Schwarze Wiesn

Ein Oktoberfest-Krimi

Keller, Brandl

(1)
eBook
eBook
Fr. 8.60
Fr. 8.60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 8.60

Accordion öffnen

Beschreibung

Die zweihundertste Wiesn steht bevor und München fiebert dem Ereignis entgegen: Siebzehn Tage rauschendes Fest sollen es werden, Feierlichkeiten, wie sie die Stadt noch nie gesehen hat! Doch dann kommt alles ganz anders: Am Westkreuz wird ein Mann ermordet, der seine letzten Tage eindeutig auf der Theresienwiese verbracht hat. Als dann ein zweiter Toter am helllichten Tag auf dem Oktoberfest gefunden wird, droht die Jubiläumswiesn endgültig zu platzen. Hauptkommissar Georg Klostermeier steht unter Druck, denn die Morde scheinen im Zusammenhang zu stehen. Bei seinen fieberhaften Recherchen hinter den Kulissen des Jahrhundertereignisses stösst er auf dunkle Machenschaften und verstörende Schicksale - und die Zeit rennt ihm davon ...

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 172 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783869062181
Verlag Buch & media
Dateigröße 2899 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Guter Wiesn-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Sinzig am 02.09.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Krimi beginnt mit der Eröffnung der Wiesn. Das Lebensgefühl da wird sehr gut dargestellt - man ist quasi live dabei. Es geht um tote Schwarzarbeiter, die Wiesn und einen leicht verliebten Kommissar. Alles schlüssig und flüssig geschrieben. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Für eine eventuelle Neuauflage würde ... Der Krimi beginnt mit der Eröffnung der Wiesn. Das Lebensgefühl da wird sehr gut dargestellt - man ist quasi live dabei. Es geht um tote Schwarzarbeiter, die Wiesn und einen leicht verliebten Kommissar. Alles schlüssig und flüssig geschrieben. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Für eine eventuelle Neuauflage würde ich es gut finden, einen Lageplan der Wiesn beizufügen. Für Ortsunkundige war der beschriebene Gang über die Wiesn ziemlich schwer nachvollziehbar.

  • Artikelbild-0