Meine Filiale

Der kleine Ritter Trenk

Der kleine Ritter Trenk Band 1

Kirsten Boie

(21)
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Der kleine Ritter Trenk

    Oetinger

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    Oetinger

gebundene Ausgabe

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 9.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf ins Leseabenteuer! Mit Ritterglück und Drachenmut

Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang - ja, so heisst es wohl! Aber ist es nicht schrecklich ungerecht, das alle Bauern ihrem Ritter gehören und kein bisschen sich selbst? Das findet jedenfalls der Bauernjunge Trenk. Er will es einmal besser haben als sein Vater, der schon wieder auf der Burg Schläge bekommen soll. Und so bricht Trenk mit seinem Ferkelchen am Strick auf in die Stadt, um dort sein Glück zu machen. Doch so einfach, wie Trenk sich das vorgestellt hat, ist es nicht mit dem Glück - gut, dass er auf seinem Weg immer wieder Freunde findet, die ihm weiterhelfen. Und wer hätte gedacht, dass der kleine Ritter Trenk vom Tausendschlag schliesslich sogar gegen den gefährlichen Drachen ins Feld ziehen wird?

Ein Lieblingsbuch für die ganze Familie - zum Vorlesen und Selberlesen. Im grossen Vorleseformat, aufwändig ausgestattet mit Lesebändchen und Leinenrücken. Und mit mehr als 200 farbigen Bildern von Barbara Scholz!

Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Knder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, machte dort ihr Abitur und studierte Germanistik und Anglistik. Zwei Semester besuchte sie, gefördert durch ein Auslandsstipendium der Hamburger Universität, die Universität Southampton/Grossbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch promovierte sie im Fach Literaturwissenschaft über die frühe Prosa Bertolt Brechts. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlagen des vermittelnden Jugendamtes musste sie ihre Berufstätigkeit aufgeben, um sich ganz dem Kind widmen zu können. In dieser Zeit schrieb sie, inspiriert durch die eigene Situation, ihr erstes Kinderbuch mit dem Titel "Paule ist ein Glücksgriff". Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg ((Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach; Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur).
und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur.

Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, Bücher, die keinen Zweifel daran lassen, dass die Autorin auf Seiten der Kinder steht. Dass sie dabei auch die Erwachsenen nicht vergisst, macht ihre Figuren so wahrhaftig und sympathisch, ihre Bücher so liebens- und lesenswert.

Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt Kirsten Boie auch kleinere Drehbücher fürs Kinderfernsehen, ausserdem Vorträge und Aufsätze zu verschiedenen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur. In den letzten Jahren unternimmt Sie zunehmend Reisen ins europäische und nichteuropäische Ausland im Auftrag des Goethe-Institutes. 2007 wurde sie für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jungendliteraturpreises ausgezeichnet.

Kirsten Boie lebt mit ihrem Mann im Einzugsbereich von Hamburg.

Zwei Dinge sind Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: "Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht."

An einem sonnigen Sommermorgen mitten im Mittelalter kam ein Bote durchs Land geritten... Kirsten Boie würde jetzt einfügen: "...denn damals gab es ja, wie du weisst, noch kein Internet, kein Radio und keine Fernsehnachrichten, ja, nicht einmal eine Zeitung - also musste alles durch einen Herold verkündet werden, der sich den Po wund ritt, um die Neuigkeiten von Burg zu Burg zu tragen..." oder so ähnlich, denn das ist Kirsten Boies besondere Art, Kindern von heute die Welt von früher zu erklären. Dabei pflegt sie immer die unmittelbare Ansprache mit Beispielen aus unserer Zeit, die ganz klar vor Augen führen, was damals anders war. Diese Vergleiche sind oft urkomisch - mit dem Ergebnis, dass man sie nicht mehr vergisst. In dieser neuen kleineren Geschichte - es gibt ja schon zwei dicke Vorläuferbände - geht es nun um nichts Geringeres, als um den Wunsch des Herrn Fürsten, den Stein der Weisen zu besitzen. Deshalb schickt er einen Boten durch sein Land, der einen Ritter finden soll, der diesen sagenumwobene Stein, dessen Eigenschaft es ist, seinen Besitzer zum Glücklichsten auf der gesamten Erdenscheibe zu machen, für ihn zu finden. Kann sich irgendjemand vorstellen, dass einer, der dieses Glücksobjekt findet, es wieder weggibt? Gut, dann ist der tiefere Sinn der Geschichte schon geklärt. Welche Rolle bei diesem Spiel nun der liebe Ritter Trenk und seine bezaubernde Freundin Thekla einnehmen, deren innigster Wunsch noch immer ist, Trenks Familie von dem fürchterlichen Werthold freizukaufen, das kann man nun mit grossem Genuss nachlesen. Verraten wird hier nur, dass es am Ende Ferkelchen ist, das sich am meisten über den geheimnisvollen Inhalt eines Kästchens freut, in dem sich der Stein der Weisen befinden soll. Auch dieses Abenteuer ist eine Geschichte mit Köpfchen, die Wissen und Weisheit schenkt, während sie ganz nebenbei einfach köstlich unterhält. Besonders erfreulich ist es, dass diese recht schmale Ausgabe - vor allem in Kombination mit den wunderschönen farbigen Illustrationen auf jeder Seite - Erstleser dazu ermutigt, selber zu lesen. Und das ist dann auch wirklich ein toller Erfolg für einen Zweitklässler, wenn er nun sein eigenes Ritter-Trenk-Buch gelesen hat. Gabriele Hoffmann (Leanders Leseladen, Heidelberg)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Altersempfehlung 5 - 5 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783862740727
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 9859 KB
Illustrator Barbara Scholz

Weitere Bände von Der kleine Ritter Trenk

Buchhändler-Empfehlungen

Bauer sein? Nö, dann lieber Ritter werden...

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

...denkt sich der kleine Trenk und entschliesst, mit seinem Haustier Ferkelchen in die grosse Stadt zu ziehen, um bei einem Ritter in die Lehre zu gehen. Unterwegs trifft er nicht nur auf eine lustige Schauspieltruppe, sondern auch auf gefährliche Räuber. Doch die Sache mit den Räubern entwickelt sich dann doch gaaanz anders, als gedacht :) Und was das Fräulein Tekla davon hält: Das müsst Ihr selbst herausfinden! Wunder-, wunderbar!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
17
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2021
Bewertet: anderes Format

Komm mit in eine vergangene Zeit und erlebe die Geschichte des Bauernjungen Trenk, der es sich in den Kopf gesetzt hat, einmal Ritter zu werden. Doch Ritter müssen müssen Abenteuer bestehen und das ist gar nicht so leicht. Witzige und spannende Lektüre für alle Leser ab 8 Jahren.

ein echter Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als das Buch 2006 erschien, war mein Größter in dem Trenk-Vorlesealter. Mittlerweile ist er erwachsen und bekommt immer noch leuchtende Augen beim Anblick des Buches... und nun lese ich es dem Jüngsten vor und er lauscht ebenso gebannt. Ein tolles Buch für kleine Abenteurer, für alle Ritterbegeisterten und für die ganze Familie!... Als das Buch 2006 erschien, war mein Größter in dem Trenk-Vorlesealter. Mittlerweile ist er erwachsen und bekommt immer noch leuchtende Augen beim Anblick des Buches... und nun lese ich es dem Jüngsten vor und er lauscht ebenso gebannt. Ein tolles Buch für kleine Abenteurer, für alle Ritterbegeisterten und für die ganze Familie! Kirsten Boie ist eine mehrfach ausgezeichnete und begnadete Autorin, die es versteht, freundlich, kindgerecht, liebevoll und zwischendurch auch humorvoll und mit einem Augenzwinkern zu schreiben und die Leser in den Bann zu ziehen. Der Bauernjunge Trenk zieht von zu Hause los, um in der Stadt sein Glück zu finden, Geld zu verdienen und ein Ritter zu werden und damit seine Familie aus dem Elend zu retten. Er besteht jede Menge Abenteuer, trifft viele Menschen und nebenbei erfährt man viel Wissenswertes rund ums Mittelalter. Und für alle, die nicht genug bekommen vom kleinen Trenk: es gibt inzwischen mehrere Bände, Hörspiele und sogar DVDs! Das Buch ist mit hochwertigem Papier, Leinenrücken und Lesebändchen hochwertig ausgestattet - es macht Freude, es in die Hand zu nehmen. Prädikat sehr wertvoll

Perfekt zum Vorlesen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mit seiner schönen Ausstattung - Leinenrücken, Lesebändchen und hübschen, farbenfrohen Illustrationen - ist der erste Band um den kleinen Ritter Trenk ein hochwertiges Sammlerstück, das seinen Platz im Kinderbuchregal verdient. Kurze Kapitel mit kleinen Rückblicken und eine kindgerechte Sprache, in der der Leser direkt angespro... Mit seiner schönen Ausstattung - Leinenrücken, Lesebändchen und hübschen, farbenfrohen Illustrationen - ist der erste Band um den kleinen Ritter Trenk ein hochwertiges Sammlerstück, das seinen Platz im Kinderbuchregal verdient. Kurze Kapitel mit kleinen Rückblicken und eine kindgerechte Sprache, in der der Leser direkt angesprochen wird und auch mal einen Zusammenhang erklärt bekommt, machen es zum idealen Einstieg ins Vorlesen langer Romane. Schon für aufgeweckte 3- und 4Jährige geeignet, aber mit 8, 9 Jahren immernoch spannend. Perfekt! Trenks Heldenmut und seine ritterlichen Eigenschaften lassen ihn sein Schicksal selbst in die Hand nehmen. Die Freiheit und viele lustige Weggefährten erwarten ihn in der großen Stadt. Auf ins Abenteuer!


  • Artikelbild-0