Warenkorb
 

Burnout kommt nicht nur von Stress

Warum wir wirklich ausbrennen - und wie wir zu uns selbst zurückfinden

(2)

Burnout hat nicht nur mit Stress zu tun

Dass Menschen, die ausgebrannt sind, überlastet sind, ist unbestritten. Was führt jedoch zu dieser Überlastung? Worüber erschöpfen wir uns tatsächlich? Das Buch zeigt, dass bisher angenommene Ursachen von Burnout in Wahrheit nur Symptome sind. Erstmalig wird deutlich gemacht, dass der Aspekt von Beziehung bei Burnout-Erkrankungen die entscheidende Rolle spielt: die Beziehung zu sich selbst und die Beziehung zur Umwelt. Menschen brennen aus, weil sie den Dialog zu sich verloren haben und in konfliktreichen Beziehungen zu ihrem Umfeld stehen.

Burnout ist kein Ausdruck von Schwäche. Es ist der gesunde Selbstregulationsversuch eines Menschen, der ein Leben lebt, das seiner Identität nicht entspricht. Basierend auf langjähriger Behandlungserfahrung mit Burnout-Patienten erklärt die Ärztin und Psychotherapeutin bisher noch nicht dagewesene Zusammenhänge dieser Volkskrankheit, die nun deutlich machen, warum die Erkrankungsrate weiter zunimmt, warum viele Betroffene sich nicht mehr erholen und warum so viele Behandlungen scheitern. Dabei muss dies nicht sein. Wenn bestimmte Mechanismen verstanden werden und ein Umdenken von Umfeld und Betroffenen stattfindet, kann jeder gesund und leistungsfähig bleiben oder wieder werden.

„Auf sich selbst und die eigenen Gefühle hören, mit sich selbst in Kontakt treten – das nenne ich die »innere Dialogfähigkeit«. Jemand, der das nicht tut, hat seinen Selbstschutz verloren. Er ist wie eine tickende Zeitbombe – für sich selbst und seine Umwelt.“

„Mir sind noch keine Menschen begegnet, die sich bewusst entschieden haben, gegen ihre eigene Identität zu leben – gleichwohl aber viele, die Letzteres tatsächlich taten. Erst viel später konnten sie die unbewussten Zusammenhänge entlarven, die dazu geführt hatten, zu meinen, es sei »das Beste, nicht man selbst zu sein«.“

„Solange es um Schuld geht, solange kann Heilung nicht geschehen. Schuldzuweisungen, weder in die eigene noch in die andere Richtung führen zur Gesundheit – im Gegenteil. Es geht nicht um Schuld, sondern es geht um Verantwortung… Wer dies erkennt, der wird frei.“

Portrait
Dr. med. Mirriam Prieß, Jahrgang 1972, hat an der Universität Hamburg Medizin mit anschließender Promotion im Fachbereich Psychosomatik studiert. Fort- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Analyse sowie in Supervision und Organisationsberatung. Sie war als Ärztin 8 Jahre in einer psychosomatischen Fachklinik in Hamburg tätig und unter anderem für den Behandlungsschwerpunkt Ängste, Depressionen und Burnout verantwortlich. Seit 2005 beratende Tätigkeit in der Wirtschaft mit Einzelcoaching von Führungskräften im Bereich Konflikt und Stressmanagement, Schulungen und Vorträge im Bereich Gesundheitsmanagement und Prävention mit dem Schwerpunkt Burnout.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 184
Erscheinungsdatum 25.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-517-08881-5
Verlag Südwest
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/2,3 cm
Gewicht 341 g
Abbildungen ca. 10 Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 6
Verkaufsrang 4.796
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein besonders wertvolles,hochinteressantes und hilfreiches fachliches Buch...........
von einer Kundin/einem Kunden aus Kammern im Liesingtal am 01.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dadurch habe ich den Dialog zu mir selbst wieder gefunden und teilweise den Ablauf des Burnouts besser verstehen können. Dieses Buch von Dr.Priess wäre meiner Meinung nach das beste und ehrlichste Werk,dass sowohl in der Prävention wie auch zum Verständlichmachen der Abläufe nach der Diagnose ,empfehlenswert ist.

Dieses Buch sollte schlicht Jeder lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Montmelon am 24.03.2013

Bislang konnte ich nur Textauszüge lesen, aber allein diese zeigen, dass Mirriam Priess den Lesern bislang nicht beachtete und unbekannte Erkenntnisse in den Burnout gibt, welche jeden einzelnen von uns betreffen. Nach dieser Lektüre kann man nicht mehr von einer Modekrankheit Burnout sprechen!