Textus - Contextus - Circumtextus

Mythos im Ausgang von Joyce, Aristoteles und Ricoeur

Narratologia Band 38

Johanna Sprondel

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 142.00
Fr. 142.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 142.00

Accordion öffnen
  • Textus - Contextus - Circumtextus

    De Gruyter

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 142.00

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 120.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Studie Textus – Contextus – Circumtextus widmet sich dem Mythos sowohl als philosophischem, wie auch als literaturwissenschaftlich operationalem Phänomen. Mittels der Methode der Texthermeneutik wird so unter anderem der Frage nachgegangen, welche Konsequenzen sich aus der Verortung eines mythopoetisches Werkes im weit verzweigten Gefüge thematisch konvergierender Texte für den Mythos, darüber hinaus jedoch auch für die Geschichtsschreibung ergeben. Entgegen poststrukturalistischer und dekonstruktivistischer Ansätzen wird hier der Mythos selbst als Methode etabliert und somit zur ästhetischen, aber auch kulturhistorisch relevanten Totalität. Entlang der Analysen von James Joyces' Ulysses, der Aristotelischen Poetik und des Spätwerks Paul Ricœurs wird so die Entwicklung einer Theorie des Mythos vorangetrieben, die den Mythos zu einer Vermittlungsinstanz der besonderen Art macht und von der "traditional tale" zu einem narratologischen Sonderfall erhebt.  

Johanna Sprondel, HU Berlin und Stanford University, Palo Alto, USA.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 199
Erscheinungsdatum 17.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-031091-7
Verlag De Gruyter
Maße (L/B/H) 23.6/16/1.7 cm
Gewicht 438 g
Auflage 1

Weitere Bände von Narratologia

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0