Meine Filiale

Gib jedem seinen eigenen Tod

Roman

Proteo-Laurenti-Krimi Band 1

Veit Heinichen

(3)
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Gib jedem seinen eigenen Tod

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    dtv

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Gib jedem seinen eigenen Tod

    Zsolnay, Paul

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 28.90

    Zsolnay, Paul

eBook (ePUB)

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Gib jedem seinen eigenen Tod

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 17.90

    ePUB (Zsolnay)

Beschreibung

Liebhaber von Kriminalromanen mit italienischen Schauplätzen bekommen ein neues Ziel: Kommissar Laurenti ermittelt in Triest, das durch seine geographische Lage zur brisanten Schnittstelle zwischen Ost und West geworden ist. "So ein Mann hat uns noch gefehlt zum Trio wider den tödlichen Ernst: Brunetti, Wallander, Laurenti." Ellen Pomikalko

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783552056206
Verlag Zsolnay
Dateigröße 1396 KB
Verkaufsrang 11020

Weitere Bände von Proteo-Laurenti-Krimi

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Spannender und kluger Krimi aus Triest
von Lesefieber am 22.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein toll geschriebener Krimi, mit unheimlich interessanten Infos zu Triest oder auch zur Mafia. Im Verlauf des Buches nimmt die Spannung stetig zu, so dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will. Mit Hartnäckigkeit und Köpfchen rückt Kommissar Laurentin den Verbrechern auf den Pelz. Leider hat er nicht so viel... Ein toll geschriebener Krimi, mit unheimlich interessanten Infos zu Triest oder auch zur Mafia. Im Verlauf des Buches nimmt die Spannung stetig zu, so dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will. Mit Hartnäckigkeit und Köpfchen rückt Kommissar Laurentin den Verbrechern auf den Pelz. Leider hat er nicht so viel Einfluss auf seine Familie, denn da macht jeder, was er will und treibt Laurentin zur Verzweiflung. Charmant und witzig.

Commissario Laurenti´s erster Fall
von Sandra am 25.10.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin durch Zufall auf diesen Krimi gestoßen und habe ohne große Erwartungen zu lesen begonnen. Anfangs waren die vielen italienischen Namen eher gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Seiten hat mit das Lesen dann richtig Spaß gemacht. Der Autor hat es geschafft, neben einer spannenden Geschichte und einem wirklich sympathis... Ich bin durch Zufall auf diesen Krimi gestoßen und habe ohne große Erwartungen zu lesen begonnen. Anfangs waren die vielen italienischen Namen eher gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Seiten hat mit das Lesen dann richtig Spaß gemacht. Der Autor hat es geschafft, neben einer spannenden Geschichte und einem wirklich sympathischen Hauptprotagonisten, auch ein ganz eigenes Flair zu schaffen, in das der Leser eintaucht. Ich habe den Krimi fast in einem durchgelesen und mir danach auch gleich die anderen drei Laurenti-Krimis gekauft. Wer einen guten Krimi lesen will, sollte sich "Gib jedem seinen eigenen Tod" wirklich nicht entgehen lassen.

Schönes Triest
von Inspektor Schlumpf aus Gaspoltshofen am 31.01.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Veit Heinichens Roman ist eine empfehlenswerte Abwechslung, wenn man mal etwas anderes lesen will als Leon oder Camillieri.


  • Artikelbild-0