Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2014 in der Kategorie »Bestes Hörspiel«

Der Hundertjährige Band 1

Jonas Jonasson

(225)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Penguin

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Penguin
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Spaß am Lesen

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 22.90

    Spaß am Lesen

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Gekürzte Lesung)

    6 CD (gekürzt, 2013)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    6 CD (gekürzt, 2013)
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    3 CD (2013)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    3 CD (2013)

Hörbuch-Download

ab Fr. 8.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Unser Lieblings-Bestseller – jetzt endlich auch als Hörspiel

Eigentlich hat Allan Karlsson allen Grund zum Feiern: Er wird 100 Jahre alt. Das Problem ist nur, dass er im Altersheim festsitzt, noch alle Fünfe beisammen hat und sein Körper sich bisher standhaft weigert, das Zeitliche zu segnen. Zu allem Überfluss hat sich auch noch der Bürgermeister samt Lokalpresse angekündigt. Allan hat auf den ganzen Zirkus überhaupt keine Lust. So steigt er in seinen Pantoffeln kurzerhand aus dem Fenster und stellt bald ganz Schweden auf den Kopf ...

Das Hörspiel macht aus der urkomischen Flucht und irrwitzigen Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die grossen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt ist, ganz grosses Kino für die Ohren. Mit Matthias Habich als Allan Karlsson und vielen weiteren renommierten Stimmen. Aufwändig inszeniert von Leonhard Koppelmann – mit Auftritten von Franco, Mao, Stalin, Truman und anderen in Originalaufnahmen.

(3 CDs, Laufzeit: 2h 59)

"Sie können sich auf ein spannendes, witziges und absurdes Hörspiel freuen." (Walter Renneisen)

Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Nach 20 Jahren in der Medienwelt hatte er Lust auf einen radikalen Neuanfang, verkaufte die Firma und schrieb den Roman, über den er schon jahrelang nachgedacht hatte: »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«. Sein Debüt wurde in Schweden - und danach weltweit - zum absoluten Bestseller und auch zu einem international erfolgreichen Kinofilm. Auch Jonassons weitere Romane wurden gefeierte Bestseller, zuletzt »Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte«..
Heinz Sommer studierte in Freiburg im Breisgau u. a. Musikwissenschaft. Er promovierte 1983. Seit 1995 ist er Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks. In den Jahren 2007 bis 2011 war er ausserdem Präsident der Radioversammlung der Europäischen Rundfunkunion und Vorsitzender des Radio Committees. Heinz-Dieter Sommer verfasste bereits zahlreiche Arbeiten für und über das Radio. Beim Hörverlag sind seine Hörspielfassungen der Romane »Die Schatzinsel« von Robert Louis Stevenson, »Tonio Kröger« von Thomas Mann, »Siddhartha« von Hermann Hesse sowie »Homo Faber« von Max Frisch unter der Regie Leonhard Koppelmanns erschienen..
Wibke Kuhn, Jahrgang 1972, arbeitete nach dem Studium der Skandinavistik und Italianistik zunächst im Verlag. 2004 machte sie sich als Übersetzerin selbstständig. Sie überträgt skandinavische, englischsprachige und niederländische Romane und Sachbücher ins Deutsche (u. a. Stieg Larsson, Hendrik Groen und Nell Leyshon) und lebt in München..
Matthias Habich, Jahrgang 1940, begann 1967 seine Theaterlaufbahn mit Engagements an verschiedenen Bühnen, darunter die Münchner Kammerspiele, das Schauspielhaus Zürich und das Renaissancetheater Berlin. Neben wichtigen Titelrollen am Theater spielte Matthias Habich in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie in der ARD-Serie "Klemperer" – Ein Leben in Deutschland, in der Verfilmung des Grass-Romans "Die Rättin" oder in Margarethe von Trottas Verfilmung von Uwe Johnsons "Jahrestage". Für seine Darstellung des Heinrich Cresspahl wurde er mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Im Kino war er ausserdem in Caroline Links "Jenseits der Stille" und in ihrem Oscar-prämierten Film "Nirgendwo in Afrika" zu sehen, für den er 2002 den Deutschen Filmpreis als Bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Rolle in dem Thriller "Das Urteil" erhielt er 1998 den Adolf-Grimme-Preis. 2005 spielte er in der deutsch-polnischen Verfilmung der "Unkenrufe" von Günter Grass und 2008 in der internationalen Kinoproduktion "Der Vorleser". Für den Hörverlag hat Matthias Habich u. a. in den Hörspielen "Sofies Welt" und "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" mitgewirkt..
Walter Renneisen, geboren 1940, studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie. Nach seinem Besuch der Westfälischen Schauspielschule bekam er feste Engagements in Bochum, Dortmund und Darmstadt. Seit 1977 ist er als freier Schauspieler tätig. Fernsehzuschauer kennen ihn aus Serien wie "Der König" oder "Rote Erde" oder sowie von seinen Gastrollen in "Tatort", "Der Alte" u.v.m. Dass Walter Renneisen auch ein gefragter Sprecher ist, beweisen die mehr als 200 Hörspiele, in denen er mitwirkte. 1985 erhielt er den Hörspielpreis der Kriegsblinden, 1995 den Adolf-Grimme-Preis..
Rosemarie Fendel, eine der grossen deutschen Charakterdarstellerinnen, hat alle „Fünf Freunde“- Titel bei den Audionauten vorgelesen, in der ELTERN-Edition „Abenteuer Hören“ von Ottfried Preussler „Die Abenteuer des starken Wanja“ sowie von Carlo Collodi „Pinocchio“..
Leonhard Koppelmann, geboren 1970 in Aachen, führte 1996 zum ersten Mal bei einem eigenen Hörspiel Regie. Seitdem arbeitet er als freier Hörspielautor und als Theater- und Hörspielregisseur. So sind inzwischen unter seiner Regie über 200 Hörspiele entstanden, z. B. »Maria, ihm schmeckt’s nicht« sowie »Drachensaat« von Jan Weiler, »Homo Faber« von Max Frisch, »Baudolino« von Umberto Eco, »Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt« und – hochgelobt – »Wassermusik« von T. C. Boyle sowie »Doktor Faustus« von Thomas Mann, die alle im Hörverlag erschienen sind. In seinen Inszenierungen stehen vor allem die Schauspieler und Schauspielerinnen im Mittelpunkt, mit ihnen arbeitet er intensiv die individuellen Qualitäten der verschiedenen Autoren und Autorinnen aus. So entstehen äusserst vielfältige und höchst verschiedenartige Produktionen unter seiner Regie.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Matthias Habich, Walter Renneisen, Rosemarie Fendel, Charly Hübner, Marion Breckwoldt
Spieldauer 179 Minuten
Erscheinungsdatum 10.06.2013
Verlag Der Hörverlag
Anzahl 3
Hörtyp Lesung
Übersetzer Wibke Kuhn
Sprache Deutsch
EAN 9783844510102

Weitere Bände von Der Hundertjährige

Buchhändler-Empfehlungen

Schräg, absurd, lesenswert

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein Hundertjähriger soll gefeiert werden. Das ganze Dorf und die Presse stehen bereit ihn zu würdigen. Doch Allan hat keine Lust auf den Rummel und steigt kurzerhand aus dem Fenster seines Zimmers im Altenheim und taucht unter. Als er dann noch einen jungem Hippie seinen Koffer voller Geld klaut beginnt das Abenteuer.... Ein schräger und absurder Roadmovie den man gelesen haben sollte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
225 Bewertungen
Übersicht
160
43
5
6
11

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Allan Karlsson flüchtet an seinem hundersten Geburtstag durch ein Fenster aus dem Altenheim - zum Busbahnhof. Dort kommt er in den Besitz eines Drogenkoffers mit dem Inhalt von 50 Millionen Kronen. Der junge Mann, dem er ihn entwendet hat, gehört zur schwedischen Mafia. So nimmt dieses komische "Road Movie" seinen Lauf. Eine Sto... Allan Karlsson flüchtet an seinem hundersten Geburtstag durch ein Fenster aus dem Altenheim - zum Busbahnhof. Dort kommt er in den Besitz eines Drogenkoffers mit dem Inhalt von 50 Millionen Kronen. Der junge Mann, dem er ihn entwendet hat, gehört zur schwedischen Mafia. So nimmt dieses komische "Road Movie" seinen Lauf. Eine Story gepflastert mit Leichen, durchwoben mit Politik des 20. Jahrhunderts. Herrlich komisch!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies ist mein unangefochtener Favorit der unterhaltsamen Romane dieses Herbstes. Der hundertjährige Allan Karlsson zieht es vor, seiner Geburtstagsfeier zu entkommen und stellt bei seiner Flucht ganz Schweden auf den Kopf. Nebenbei lässt er amüsant die Weltgeschichte Revue passieren. Das Buch zauberte mir ein Dauergrinsen ins Ge... Dies ist mein unangefochtener Favorit der unterhaltsamen Romane dieses Herbstes. Der hundertjährige Allan Karlsson zieht es vor, seiner Geburtstagsfeier zu entkommen und stellt bei seiner Flucht ganz Schweden auf den Kopf. Nebenbei lässt er amüsant die Weltgeschichte Revue passieren. Das Buch zauberte mir ein Dauergrinsen ins Gesicht und ich wünschte, es wäre nie zu Ende gewesen. Ach, wie schön, bitte mehr davon, Herr Jonasson!

Meisterwerk
von Leserella am 13.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk. So unscheinbar der Titel, so unglaublich ist die Geschichte, gespickt mit schwarzem Humor, dass es nur so kracht. Auch geschichtliche Geschehnisse, Staatsoberhäupter und Atomphysiker bekommen ihr Fett weg. Und dazwischen ein Hundertjähriger, der es faustdick hinter den Ohren hat und imm... Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk. So unscheinbar der Titel, so unglaublich ist die Geschichte, gespickt mit schwarzem Humor, dass es nur so kracht. Auch geschichtliche Geschehnisse, Staatsoberhäupter und Atomphysiker bekommen ihr Fett weg. Und dazwischen ein Hundertjähriger, der es faustdick hinter den Ohren hat und immer cool bleibt, egal wie brenzlig es auch wird - einfach hervorragend erzählt.


  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
  • Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand