Warenkorb
 

Emil auf der Baustelle

Heute ist Emils erster Tag als Lehrling auf der Baustelle! So eine Baustelle ist eine aufregende Sache und es gibt viel zu tun. Leider stellt Emil sich zunächst ziemlich ungeschickt an und ihm passieren jede Menge Missgeschicke. Doch dann ist er es, der in letzter Sekunde verhindert, dass das Traumhaus der Pinguine kurz vor Fertigstellung zerstört wird! Und Emil weiss nun, was er richtig gut kann. Mit Emil lernen die Kinder spielerisch, welche Arbeitsschritte nötig sind, um ein Haus zu bauen: Ein Fundament muss ausgehoben, Mauern müssen gemauert, Böden verlegt, Fenster und Türen eingebaut, Rohre und Leitungen verlegt und zum Schluss Wände verputzt und tapeziert werden. So eine Baustelle ist eine wuselige Angelegenheit und viele Hände sind nötig, bis ein Haus steht! Das ideale Buch für alle kleinen und grossen Bauarbeiter.
Portrait
Sharon Rentta wuchs in der englischen Kleinstadt Chester auf und entdeckte schon als Kind ihr Talent zum Zeichnen und Malen. Mit 15 stand für sie fest, dass sie Illustratorin werden wollte. Sie studierte an verschiedenen Universitäten, zuletzt an der Cambridge School of Art. Sie lebt mit ihrem Mann in Cambridge.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 24.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8369-5746-5
Verlag Gerstenberg
Maße (L/B/H) 28.2/25.8/1.2 cm
Gewicht 477 g
Originaltitel Animal Builders
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 4
Übersetzer Leena Flegler
Verkaufsrang 3071
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Beinahe wär’s schief gegangen
von leseratte1310 am 17.06.2017

Emil ist als Lehrling neu auf der Baustelle. Da gibt es viel zu tun. Aber Emil stellt sich nicht sehr geschickt an. Mal steht er im feuchten Beton und Mauern ist seine Sache auch nicht. Aber Emil ist stark und so kann er im letzten Augenblick die Planierraupe einfangen und so verhindern, dass das neue Haus der Pinguine zerstört ... Emil ist als Lehrling neu auf der Baustelle. Da gibt es viel zu tun. Aber Emil stellt sich nicht sehr geschickt an. Mal steht er im feuchten Beton und Mauern ist seine Sache auch nicht. Aber Emil ist stark und so kann er im letzten Augenblick die Planierraupe einfangen und so verhindern, dass das neue Haus der Pinguine zerstört wird. Als das Haus dann fertig ist, gibt es gleich ein Einweihungsfest, zu dem auch alle Tiere, die am Bau beschäftigt waren, eingeladen sind. Auf einer Baustelle ist viel los, daher sind Kinder immer von Baustellen begeistert. Auch diese Geschichte spricht die Kinder an, denn es gibt viel zu erfahren. So viele verschiedene Berufe haben mit dem Bauen zu tun und so viele Werkzeuge und Maschinen in Betrieb. Die passenden Bilder laden dann auch gleich zum Entdecken ein. Die Geschichte ist lehrreich und unterhaltsam zugleich. So ein Haus zu bauen, ist Teamarbeit und es funktioniert nur, wenn jeder seinen Teil erledigt. Die Kinder erfahren dabei, dass jeder seine besonderen Fähigkeiten hat und wenn mal was schief geht, wird es gerichtet. Auch Emil kann beweisen, was in ihm steckt. Ein richtig tolles Kinderbuch.