Die Deutschlehrerin

Roman

Judith W. Taschler

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Die Deutschlehrerin

    Picus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Picus

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen
  • Die Deutschlehrerin

    ePUB (Picus)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 11.00

    ePUB (Picus)

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Mathildas grosse Liebe, Xaver, hat sie verlassen. Eines Tages, einfach so, hat er alle seine Sachen gepackt und ist grusslos verschwunden. Mathilda erleidet einen Nervenzusammenbruch und erholt sich nur langsam, da das Rätsel um Xavers Motive sie nicht loslässt. Nach über sechzehn Jahren scheint sie nun ihren Platz im Leben gefunden zu haben: Sie ist Deutschlehrerin in einer anderen Stadt, beliebt bei ihren Schülern, sie hat Freundinnen und ein eigenes Leben. Da taucht Xaver, inzwischen gefeierter Jugendbuchautor, plötzlich wieder auf, und die beiden rekapitulieren sowohl ihre Beziehung als auch deren Ende. Die Geburt von Xavers Sohn nur wenige Monate nach der Trennung, dessen Entführung und der nicht geklärte Verbleib des Jungen wird zum Angelpunkt der Begegnung der einstmals Liebenden. Immer weiter spinnen sie ihre Vorstellungen, Ängste und Fantasien, bis am Ende keiner mehr vom anderen weiss, ob er die Wahrheit sagt: Hat Mathilda Xavers Sohn entführt? Hat Xaver mehr mit dem Verschwinden seines Sohnes zu tun, als er zugibt? Ein vielschichtiger Psychothriller, raffiniert, irritierend und bis zum letzten Moment fesselnd.

Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen. Nach einem Auslandsaufenthalt und verschiedenen Jobs Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitete als Lehrerin und ist freie Schriftstellerin. Sie verfasste Drehbücher, 2011 erschien ihr erster Roman 'Sommer wie Winter' im Picus Verlag.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 13.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85452-692-6
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 21.1/13.6/2.5 cm
Gewicht 390 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
29
11
6
3
0

von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2020
Bewertet: anderes Format

Judith Taschler begeistert auch in diesem Buch mit guten Sprachstil. Leider konnte ich für die Protagonisten kaum Sympathie aufbauen, dennoch wird angenehme Unterhaltung für zwischendurch geboten.

Die Deutschlehrerin
von einer Kundin/einem Kunden aus Muolen am 14.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Die Deutschlehrerin" ist eine spannende Geschichte zweier Hauptprotagonisten (Mathilda und Xaver), die im Wechselbad von Vergangenheit, Gegenwart und erfundenen Erzählungen agieren. Dieser Aufbau erfordert manchmal eine erhöhte Konzentration, sonst gerät der Leser ins Chaos der Figuren und Zeiten. Destotrotz möchte man weiter l... "Die Deutschlehrerin" ist eine spannende Geschichte zweier Hauptprotagonisten (Mathilda und Xaver), die im Wechselbad von Vergangenheit, Gegenwart und erfundenen Erzählungen agieren. Dieser Aufbau erfordert manchmal eine erhöhte Konzentration, sonst gerät der Leser ins Chaos der Figuren und Zeiten. Destotrotz möchte man weiter lesen, um die Beziehungskiste zu entschlüsseln. Ein empfehlenswertes Buch.

Genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine raffinierte, spannende und psychologisch gut durchdachte Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an mitreißt. Judith Tascller schafft es tatsächlich eine eigentlich erstmal völlig banal scheinendes Beziehungsdrama in ein absolut packendes Szenario zu verwandeln, dem man sich nicht mehr entziehen kann bis die letzte S... Eine raffinierte, spannende und psychologisch gut durchdachte Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an mitreißt. Judith Tascller schafft es tatsächlich eine eigentlich erstmal völlig banal scheinendes Beziehungsdrama in ein absolut packendes Szenario zu verwandeln, dem man sich nicht mehr entziehen kann bis die letzte Seite gelesen ist! Der fesselnde Schreibstil in Kombination mit einem genialen Aufbau sorgen dafür, dass die Geschichte absolut unter die Haut geht und man nicht aufhören möchte zu lesen.


  • Artikelbild-0