Meine Filiale

Tod hinter dem Stephansdom

Ein Fall für Sarah Pauli 3 - Ein Wien-Krimi

Sarah Pauli Band 3

Beate Maxian

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Tod hinter dem Stephansdom

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 13.90

    Goldmann

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Todesfall aus der Wiener Society sorgt für Schlagzeilen - der dritte Fall für die Journalistin Sarah Pauli.

Die junge Journalistin Sarah Pauli hat es geschafft: Ihre Kolumne über Aberglauben beim "Wiener Boten" hat eine treue Leserschaft. Dass den Leuten manchmal die Fantasie durchgeht, ist für Sarah nichts Neues, daher nimmt sie es auch nicht besonders ernst, als eine aufgebrachte Anruferin behauptet, die todbringende "schwarze Frau" ginge im Blutgassenviertel hinter dem Stephansdom um. Doch schon am nächsten Tag sorgt der Tod eines angesehenen Unternehmers für Schlagzeilen - und gefunden wurde die Leiche in einer Wohnung in der Blutgasse ...

»Beate Maxian bedient ihre Leser wieder mit einem routiniert geschriebenen und exakt recherchierten Krimi.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641099626
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1685 KB
Verkaufsrang 25200

Weitere Bände von Sarah Pauli

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Toll gelungen
von Tamara von full-bookshelves aus Wien am 04.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung: Der dritte Teil der Reihe rund um die Wiener Journalistin Sarah Pauli beginnt gleich mal mit einem Mord, den man aus der Sicht der Mörderin lesen darf. Dann erhält Sarah einen Anruf mit dem Hinweis, dass die „schwarze Frau“, die den Tod ankündigt, in Wien umgeht. Als Sarah von dem Mord hört, der dort stattfand, wo die „... Meinung: Der dritte Teil der Reihe rund um die Wiener Journalistin Sarah Pauli beginnt gleich mal mit einem Mord, den man aus der Sicht der Mörderin lesen darf. Dann erhält Sarah einen Anruf mit dem Hinweis, dass die „schwarze Frau“, die den Tod ankündigt, in Wien umgeht. Als Sarah von dem Mord hört, der dort stattfand, wo die „schwarze Frau“ angeblich gesehen wurde, verbindet mit der Zeit eins und eins und schon steckt sie mitten in dem Fall und will mehr erfahren. Dabei geht sie, wie ich es schon aus den vorigen beiden Bänden kannte, sehr stur vor, lässt einige Dinge von ihrem Aberglauben einfließen und treibt gerne Kommissar Stein in den Wahnsinn. Auch die anderen Charaktere, wie Sarahs ArbeitskollegInnen und ihren Bruder, lernt man wieder etwas näher kennen. Das Buch ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, wodurch man viel Einblick von allen Seiten bekommt. Die Handlung geht zwar flott los, wird aber in der Mitte der Geschichte etwas langsamer und dadurch zäh zum Lesen, was mich ein bisschen gestört hat. Bis zum Ende habe ich geraten wer die Mörderin sein könnte und was ihr Motiv ist. Immer wieder haben sich neue Vermutungen ergeben - wirklich sicher war ich mir bis zur Auflösung nicht. Und was ich gar nicht erwartet hatte und mich sehr positiv überrascht hat: Es gibt einen queeren Plottwist. Fazit: Wieder ein spannender Teil mit Sarah Pauli. Ein unterhaltsamer Wien-Krimi, bei dem man gut mitraten kann.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2020
Bewertet: anderes Format

Gute, empfehlenswerte Krimikost aus unserem Nachbarland Österreich. Ein brisanter Fall in Wiens Jetset-Szene, spannend erzählt und mit viel Lokalkolorit! Ich lese die Sarah-Pauli-Reihe von Beate Maxian seit vielen Jahren mit großer Begeisterung.

Tod hintern dem Stephansdom
von einer Kundin/einem Kunden aus Attnang-Puchheim am 23.04.2019

Sehr spannend bis zur Mitte, weiter hab ich es noch nicht gelesen, trotzdem zum Empfehlen


  • Artikelbild-0