Falco: Die Biografie

Peter Lanz

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
bisher Fr. 52.00
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 82  %
Fr. 9.00
bisher Fr. 52.00 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  82 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 9.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zu Lebzeiten war er bereits Legende, nach seinem bis heute mit Rätseln behafteten Tod wurde er zum Mythos: Falco, bürgerlich Hans Hölzl, lebte exzessiv. Er wurde Star, Stilikone und gleichzeitig Spiegel einer Generation. Berufliche Höhenflüge folgten privaten Abstürzen. Und umgekehrt. Mit 'Rock Me Amadeus' wurde er Nummer 1 in der ganzen Welt. Als er meinte, sein persönliches Glück mit Frau und Kind gefunden zu haben, fing sein Verhängnis an. Im Zentrum seines Denkens, Fühlens und Schaffens stand stets die Musik. Und seine Musik lebt weiter - und damit mehr denn je der Wunsch, dem Rätsel Falco auf die Spur zu kommen.

Peter Lanz arbeitete nach seiner journalistischen Ausbildung u. a. für Stern, Spiegel, Esquire, Forbes, Welt am Sonntag, Bunte, Hörzu. Er war Chefredakteur von Globo, Zeitschriftenentwicklungschef des Ringier Verlags und Referent am Münchener Institut für Kommunikationswissenschaft. Seit 2000 leitet er das PR-Unternehmen "lanz unlimited communications". Peter Lanz hat 13 Bücher veröffentlicht, darunter Sachbuchbestseller und Biografien über Falco und Woody Allen.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.02.2013
Verlag Carl Ueberreuter
Seitenzahl 255 (Printausgabe)
Dateigröße 1663 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783709001318

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Falco blieb zeitlebens ein Suchender
von peedee am 11.01.2020

„Rock Me Amadeus“, „Der Kommissar“, „Jeanny“ – wer kennt diese Lieder von Falco nicht? Falco, gebürtig Hans Hölzl, hat sich früh für Musik interessiert und ihm wurde auch das absolute Gehör attestiert. Sein Aufstieg an die Weltspitze brachte Sonne, aber auch viel Schatten über sein Leben. Er war stets auf der Suche – wonach, wus... „Rock Me Amadeus“, „Der Kommissar“, „Jeanny“ – wer kennt diese Lieder von Falco nicht? Falco, gebürtig Hans Hölzl, hat sich früh für Musik interessiert und ihm wurde auch das absolute Gehör attestiert. Sein Aufstieg an die Weltspitze brachte Sonne, aber auch viel Schatten über sein Leben. Er war stets auf der Suche – wonach, wusste er vielleicht selbst nicht genau. Peter Lanz erzählt vom Leben des mit 40 Jahren viel zu früh verstorbenen Sängers. Erster Eindruck: Das Cover mit dem Foto von Falco gefällt mir sehr gut – schnörkellos, passt. Falco ist mir aus meiner Teenager-Zeit bekannt und die obgenannten Lieder kenne ich selbstverständlich. Mir war nicht bewusst, dass es bereits 22 Jahre her sind, seit Falco 1998 in seiner Wahlheimat, der Dominikanischen Republik, verstorben ist. Der Autor hat sehr viele interessante Details aus Falcos Privat- und Berufsleben zusammengetragen und viele Wegbegleiter zu Wort kommen lassen. Falco liebte seine Mutter über alles und seine Heimatverbundenheit war lange Zeit so gross, dass er mehrere Anfragen ausschlug, die ihm, sofern er in die USA umziehen würde, noch mehr Erfolge bescheren würden. „Aber ich bin glücklich hier, und ich glaube, ich würde viel verlieren, wenn ich meinen Wohnsitz verlegte. Ich möchte meine Wurzeln eigentlich nicht vermissen.“ Falco war das einzige ausgetragene Kind von Drillingen. Er sagte später immer wieder, dass er das Gefühl habe, zwei Wesen seien um ihn herum. Vielfach wirkte Falco sehr arrogant, doch dies war für ihn eine Art Selbstschutz. Er wollte die Menschen nicht zu nah an sich heranlassen. Als Falco Vater wurde, veränderte dies sein Denken. Es war ein schwerer Schlag für ihn, als später ein Vaterschaftstest bestätigte, dass es nicht sein Kind war, das er doch so sehr liebte. Horst Bork, Chef der Plattenfirma Teldec, war wohl einer der wichtigsten Menschen in der Karriere von Falco. Aufgrund des Erfolges von „Der Kommissar“ wurden allein in Los Angeles drei Kneipen in „Der Kommissar“ umgetauft. Nach einer 90-Minuten Show auf dem Residenzplatz begann es zu regnen, doch die 20‘000 Zuschauer hielten durch. Es gab jedoch 130 Kreislaufzusammenbrüche für das Rote Kreuz, das mit 60 Mann im Einsatz war, zu behandeln. Falcos Leben und seine Karriere waren ein Auf und Ab. Er lebte exzessiv und blieb zeitlebens ein Suchender.

Bio-logisch?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Giganten der Lebensmittelindustrie haben mit ihren teils merkwürdigen Bio-Eigenmarken, jene erschwinglich gemacht. Fast kein Haushalt der nicht auch ein oder mehrere Bio-Produkte zu Hause hat. Wo Bio drauf steht, ist aber nicht immer Bio enthalten, und gerade dieses Buch erschüttert wieder einmal die ganze Lebensmittelindust... Die Giganten der Lebensmittelindustrie haben mit ihren teils merkwürdigen Bio-Eigenmarken, jene erschwinglich gemacht. Fast kein Haushalt der nicht auch ein oder mehrere Bio-Produkte zu Hause hat. Wo Bio drauf steht, ist aber nicht immer Bio enthalten, und gerade dieses Buch erschüttert wieder einmal die ganze Lebensmittelindustrie und deren eigentlich nicht ganz wahrheitsgemäßen Marketing-Strategen. Im Zuge der Industrialisierung des ökologischen Landbaus ist es nicht verwunderlich, wenn der Konsument mal genauer nachfragt oder in die Pflicht genommen wird, ökologisch und nachhaltig einzukaufen. Klar ist jedoch, dass ein Konzern ist erster Linie an den Gewinn denkt, wie und wer dafür aufkommt ist nebensächlich. Nun dürfte der eine oder andere Kritiker einige wahrscheinlich sehr nachvollziehbare Argumente hervorbringen, die es bei einer Weltbevölkerung von ca. 7 Milliarden Menschen die Massenproduktion unumgänglich macht. Dennoch empfehle ich ihnen dieses Buch zu lesen.


  • artikelbild-0