Warenkorb
 

Empört Euch!

Die Krise des Finanzmarktes ist für viele Menschen zu einer persönlichen Krise geworden. Aus dieser Krise hat sich zunächst der Aufschrei "Empört Euch!" entwickelt. Der ist dann zu einem Buch geworden, in dem der Diplomat, Lyriker und ehemalige Résistance-Kämpfer Stéphane Hessel seine Botschaft gegen den Finanzkapitalismus und für eine pazifistische Welt verkündet. Jetzt hat Tony Gatlif mit Stéphane Hessel einen Dokumentarfilm gemacht, der die Themen und Thesen der Streitschrift bebildert und erläutert. Hessel ruft eindringlich auf zum friedlichen Widerstand gegen die Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft, gegen die Diktatur des Finanzkapitalismus, gegen die Unterdrückung von Minderheiten, gegen die Umweltzerstörung auf unserem Planeten. Denn "Neues schaffen heisst Widerstand leisten. Widerstand leisten heisst Neues schaffen."
Rezension
Regisseur Tony Gatlif stellt Hessels Thesen Bilder aktueller internationaler Widerstandsbewegungen gegenüber und zeigt, wie dessen Texte zu politischen Aktionen führen. Eine mitreissende Inszenierung. ZITTY"Der Film "EMPÖRT EUCH!" ist natürlich ein Film für den Kopf. Klaren Kopf. Ein alter Mann gibt die gedankliche aktuelle Richtung vor. Und wir können kritisch folgen. Folgern. Was für ein aufrechter, grandioser, faszinierender klarer Wut-Bürger, dieser STÉPHANE HESSEL. Der am 27. Februar 2013 in Paris gestorben ist.Ein anerkannter moderner Rebell. Dieser Film ist - wie schon sein grosser kleiner Band (und wie auch seine 2011 herausgekommene Interview-Folgeschrift "Engagiert Euch!" (auch bei "Ullstein")- sein Vermächtnis.
VIELE sollten DAS jetzt sehen. Lesen. Aufnehmen. Anerkennen. Würdigen.
Und Handeln: "EMPÖRT EUCH!", verdammt nochmal."Hans-Ulrich Pönack
Portrait
Stéphane Hessel wurde am 20. Oktober 1917 in Berlin als Sohn des deutsch-jüdischen Schriftstellers Franz Hessel und der protestantischen deutschen Journalistin Helen Grund geboren. 1924 zog er mit Mutter und Bruder nach Paris. 1939 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an und schloss sich im Zweiten Weltkrieg der Résistance an. 1944 wurde er von der Gestapo verhaftet und in das KZ-Buchenwald deportiert. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Hessel 1946 Büroleiter des Vize-UN-Generalsekretärs und 1948 Sekretär der neu geschaffenen UN-Menschenrechtskommission, die mit der Erarbeitung der Charta der Menschenrechte der Vereinten Nationen beauftragt wurde. Anschliessend bereiste er im Auftrag der UNO und des französischen Aussenministeriums die Welt, trieb die Entkolonialisierung voran und vermittelte in Konflikten. Er trägt den Titel "Ambassadeur de France" und die Auszeichnung "Ritter der Ehrenlegion". Stéphane Hessel lebte mit seiner zweiten Frau in Paris. Im Jahr 2011 erhielt der Autor den Myschkin-Preis für sein Lebenswerk, 2012 wurde er mit dem vom Sloterdijk-Freundeskreis gestifteten Kulturpreis ausgezeichnet. Stéphane Hessel verstarb im Februar 2013 im Alter von 95 Jahren.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 11.01.2013
Regisseur Tony Gatlif, Stephane Hessel
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 9783848840045
Genre Dokumentation
Studio Alive Ag
Originaltitel Indignados
Spieldauer 72 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Französisch: DD Stereo
Produktionsjahr 2012
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.