Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Himmlische Träume

Die Fortsetzung des Weltbestsellers "Chocolat"

(13)
Vianne Rocher lebt mit ihren Töchtern auf einem Hausboot in Paris. Noch immer verzaubern ihre Schokoladenkreationen die Menschen. Eines Tages erhält sie einen Brief. Ihre alte Freundin Armande bittet sie, zurück nach Lansquenet zu kommen. Das Städtchen braucht ihre Hilfe ...
Der Duft von Pfirsichen und ein verheissungsvoller Wind treiben Vianne in Richtung Süden. Und wirklich, der kleine Ort ist zutiefst zerstritten, und ausgerechnet der Priester Reynaud scheint hinter allem zu stecken.

Portrait
Joanne Harris arbeitete fünfzehn Jahre lang als Lehrerin, bevor ihr mit Chocolat der Durchbruch gelang. Sie ist heute eine der erfolgreichsten und einflussreichsten englischen Autorinnen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783843704267
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 3844 KB
Übersetzer Adelheid Zöfel
eBook
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Himmlische Träume

Himmlische Träume

von Joanne Harris
(13)
eBook
Fr. 10.00
+
=
Ich kann mir alles merken.

Ich kann mir alles merken.

von Nora Ephron
eBook
Fr. 9.90
+
=

für

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
0
0

Explosion der Sinne
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2018

Ich bin eingroßer Fan französischer Filme und französischer Literatur, dieser Roman, die Fortsetzung von "Chocolat" liegt mir aber besonders am Herzen. Die Beschreibungen von Gerüchen, Geschmäckern aber auch von Farben ist in diesem Buch einfach einmalig. Joanne Harris lässt einen damit in eine ganz andere Welt abtauchen und hat... Ich bin eingroßer Fan französischer Filme und französischer Literatur, dieser Roman, die Fortsetzung von "Chocolat" liegt mir aber besonders am Herzen. Die Beschreibungen von Gerüchen, Geschmäckern aber auch von Farben ist in diesem Buch einfach einmalig. Joanne Harris lässt einen damit in eine ganz andere Welt abtauchen und hat mich hier noch mehr überzeugt als in ihrem verfilmten Bestseller. Denn auch, wenn die Autorin Engländerin ist, kann ich mir kaum einen französischeren Roman vorstellen.

Himmlische Träume
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.11.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Hilferuf aus Lansquenet, einem kleinen Dorf in Südfrankreich, ereilt Vianne auf dem Hausboot in Paris. Sie reist mit ihren beiden Töchtern mit gemischten Gefühlen los. Einerseits freut sie sich auf die alten Bekannten, andererseits hatte sie vor 8 Jahren, als sie dort abgereist ist, heftige Probleme mit dem... Ein Hilferuf aus Lansquenet, einem kleinen Dorf in Südfrankreich, ereilt Vianne auf dem Hausboot in Paris. Sie reist mit ihren beiden Töchtern mit gemischten Gefühlen los. Einerseits freut sie sich auf die alten Bekannten, andererseits hatte sie vor 8 Jahren, als sie dort abgereist ist, heftige Probleme mit dem örtlichen Pfarrer. Doch die Probleme sind inzwischen ganz anderer Art. Seit längerer Zeit gibt es eine Gruppe Maghrebiner die in der Dorfgemeinschaft integriert waren. Doch die Gruppe wurde immer größer und seitdem die tief verschleierte und undurchschaubare Ines dort lebt, haben sich die Fronten verhärtet. Nach und nach brachte sie alle Frauen und Mädchen dazu, sich ebenfalls zu verhüllen. Dann wurde in der ehemaligen Chocolaterie von Vianne eine Mädchenschule gegründet, da nach Ines Meinung die französischen Schulen nicht sittsam genug für muslimische Mädchen wären. Der Kampf tobt auch zwischen den religiösen Gebäuden. Nach der Moschee wurde auch ein Minarett gebaut und die Kirchenglocken versuchen die Lautstärke des Minaretts zu übertrumpfen. Als dann die Chocolaterie abgebrannt wird und eine Schlägertruppe sich den Priester Reynaud vornimmt, eskaliert alles. - Es ist Krieg im Dorf. Doch wie kann Vianne mit ihrer Gabe, in die Menschen hineinzusehen und mit ihren wunderbaren Pralinen wieder für ein friedliches Miteinander sorgen? Der Roman ist wunderschön poetisch geschrieben, die Menschen von Lansquenet sieht man förmlich vor sich. Eine Vielzahl von Problemen im menschlichen Miteinander werden angesprochen - und auch gelöst. Ein Roman, der nachdenklich stimmt. Aber er hat auch seine spannenden Seiten. Obwohl ich die beiden Vorgängerromane nicht gelesen habe, kam ich sehr schnell in die Handlung hinein. Vom Schreibstil her ein außergewöhnlich gutes Buch. Unbedingt lesenswert!

Rückkehr nach Lansquenet-Sous-Tannes
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Der Anfang des Buchs war etwas zähflüssig,außerdem mußte ich mich zuerst wieder an den Schreibstil (2verschiedene Ich -Erzähler) gewöhnen. Dann jedoch entwickelte die Geschichte einen Sog ,dem man sich nicht entziehen konnte. Vianne Rocher kehrt nach acht Jahren mit ihren zwei Töchtern wieder zurück nach Lansquenet .Der Grund ist ein Brief... Der Anfang des Buchs war etwas zähflüssig,außerdem mußte ich mich zuerst wieder an den Schreibstil (2verschiedene Ich -Erzähler) gewöhnen. Dann jedoch entwickelte die Geschichte einen Sog ,dem man sich nicht entziehen konnte. Vianne Rocher kehrt nach acht Jahren mit ihren zwei Töchtern wieder zurück nach Lansquenet .Der Grund ist ein Brief aus dem Nachlass ihrer verstorbenen Freundin Armande. In dem kleinen Ort hat sich allerhand getan,was nicht immer positiv zu bewerten ist.Durch den Zuzug von vielen Maghrebinern herrscht ein regelrechter Krieg zwischen Moslems und Christen. Vianne gelingt es in der ihr eigenen Art mit viel gutem Zureden und natürlich ihren unvergleichlichen Schokoladenkreationen die Wogen zu glätten.Sie kümmert sich um jeden,der Hilfe braucht und legt sogar ihren Zwist mit Pere Reynaud bei.Joanne Harris gelingt es auf hervorragende Weise die altbekannten Protagonisten aus Chocolat mit den neuen Personen zu verknüpfen.Ìch fühlte mich sehr gut unterhalten. Buchtitel: Himmlische Träume