Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Lichter setzen über grellem Grund

Roman

KIWI 1307

(10)

Renate Feyls Erfolgsroman über die bedeutendste Porträtmalerin des 18. Jahrhunderts
Elisabeth Vigée, Tochter eines Pastellmalers und einer Friseuse, ist 1767 gerade zwölf Jahre alt, als der berühmte Seemaler Claude Joseph Vernet ihr Talent entdeckt. Binnen kürzester Zeit wird aus der kleinen Liz eine gefeierte Porträtmalerin, die für ihren frischen, natürlichen Stil verehrt wird. Bald gehört auch Königin Marie Antoinette zu ihren Bewunderern und lässt sich gleich mehrfach malen.
Als die Revolution ausbricht und Versailles gestürmt wird, flieht Vigée mit ihrer Tochter nach Italien. Was als Kunstreise getarnt ist, wird zum langjährigen Exil. Während sie im Rest Europas und in Russland Triumphe feiert, bleibt in ihrer Heimat nichts, wie es war.
Raffiniert und geistreich erzählt Renate Feyl die Geschichte einer faszinierenden Frau, die in ihren Bildern einen neuen, freien Gesellschaftston anschlägt. Meisterhaft beleuchtet sie den europäischen Kunstmarkt und die geschichtlichen Umbrüche und liefert zugleich ein flirrend lebendiges, atmosphärisch beeindruckendes Zeitporträt.

Portrait

Renate Feyl, geboren in Prag, studierte Philosophie und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Von ihr erschienen ausserdem bei Kiepenheuer & Witsch »Idylle mit Professor«, 1988; »Ausharren im Paradies«, 1992; »Die profanen Stunden des Glücks«, 1996; »Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit«, 1999; »Streuverlust«, 2004; »Aussicht auf bleibende Helle«, 2006.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 18.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04490-4
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,7 cm
Gewicht 342 g
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Lichter setzen über grellem Grund

Lichter setzen über grellem Grund

von Renate Feyl
(10)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Eine Zierde in ihrem Hause

Eine Zierde in ihrem Hause

von Asta Scheib
(11)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von KIWI mehr

  • Band 1304

    32259735
    Der Zimmerspringbrunnen
    von Jens Sparschuh
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 1305

    32166197
    Der Aufmacher
    von Günter Wallraff
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 1306

    34964679
    Wenn Gott schläft
    von Shahin Najafi
    Buch
    Fr.13.90
  • Band 1307

    33748990
    Lichter setzen über grellem Grund
    von Renate Feyl
    (10)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 1308

    33748989
    Alles über Lulu
    von Jonathan Evison
    (21)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1309

    35344486
    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
    von Sven Regener
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1310

    33748982
    Geliebte Enkelin
    von Noelle Chatelet
    (1)
    Buch
    Fr.11.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2018
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbarer, biographischer Roman über eine bemerkenswerte Frau, die Marie Antoinette malen durfte, vor der Revolution fliehen musste und ihren Bildern das spezielle Etwas gab!

Elisabeth Vigee-Lebrun?
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2013

Renate Feyl hat ein Gespür für außergewöhnliche Frauenbiographien. In ihrem neuen Buch schildert das Leben der französischen Portraitmalerin Elisabeth Vigee-Lebrun, welche im 18. Jh. Triumphe feierte. Aber auch ein selbstbewusstes Leben führte. Von der Revolution ins Exil getrieben eroberte sie Europa. Perfekte Lektüre zum Wünschen und Verschenken!!

Wie sieht die "Farbe des Lebens" aus?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 15.04.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Renate Feyl schreibt auf ihre unnachahmliche Art über die französische Portraitmalerin Elisabeth Vigee-Lebrun (1755 - 1842). Mit diesem Roman werden wir tief hinein gezogen in das Frankreich Marie Antoinettes, der Revolution. Wir begleiten Vigee-Lebrun auf eine 12 Jahre andauernde "Studienreise" durch Italien, Österreich, Deutschland und Russland. Mit dieser "Flucht"... Renate Feyl schreibt auf ihre unnachahmliche Art über die französische Portraitmalerin Elisabeth Vigee-Lebrun (1755 - 1842). Mit diesem Roman werden wir tief hinein gezogen in das Frankreich Marie Antoinettes, der Revolution. Wir begleiten Vigee-Lebrun auf eine 12 Jahre andauernde "Studienreise" durch Italien, Österreich, Deutschland und Russland. Mit dieser "Flucht" entzieht sie sich der Verfolgung als Malerin der Aristokratie. Gleichzeitig begreifen wir beim Lesen, wie unglaublich selbstbewusst und talentiert diese Künstlerin von früher Jugend an war, wie eigenwillig sie ihren ganz eigenen Weg ging. Alleine alle Gedanken zu Farben, Grundierung der Leinwand und Suche nach der "Farbe des Lebens" macht Feyl so spannend nachvollziehbar, dass es ein Genuss ist, diesen historisch biografischen Roman zu lesen!