Das Spiel heißt Mord

Kriminalroman

Madeleine Giese

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 3.40
Fr. 3.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein Fall für Kommissar Prottengeier: Ein Stadttheater irgendwo im Süddeutschen. Während der Abendprobe löst sich plötzlich ein tonnenschwerer Scheinwerferzug, kracht auf die Bühne und erschlägt die bösartige Regisseurin. Ein Schatten huscht von der Galerie über den Köpfen der Schauspieler. Nicht nur Leben und Tod hängen am Scheinwerfer, auch die Wahrheit ist eine Frage der Beleuchtung.
Das muss Kommissar Prottengeier irritiert feststellen, als er nun argwöhnisch diese Welt voll doppelter Böden und gefährlicher Illusionen betritt...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783955300616
Verlag Edel
Dateigröße 2968 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bretter die Mord bedeuten. Lesenswert und spannend.
von Charlotte O'Fraise am 30.04.2017

Madeleine Giese ist meine persönliche Lieblingsautorin im deutschsprachigen Raum. Jeder ihrer Romane ist eigen, anders, unterhaltsam, spannend, lebendig und sie beschreibt sehr pointiert. Die Personen sind realistisch, die Motive nachvollziehbar. "Splattereffekte" braucht die nicht, dafür ist das Leben der Personen viel zu treff... Madeleine Giese ist meine persönliche Lieblingsautorin im deutschsprachigen Raum. Jeder ihrer Romane ist eigen, anders, unterhaltsam, spannend, lebendig und sie beschreibt sehr pointiert. Die Personen sind realistisch, die Motive nachvollziehbar. "Splattereffekte" braucht die nicht, dafür ist das Leben der Personen viel zu treffend und gut beschrieben. Das ganze Buch ist unbedingt lesenswert, wie alle ihre Romane.

  • Artikelbild-0