pflegefall und die Familie beschliesst sich um ihn zu kümmern, weil "lang kann`s ja nicht mehr dauern". Da haben sie allerdings nicht mit Enkel Max gerechnet, der seinen Opa mit Pudding wieder aufpeppelt. Turbulente Entwicklungen, Situationskomik und ein paar unbeabsichtigte Todesfälle machen das Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen

Typisch Noll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 15.04.2013

Ja, bei der ein wenig eigennützigen Pflege des Opas kommen einem schon mal gewisse Gedanken und Fantasien. Okay, der kleine Versuch etwas nachzuhelfen ist daneben gegangen. Schwupps! Jemand anderes muss leider daran glauben. Auch Opa selbst hat dann noch jemanden erlegt (jedenfalls fast). Sie verstehen nicht, um was es hier geht... Ja, bei der ein wenig eigennützigen Pflege des Opas kommen einem schon mal gewisse Gedanken und Fantasien. Okay, der kleine Versuch etwas nachzuhelfen ist daneben gegangen. Schwupps! Jemand anderes muss leider daran glauben. Auch Opa selbst hat dann noch jemanden erlegt (jedenfalls fast). Sie verstehen nicht, um was es hier geht? Lesen Sie selbst, Sie werden es nicht bereuen.

  • artikelbild-0