Antigone

TheaterText

Reclams Universal-Bibliothek Band 9227

Jean Anouilh

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 5.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Antigone ist eines der vier Kinder von Ödipus und Iokaste. Die beiden Brüder, Polyneikos und Eteokles töten sich gegenseitig im Streit um den Thron in Theben. Kreon, der Onkel, also der Bruder von Iokaste, wird der neue König. Er lässt den Leichnam von Eteokles begraben, aber den anderen Bruder, Polyneikos verweigert er dagegen das Begräbnis, weil er gegen die Stadt Theben gekämpft hat und daher ein Verräter ist. Antigone beschliesst heimlich ihren Bruder zu bestatten. Als Kreon dies erfährt, lässt er Antigone zur Strafe lebendig einmauern.

Der König will auch Ismene, die Schwester von Antigone bestrafen, weil sie von dem Plan von Antigone gewusst hat, dies lässt aber die Antigone nicht zu, sie nimmt die Schule auf sich. Ein Seher und ein Bote überreden Kreon die Antigone zu befreien und Plyneikos zu bestatten, doch es ist zu spät, Antigone ist schon tot. Haimon, der Sohn von Kreon, sowohl aber auch der Verlobte von Antigone, beging aus Kummer über ihren Tod Selbstmord. Die Eurydike, die Gemahlin von Kreon tötet sich ebenfalls. (Kreon regiert noch weiter in Theben.)

Jean Anouilh wurde 1910 in Bordeaux geboren. Er besuchte die école primaire supérieure Colbert und das Collége Chaptal in Paris und studierte einige Semester Jura an der Sorbonne. Darauf war er kurze Zeit in einer Werbefirma tätig, wurde später Sekretär des Regisseurs Louis Jouvet und heiratete die Schauspielrin Monelle Valentin. Nachdem sein erstes Stück "L`hermine" mit grossem Erfolg aufgeführt worden war, beschloss er, "nurmehr vom Stückeschreiben und hie und da von einem Drehbuch zu leben". Anouilh scheidet seine Dramen in piéces roses (Komödien) und piéces noires (Tragödien). Viele seiner Stücke wurden auch in Deutschland erfolgreich aufgeführt, wie z.B. "Der Reisende ohne Gepäck", "Antigone", "Colombe", "Jeanne oder Die Lerche", "Walzer der Toreros", "Der arme Bitos oder das Diner der Köpfe", "Becket oder Die Ehre Gottes".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783784481272
Verlag Langen/Müller
Dateigröße 256 KB

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Themen die auch in die heutige Zeit passen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr berührend und lässt sich auch in die heutige Zeit übertragen .... Themen die zum nachdenken anregen und auch heute noch genauso passieren könnten einziger Kritikpunkt Buch zerfällt bei mehrfachen lesen leider recht rasch

  • Artikelbild-0