Warenkorb
 

Vom anderen Ende der Welt

Historischer Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
"Ein malerischer Titel und über 400 Seiten historisch angehauchte Unterhaltung mit einer kräftigen Prise Spannung, Leid und Liebe, eingebettet in ein wunderschönes Cover - wer so etwas schätzt und Fernweh mag, wird von Liv Winterbergs Erstlingsroman Vom anderen Ende der Welt mehr als angetan sein." Echo - Magazin der REWE Group 09/2011
Portrait

Liv Winterberg wurde 1971 geboren und studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Sie arbeitet als freie Autorin und Rechercheurin fu¿r Film und Fernsehen und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr erster Roman >Vom anderen Ende der Welt< wurde gleich ein Bestseller. Mit ihren insgesamt vier Romanen hat sich Liv Winterberg als starke Stimme im historischen Genre etabliert.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21451-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12/3 cm
Gewicht 317 g
Verkaufsrang 30448
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine mutige Frau. Eine aussergewöhnliche Liebe. Eine Reise ans Ende der Welt...

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Madeiras Lorbeerwald, Feuerlands Felsenküste, Tahitis Blütenpracht. Im späten 18. Jahrhundert hofft die junge Mary Linley in Plymouth darauf, als Botanikerin ferne Länder zu erkunden. Sie muss einen hohen Preis zahlen, um ihren Lebenstraum zu verwirklichen und an Bord der Sailing Queen auf Expeditionsreise in den Pazifik aufzubrechen. Doch ihr Weltbild gerät ins Wanken, als sie ihre LIebe zu dem Botaniker Sir Carl Belham entdeckt... Ein sehr schönes Buch, dass einen in die Fremde lockt und man sich am liebsten sogleich auf Reise begeben möchte....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
25
19
4
0
0

Ein historischer Schmöker mit ganz viel Abenteuer!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2019

Die Geschichte spielt im Jahr 1785. Die neunzehnjährige Mary hat nur eine große Leidenschaft: die Botanik. Sie träumt davon, auf Expeditionsreise in ferne Länder zu gehen. Das ist jedoch unmöglich für eine junge Frau in ihrer Zeit. Doch als ihr Vater stirbt und sie verheiratet werden soll, ergreift sie ihr Chance: Verkleidet als... Die Geschichte spielt im Jahr 1785. Die neunzehnjährige Mary hat nur eine große Leidenschaft: die Botanik. Sie träumt davon, auf Expeditionsreise in ferne Länder zu gehen. Das ist jedoch unmöglich für eine junge Frau in ihrer Zeit. Doch als ihr Vater stirbt und sie verheiratet werden soll, ergreift sie ihr Chance: Verkleidet als Mann wird sie, als Zeichner, in den Stab des Botanikers Sir Carl Belham aufgenommen und sticht auf der Sailing Queen zu einer Expedition um die halbe Welt in See. Ein unvergleichliches Abenteuer beginnt! Die Geschichte um Mary Linley, basiert auf dem realen Leben der französischen Forscherin Jeanne Baret. Mary erlebt jedoch so viele Abenteuer, dass die Botanik ein wenig zu kurz kommt, doch das hat mich nicht gestört. Es hat alle Zutaten eines guten historischen Romans: Gut recherchierter hintergrund, eine starke Frau, die ihrer Zeit vorraus ist, eine Liebesgeschichte und (mein persönlicher Favorit) als Schausplatz ein Schiff des 18. Jahrhunderts. Ein toller Schmöker für den Urlaub!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch hat mich überrascht. Spannendes historisches Abenteuer!

Um jeden Preis das Leben selbst bestimmen!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein historischer Abenteuerroman, so könnte man das Buch beschreiben. Mary, von ihrem Vater ins wissenschaftliche Arbeiten eingewiesen, will als Botanikerin die Welt bereisen. Eingefangen in die Konventionen der Zeit bleibt ihr nur der Weg, sich als Mann verkleidet auf einem Schiff zu verdingen. Und sie nimmt die Qual und Mühsa... Ein historischer Abenteuerroman, so könnte man das Buch beschreiben. Mary, von ihrem Vater ins wissenschaftliche Arbeiten eingewiesen, will als Botanikerin die Welt bereisen. Eingefangen in die Konventionen der Zeit bleibt ihr nur der Weg, sich als Mann verkleidet auf einem Schiff zu verdingen. Und sie nimmt die Qual und Mühsal auf sich, um ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Die Autorin schafft eine wunderbare fiktive Biografie, angelehnt an die reale Jeanne Baret, die zusammen mit dem Botaniker Commerson die Insel Tahiti "katalogisierte". Die Wege der Hauptfiguren sind emotional gewaltig skizziert, die beschriebenen Erlebnisse werden plastisch erlebbar - so vermeint man, die Gischt des Meeres zu verspüren und die Farben Tahitis leuchtend vor Augen zu haben. Absolut empfehlenswert!