Pinguine frieren nicht

detebe Band 23473

Andrej Kurkow

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 15.00
Fr. 15.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Pinguine frieren nicht

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Viktor und der Pinguin Mischa, die beiden Helden von >Picknick auf dem Eis<, sehen sich nach einer turbulenten Suche wieder. Doch bis die beiden ihr Glück finden, wird noch einiges passieren ...

Andrej Kurkow, geboren 1961 in St. Petersburg, lebt seit seiner Kindheit in Kiew und schreibt in russischer Sprache. Er studierte Fremdsprachen (er spricht insgesamt elf Sprachen), war Zeitungsredakteur und während des Militärdienstes Gefängniswärter. Danach wurde er Kameramann und schrieb zahlreiche Drehbücher. Sein Roman >Picknick auf dem Eis< ist ein Welterfolg. Kurkow lebt als freier Schriftsteller in Kiew und arbeitet auch für Radio und Fernsehen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 23.04.2013
Verlag Diogenes
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Dateigröße 2013 KB
Übersetzer Sabine Grebing
Sprache Deutsch
EAN 9783257603200

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine skurrile Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zirl am 11.09.2015

Das Fortsetzungsbuch von Viktor und seinem Pinguin Mischa hat mich genauso wie "Picknick auf dem Eis" in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist sehr skurril und man bekommt einen Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse der postsowjetischen Ukraine. Vor allem die beschriebene Verquickung von schwerer Kriminalität und Pol... Das Fortsetzungsbuch von Viktor und seinem Pinguin Mischa hat mich genauso wie "Picknick auf dem Eis" in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist sehr skurril und man bekommt einen Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse der postsowjetischen Ukraine. Vor allem die beschriebene Verquickung von schwerer Kriminalität und Politik und den darin unschuldig hineingeratenen Hauptdarsteller hat mich vor dem Hintergrund der heutigen politischen Situation der Ukraine fasziniert. Das Buch ist sehr unterhaltsam und spannend geschrieben, der Hauptdarsteller gerät immer wieder von einer schwierigen Situation in die nächste auf der Suche nach seinem Pinguin, der ihm im ersten Buch abhanden gekommen ist. Der einzige Wermutstropfen ist für mich der Schluß, der mir zu märchenhaft endet und mich ein wenig enttäuscht hat. Trotzdem ein empfehlenswertes Buch, da es sehr spannend geschrieben ist.

Ein Pinguin in Russland
von Fugu am 01.08.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist fantastisch! Es hat Witz und Tragik, die Geschichte wird wunderbar leicht erzählt und hat doch viel Tiefe. Die Geschichte von Viktor und Pinguin Mischa geht zu Herzen. Einfach ein wunderbares Buch, das ich jedem gern empfehle. Ein Fenster zu einem kleinen Stück Russland.

  • artikelbild-0